Ein Angebot von Lifeline
Dienstag, 31. März 2015

Entbindung & Kaiserschnitt

iStock_000042058792_Medium.jpg
Ob Entbindung oder Kaiserschnitt - nach der Geburt ist die Nähe der Mutter das Beste fürs Neugeborene
© iStock/RobHainer

Die Geburt eines Kindes ist jedes Mal aufs Neue ein Wunder. Ob natürliche Geburt oder Kaiserschnitt - heutzutage ist die menschliche und medizinische Betreuung von Schwangeren bei der Entbindung umfassend und sicher.

Es gibt verschiedene Arten der Entbindung. Viele schwangere Frauen wünschen sich eine möglichst natürliche Entbindung in angenehmer Atmosphäre ohne Krankenhaus-Atmosphäre. Dem tragen Geburtshäuser Rechnung oder Hebammen, die Hausgeburten betreuen. Es gibt auch noch weitere Varianten der Entbindung wie Wassergeburt oder sitzende Geburt.

Die meisten Schwangeren in Deutschland entbinden immer noch in Kliniken. Hier spielt auch das Sicherheitsbedürfnis eine Rolle, sind doch Kliniken medizinisch gut ausgestattet. Sollte es Komplikationen geben, kann hier einfach schneller gehandelt werden. Schwangeren Frauen, deren Geburt als Risikogeburt eingestuft wird, sollten auf jeden Fall in einer Klinik entbinden.

Gelegentlich wird ein Kaiserschnitt notwenig, es gibt aber auch Frauen, die sich aus unterschiedlichen Gründen für einen (Wunsch-)Kaiserschnitt entscheiden. Bei der spontanen Entbindung stehen in Kliniken häufig verschiedene Hilfsmittel, wie ein Wasserbecken oder ein Geburtsrad zur Verfügung. Die Schmerzen bei einer Geburt empfinden alle Frauen unterschiedlich und deshalb werden auch verschiedene Schmerzmittel bei einer Geburt angeboten. Eine häufig angewandte Methode der Schmerzlinderung während der Geburt ist die PDA (Periduralanästhesie).

Manchmal wird die Geburt auch eingeleitet. Für eine Geburtseinleitung gibt es verschiedene Gründe, zum Beispiel, weil sich keine Wehen einstellen wollen, bei Schwangerschaftserkrankungen oder einer Mehrlingsschwangerschaft.

Übrigens: Der Großteil der Väter (nämlich etwa 90 Prozent) ist heute bei der Entbindung des Babys dabei. Wichtig ist, dass sie sich mental auf Geburt oder Kaiserschnitt vorbereiten, damit sie Ihrer Partnerin die notwendige Stütze und für sie da sein können.

Entbindung & Kaiserschnitt
Entbindung & Kaiserschnitt

Eine unbelastete Schwangerschaft, perfekte Vorbereitung, doch dann ist die Geburt ein Alptraum. Für manche Frauen wird aus dem Wunder des Lebens ein Trauma. Sie brauchen Hilfe und Verständnis: von Fachleuten,... Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Zangengeburt (Zangenentbindung, Forzepsentbindung) bedeutet, dass der Arzt das Kind mit einer Geburtszange (Forzeps) aus dem Geburtskanal herauszieht. Die Zange besteht aus zwei miteinander verbundenen Löffeln... Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Die Entbindung mithilfe der Saugglocke ist die am häufigsten durchgeführte vaginal-operative Entbindungsmethode. Sie kann nur durchgeführt werden, wenn sich das Kind bereits unterhalb der Beckenmitte befindet. Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Wochenbettdepressionen oder Depressionen in der Schwangerschaft: Testen Sie sich selbst und suchen Sie sich wenn nötig Hilfe bei Ihrer Hebamme oder Gynäkologin! Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Wochenbettdepressionen sind Depressionen, die bei Frauen in der Zeit nach einer Entbindung auftreten können. In der Fachsprache werden auch die Begriffe postpartale oder postnatale Depressionen verwendet. Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Zur Geburtseinleitung gibt es unterschiedliche Methoden. Sofern der Muttermund reif ist, wird in Kliniken meistens ein Wehentropf verwendet. Prostaglandinpräparate werden üblicherweise zur Geburtseinleitung... Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Wenn die Wartezeit zum Ende der Schwangerschaft etwas zu lang wird, gibt es hilfreiche Mittel, selbst ein wenig nachzuhelfen. Sanfte Methoden wie Wehentees, Bäder oder Massagen können das Auslösen von Wehen... Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Als Wehencocktail wird eine Mixtur bezeichnet, die bei Schwangeren Wehen auslösen soll. Ein solcher Wehencocktail sollte jedoch nie ohne Rücksprache mit der Hebamme oder des Arztes eingenommen werden. Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Falls es während der Geburt zu Problemen kommt, die das Wohlbefinden des Kindes beeinträchtigen könnten, muss der Arzt bzw. die Ärztin oder/und die Hebamme zu jeder Zeit über den Zustand des Kindes informiert... Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Kaiserschnitte werden immer häufiger, obwohl die Folgen für Mutter und Kind nicht zu vernachlässigen sind und oft unerwähnt bleiben. Dennoch kann der Kaiserschnitt eine sinnvolle medizinische Alternative sein,... Mehr...

Schwangerschaft & Geburt

Hier finden Sie eine Übersicht der Experten-Foren, in denen Sie sich mit Experten unterhalten können.

Zum Experten-Forum
9monate Top Tool

Der chinesische Empfängniskalender sagt angeblich das Geschlechts Ihres Kindes voraus.

Zum Tool > Alle Tools & Services
9monate Top Tool

Schwanger? Finden Sie heraus, ob Ihr HCG-Wert bis zur 6.Schwangerschaftswoche im Normbereich liegt und sich normal...

Zum Tool > Alle Tools & Services