Suchen Menü

HCG-Rechner

Entwickelt sich der HCG-Wert normal?

Der Nachweis des Schwangerschaftshormons beta-HCG (humanes Choriongonadotropin/ß-HCG) gilt als Beweis für eine Schwangerschaft, da es bei einer gesunden Frau ausschließlich während der Schwangerschaft gebildet wird. Vom  Körper wird HCG etwa ab zwei Tage nach dem Einnisten der befruchteten Eizelle produziert, das entspricht etwa dem 7. bis 9. Tag nach dem Eisprung bzw. dem 21. bis 23. Zyklustag (bei einem Zyklus von 28 Tagen). Allerdings ist ein einzelner Wert nicht aussagekräftig über den Verlauf der Schwangerschaft. Viel wichtiger ist es, dass der Anstieg des HCG über mehrere Tage bis zur 6./7.Schwangerschaftswoche normal verläuft. Danach sollte sich ein Herzschlag beim Embryo zeigen.

Hier können Sie die HCG-Werte (Blutwerte) für den 8. bis 20. Tag nach dem Eisprung (bis SSW 4+6) berechnen. Bitte beachten Sie, dass dies nur Durchschnittswerte sind und keine Aussage über den Verlauf der Schwangerschaft zulassen!

Alternativ finden Sie alle HCG-Durchschnittswerte auch in unserer HCG-Tabelle. Wie man in der Tabelle sieht, liegen die HCG-Werte in einem relativ großen Normbereich. Wenn Sie Ihre Werte mit denen in der HCG-Tabelle vergleichen, machen Sie sich bitte bewusst, dass auch Werte außerhalb der in der Tabelle genannten Bereiche normal sein können. Entscheidend ist, dass der HCG-Wert überhaupt ansteigt und sich zunächst etwa alle zwei Tage ungefähr verdoppelt.

HCG-Tabelle

Eisprung (ES) + x Tage Durchschnittlicher HCG-Wert im Blut Normbereich
ES + 8 2 -
ES + 9 3 1,4 bis 5,3
ES + 10 5 1,7 bis 13,1
ES + 11 17 8 bis 35
ES + 12 34 20 bis 59
ES + 13 55 33 bis 91
ES + 14 89 57 bis 140
ES + 15 159 100 bis 252
ES + 16 260 156 bis 433
ES + 17 433 276 bis 706
ES + 18 700 473 bis 1.033
ES + 19 933 626 bis 1.384
ES + 20 1.399 973 bis 1.998
Beiträge im Forum "Geburtstermin Juli/August 2018"
Artikel zum Thema Schwangerschaft
Beschwerden & Erkrankungen

Warum wird der Bauch in der Schwangerschaft hart und welches Verhalten empfiehlt sich dann? Mehr...

Mit dem Alter sinkt die Wahrscheinlichkeit

Eine späte Schwangerschaft kommt heute immer häufiger vor. Gemeint sind damit Schwangerschaften, bei denen die Schwangere über 35 Jahre beziehungsweise 40 Jahre alt ist. Mehr...

Unverheiratete Eltern

Anerkennung der Vaterschaft bei unverheirateten Eltern: Welche Unterlagen Sie benötigen und welche Vorschriften und Fristen gelten. Mehr...

Harmlos oder Grund zur Sorge?

Ein harter Bauch kann in unterschiedlichen Stadien der Schwangerschaft auftreten. Wann Sie deswegen zum Arzt gehen sollten. Mehr...

Mangel vorbeugen

Folsäure gehört zu den wichtigsten Nährstoffen – nicht nur in der Schwangerschaft. Mit diesen Lebensmitteln beugen Sie einem Mangel vor. Mehr...

Lebensgefährliche Komplikation

Eine Fruchtwasserembolie ist zwar eine sehr seltene Komplikation, doch Mutter und Kind schweben dabei in Lebensgefahr. Mehr...

Tipps zur Geburtsvorbereitung