Ein Angebot von Lifeline
Freitag, 19. Dezember 2014

Entbindung & Kaiserschnitt

Die Geburt eines Kindes ist jedes Mal aufs Neue ein Wunder. Hier spielen verschiedene Vorgänge des Körpers eine wichtige Rolle.

Es gibt verschiedene Arten der Entbindung. Viele schwangere Frauen wünschen sich eine möglichst natürliche Entbindung in angenehmer Atmosphäre ohne Krankenhaus-Atmosphäre. Dem tragen Geburtshäuser Rechnung oder Hebammen, die Hausgeburten betreuen. Es gibt auch noch weitere Varianten der Entbindung wie Wassergeburt oder sitzende Geburt.

Die meisten Schwangeren in Deutschland entbinden immer noch in Kliniken. Hier spielt auch das Sicherheitsbedürfnis eine Rolle, sind doch Kliniken medizinisch gut ausgestattet. Sollte es Komplikationen geben, kann hier einfach schneller gehandelt werden. Schwangeren Frauen, deren Geburt als Risikogeburt eingestuft wird, sollten auf jeden Fall in einer Klinik entbinden.

Gelegentlich wird ein Kaiserschnitt notwenig, es gibt aber auch Frauen, die sich aus unterschiedlichen Gründen für einen (Wunsch-)Kaiserschnitt entscheiden. Bei der spontanen Entbindung stehen in Kliniken häufig verschiedene Hilfsmittel, wie ein Wasserbecken oder ein Geburtsrad zur Verfügung. Die Schmerzen bei einer Geburt empfinden alle Frauen unterschiedlich und deshalb werden auch verschiedene Schmerzmittel bei einer Geburt angeboten. Eine häufig angewandte Methode der Schmerzlinderung während der Geburt ist die PDA (Periduralanästhesie).

Manchmal wird die Geburt auch eingeleitet. Für eine Geburtseinleitung gibt es verschiedene Gründe, zum Beispiel, weil sich keine Wehen einstellen wollen, bei Schwangerschaftserkrankungen oder einer Mehrlingsschwangerschaft.

Übrigens: Der Großteil der Väter (nämlich etwa 90 Prozent) ist heute bei der Entbindung des Babys dabei. Wichtig ist, dass sie sich mental auf Geburt oder Kaiserschnitt vorbereiten, damit sie Ihrer Partnerin die notwendige Stütze und für sie da sein können.

Am 1. Dezember geht es endlich los mit unserem diesjährigen Adventskalender. Dann verlosen wir hier täglich tolle Preise...

Zum Adventskalender
Entbindung & Kaiserschnitt
Entbindung & Kaiserschnitt

Eine CTG (Kardiotokographie, auch Wehenschreiber oder Herzton-Wehenschreiber) zeichnet die Herztöne des Ungeborenen und die mütterlichen Wehen auf. Das Untersuchungsgerät, der Kardiotokograph, stellt die... Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Beleghebammen betreuen Schwangere bei der Geburt in einem Krankenhaus. Sie sind häufig freiberuflich tätig und haben mit einer oder mehreren (Geburts-)Kliniken einen Belegvertrag abgeschlossen. Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Frühgeburten sind Geburten, bei denen das Baby in der Regel zwischen der 24. und der 37. Schwangerschaftswoche mit einem Gewicht zwischen 500 und 2.500 Gramm vor dem eigentlichen Geburtstermin zur Welt kommt.... Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Eine Geburt ist etwas Natürliches und bedarf im Normalfall keiner technischen Hilfsmittel. Wenn keine Probleme vorliegen, kann jede Frau diesen natürlichen Vorgang aus ihrem vorgesehenen Wissen heraus meistern. Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Oxytozin ist ein ganz besonderes Hormon, welches auch als Wehenhormon bezeichnet wird. Es löst Muskelkontraktionen aus und wird interessanterweise auch während des Geschlechtsverkehrs produziert, weshalb es... Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Wassergeburt ist eine Geburtsmethode, bei der die Schwangere die Wehenzeit im Wasser verbringt. Sie kann auch ihr Baby im Wasser gebären. Das Badewasser entspannt während des Geburtsprozesses die Muskeln, wirkt... Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Wochenbettdepressionen sind Depressionen, die bei Frauen in der Zeit nach einer Entbindung auftreten können. In der Fachsprache werden auch die Begriffe postpartale oder postnatale Depressionen verwendet. Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Kaiserschnitte werden immer häufiger, obwohl die Folgen für Mutter und Kind nicht zu vernachlässigen sind und oft unerwähnt bleiben. Dennoch kann der Kaiserschnitt eine sinnvolle medizinische Alternative sein,... Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Die PDA (Periduralanästhesie) – auch: Epiduralanästhesie (EDA) - ist eine lokale Betäubungsmöglichkeit, die vor allem während der Geburt angewendet wird. Dabei gelangt durch einen Katheter ein Betäubungsmittel... Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Bei Hypnose denken viele an Kommandos und Fremdbestimmtheit. Mit der klinischen Hypnose hat das wenig zu tun. Hebammen und Frauenärzte haben die Methode für die Geburtsvorbereitung entdeckt. Mehr...

Schwangerschaft & Geburt

Hier finden Sie eine Übersicht der Experten-Foren, in denen Sie sich mit Experten unterhalten können.

Zum Experten-Forum
9monate Top Tool

Der chinesische Empfängniskalender sagt angeblich das Geschlechts Ihres Kindes voraus.

Zum Tool > Alle Tools & Services
9monate Top Tool

Schwanger? Finden Sie heraus, ob Ihr HCG-Wert bis zur 6.Schwangerschaftswoche im Normbereich liegt und sich normal...

Zum Tool > Alle Tools & Services