Suchen Menü
Wachstum des Babybauchs

Bauchumfang in der Schwangerschaft: Wie groß wird der Babybauch?

Du bist schwanger? Dann dreht sich in den nächsten Monaten sicher alles um deinen Bauch. Doch wann wächst der Babybauch eigentlich und wie groß wird der Bauchumfang in der Schwangerschaft überhaupt? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Bauchumfang in der Schwangerschaft
© Getty Images/Olga Rolenko

Kurzübersicht: Bauchumfang in der Schwangerschaft

Wie messen? Du kannst den Bauchumfang in der Schwangerschaft messen, indem du ein Maßband auf Höhe des Bauchnabels anlegst.

Was sagt er aus? Ein wachsender Bauch zeigt natürlich, dass auch Gebärmutter und Baby wachsen. Aber: Jeder Bauch wächst anders! Ob sich das Baby gut entwickelt, wird nicht anhand des Bauchumfangs, sondern mit Methoden wie einer Ultraschalluntersuchung festgestellt.

Was ist normal? Als Faustregel heißt es, dass sich der Bauchumfang in der Schwangerschaft etwa um 40 Zentimeter vergrößert. Doch das Wachstum ist individuell unterschiedlich und abhängig von verschiedenen Faktoren, zum Beispiel von der eigenen Statur oder von einer kindlichen Gewichtszunahme in Schüben.

Zu klein oder zu groß? Aufgrund der Individualität der Babybäuche sind Vergleiche mit anderen Frauen schwierig. Solltest du dir Sorgen um die Entwicklung deines Kindes machen, bitte stets deine gynäkologische Praxis oder deine Hebamme um Rat.

Artikelinhalte im Überblick:

Gipsabdruck vom Babybauch: Ideen und Tipps

Was ist der Bauchumfang in der Schwangerschaft und wie wird er gemessen?

Generell wird als Bauchumfang der Umfang deines Körpers bezeichnet, der sich in der Mitte zwischen dem unteren Rippenbogen und dem Hüftknochen befindet. In der Regel ist das etwa die Höhe des Bauchnabels.

Wer seinen Bauchumfang in der Schwangerschaft messen möchte, kann folgendermaßen vorgehen:

  1. Miss den Bauchumfang am besten morgens nach dem Toilettengang und vor dem Frühstück.

  2. Stell dich aufrecht hin und lege ein Maßband auf der Höhe des Bauchnabels um deinen Körper.

  3. Atme entspannt ein, wieder aus und lies nun das Ergebnis ab.

Möglicherweise misst deine Hebamme den Bauchumfang auch im Liegen, ebenso wie die Höhe der Gebärmutter (Fundusstand).

Wozu wird der Bauchumfang in der Schwangerschaft bestimmt?

In einigen gynäkologischen Praxen oder bei Hebammen kann es vorkommen, dass die Messung des Bauchumfangs zu den Routinemessungen bei den Vorsorgeuntersuchungen gehört. An einem wachsenden Bauch erkennt man schließlich, dass auch Gebärmutter und Kind größer werden.

Da sich der Bauchumfang in der Schwangerschaft aber von Frau zu Frau sehr unterschiedlich entwickelt und er kein alleiniges Indiz für die Entwicklung des Babys ist, spielt die Messung keine große Rolle. Ob es dem Baby gut geht, wird über Untersuchungen wie Ultraschall oder CTG bestimmt. Auch die Fruchtwassermenge kann durch eine Ultraschalluntersuchung ermittelt werden. Auf diese Weise lassen sich Abweichungen bei der Menge des Fruchtwassers feststellen.

Oft sind es eher die Schwangeren selbst, die ihren Bauchumfang in der Schwangerschaft messen. Zum Beispiel, um die Ergebnisse in einem Schwangerschaftstagebuch einzutragen und damit die Entwicklungen verfolgen zu können.

Werte und Wachstum: Welcher Bauchumfang ist in der Schwangerschaft normal?

Viele Frauen wünschen sich eine Tabelle zum Bauchumfang in der Schwangerschaft, um ihre Werte mit Durchschnittswerten zu vergleichen. Wirklich aussagekräftige Werte zum Wachstum gibt es allerdings nicht. Als Faustregel gilt, dass der Bauchumfang sich während der Schwangerschaft um rund 40 Zentimeter vergrößern und der gesamte Umfang am Ende der Schwangerschaft etwa 100 Zentimeter betragen kann. Das Wachstum ist jedoch von verschiedenen Faktoren abhängig – unter anderem von der Statur der Frau.

Faktoren, die den Bauchumfang beeinflussen

  • Gewichtszunahme oder -abnahme der Schwangeren: Manch eine Schwangere nimmt an Körpergewicht zu. Eine andere verliert vielleicht Gewicht aufgrund von Übelkeit und Erbrechen.

  • Gewicht und Größe der werdenden Mutter: Ob 60 oder 100 Zentimeter, schon zu Beginn der Schwangerschaft ist der Bauchumfang individuell vollkommen unterschiedlich.

  • Gewicht und Größe des Kindes: Es gibt zarte und kräftige Babys. Manche Kinder legen schubweise an Gewicht zu.

  • Gewebebeschaffenheit der Frau: Sportliche Frauen haben oft kleinere Babybäuche, da die Muskulatur und das Bindegewebe fester sind. Bei untrainierten Frauen oder Frauen mit einer Bindegewebsschwäche gibt das Gewebe unter Umständen schneller nach. Durch einen schnell wachsenden Babybauch steigt auch das Risiko für Dehnungsstreifen, da dein Bindegewebe bei einer Überdehnung reißen kann. Solche Hauterscheinungen sind harmlos, aber viele Frauen möchten sie gern vermeiden. Was du dafür tun kannst, verraten wir dir hier im Artikel über Schwangerschaftsstreifen.

  • Erstlings- oder Mehrfachmama: Oft ist der Babybauch bei Mehrgebärenden bereits früher sichtbar und wird insgesamt größer als bei der ersten Schwangerschaft.

  • Verteilung: Nicht jeder Babybauch ist gleich geformt: Es gibt runde Kugeln nach vorne oder seitliche Wölbungen, spitze Bäuche, mal weiter unten und mal weiter oben.

  • Schwangerschaftswoche: Der Schwangerschaftsbauch verändert sich im Lauf der Monate. In der Mitte der Schwangerschaft ist der Bauch meist weiter oben, mit den Senkwehen rückt er dann in den fortgeschrittenen Schwangerschaftswochen tiefer.

  • Mehrlingsschwangerschaft: Wenn eine Frau Zwillinge erwartet, kann sie in der Regel mit einem größeren Bauchumfang rechnen.

Tabelle für den Bauchumfang in der Schwangerschaft

Für die Zunahme des Bauchumfangs kannst du dich an folgender Übersicht orientieren:

  • ab 8. Schwangerschaftswoche: Viele Frauen bemerken bereits, dass sich der Bauch ganz leicht zu wölben beginnt. Oftmals nimmt der Bauchumfang in den frühen Schwangerschaftswochen auch zu, obwohl dahinter noch nicht das Baby steckt. Verdauungsbeschwerden wie eine Verstopfung oder Blähungen sorgen aufgrund der Hormonumstellungen dafür, dass der Bauch größer wird. In den folgenden Wochen werden die Beschwerden verschwinden und der Blähbauch wird vom echten Babybauch abgelöst.

  • ab 12. Schwangerschaftswoche: Der Bauchumfang nimmt nur wenig und langsam zu. Die Zunahme zeigt sich vor allem im Bereich des Hosenbunds. Möglicherweise spürst du die wachsende Gebärmutter dadurch, dass dir etwa im vierten Monat der Schwangerschaft deine Hosen nicht mehr so gut passen.

  • ab 16. Schwangerschaftswoche: Jetzt nimmt dein Bauchumfang deutlich zu und deine Schwangerschaft wird äußerlich sichtbar. Viele Frauen steigen auf bequeme Schwangerschaftskleidung um.

  • ab 25. Schwangerschaftswoche: Der Bauchumfang ist nun so groß, dass er die Beweglichkeit beeinflusst. Da man sich an seinen neuen Umfang noch gewöhnen muss, kann es zum Beispiel sein, dass man ab und zu mit dem Bauch irgendwo anstößt.

  • ab 33. Schwangerschaftswoche: Bis zur Geburt sind es jetzt noch ein paar Wochen – und in denen wächst der Bauchumfang deutlich. Vor allem im letzten Monat der Schwangerschaft legt dein Baby ordentlich an Gewicht zu.

Bauchumfang in der Schwangerschaft: Babybauch zu klein oder zu groß?

Wenn eine werdende Mutter ihren Bauchumfang regelmäßig misst und Abweichungen feststellt oder sich mit anderen Schwangeren aus der identischen Schwangerschaftswoche dazu austauscht, kommen oft Unsicherheiten auf. Ist mein Schwangerschaftsbauch zu klein oder zu groß? Wächst der Bauchumfang zeitgerecht?

In der Regel gilt: Nur weil ein Bauchumfang mal kleiner und mal größer ist, handelt es sich dabei nicht automatisch um ein Anzeichen für eine beeinträchtigte Entwicklung. Jeder Babybauch ist anders! Außerdem wachsen die Bäuche manchmal in Schüben: Jetzt mag dir dein Bauch vielleicht noch klein vorkommen, aber möglicherweise macht er dafür in einer Woche einen riesigen Satz. Solltest du dir Sorgen um die Entwicklung deines Babys machen, kannst du stets in deiner gynäkologischen Praxis oder bei deiner Hebamme um Rat fragen.

Wie unterschiedlich Babybäuche im gleichen Schwangerschaftsabschnitt aussehen können, kannst du dir in unseren Bildergalerien selbst anschauen. Viel Spaß beim Durchklicken!

Babybauch bemalen: 30 einfache, lustige und kreative Ideen!
Beiträge im Forum "Geburtstermin Juli/August 2018"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Nagelmodellage

Harmlos oder voller Chemikalien? Warum Gelnägel in der Schwangerschaft umstritten sind. → Weiterlesen

Bedarf und Quellen für Vitamin B9

Wie Folsäure Neuralrohrdefekten beim Baby vorbeugt und weshalb eine zusätzliche Einnahme empfohlen wird. → Weiterlesen

Beliebter Wachmacher

Schadet die tägliche Tasse Kaffee in der Schwangerschaft wirklich dem Baby? Was Schwangere beachten sollten. → Weiterlesen

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen

Wann kommt mein Baby? Mit dem Geburtsterminrechner kannst du das schnell und einfach herausfinden

mehr lesen...
Weitere interessante Themen
  • Gesund & Fit

    Medikamente, Alkohol und Nikotin: Was ist tabu und was ist erlaubt? Wir beantworten Ihnen alle Fragen rund um die Themen Gesundheit und Fitness in der Schwangerschaft. → Weiterlesen