Ein Angebot von Lifeline
Sonntag, 22. Juli 2018
Menu

Wehen fördern - Hausmittel im Überblick


Autor:
Letzte Aktualisierung: 20. Juli 2017

Weitere Artikel zum Thema
Entbindung & Kaiserschnitt

Die Periduralanästhesie (PDA) oder Epiduralanästhesie (EDA) ist das in Deutschland am häufigsten angewandte Verfahren zur Schmerzlinderung bei der Geburt. Die Betäubung erfolgt bei der PDA lokal. Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Oxytozin ist ein ganz besonderes Hormon, welches auch als Wehenhormon bezeichnet wird. Es löst Muskelkontraktionen aus und wird interessanterweise auch während des Geschlechtsverkehrs produziert, weshalb es... Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Eine Geburt muss etwas wundervolles sein und überhaupt - ist ja alles gut gegangen? Warum das Thema Geburtstrauma immer noch tabuisiert wird und was man dagegen unternehmen kann. Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Bei Hypnose denken viele an Kommandos und Fremdbestimmtheit. Aber HypnoBirthing ist eine natürliche Art der Selbsthypnose für eine sanfte Geburt. Hebammen und Frauenärzte haben die Methode für die... Mehr...

Weitere interessante Themen
  • Nachgeburtsphase

    Die Nachgeburtsphase beginnt, nachdem das Baby geboren ist. Sie ist die letzte der Geburtsphasen und dauert von der Abnabelung des Kindes bis zur Ausstoßung der Plazenta... Mehr...

  • Klinikgeburt

    Klinikgeburten sind in Deutschland der Regelfall. Mit etwa 98 Prozent bringen nahezu alle Schwangeren ihr Kind in einem Krankenhaus zur Welt. Nur etwa zwei Prozent entscheiden sich... Mehr...

  • Geburt von Zwillingen und Drillingen

    Die Geburt von Zwillingen oder Drillingen wirft im Vorfeld Fragen auf, die bei der Geburt eines einzigen Kindes in der Regel keine Rolle spielen. Ob eine herkömmliche, vaginale... Mehr...

Zum Seitenanfang