Ein Angebot von Lifeline
Montag, 27. Mai 2019
Menu

Cannabiskonsum in der Schwangerschaft beeinträchtigt Hirnentwicklung

Autor: Miriam Funk
Letzte Aktualisierung: 02. September 2015

Cannabiskonsum in der Schwangerschaft beeinträchtigt die Gehirnentwicklung des Babys und kann dabei langfristige Schäden verursachen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher einer im Januar 2014 im „The EMBO Journal“ erschienenen Studie.

Cannabiskonsum in der Schwangerschaft beeinträchtigt Hirnentwicklung
Cannabis in der Schwangerschaft sollte wie andere Drogen tabu sein
(c) Thinkstock/Vadim Zholobov

Cannabiskonsum hat demnach Auswirkungen auf die Art, wie sich Nervenzellen miteinander vernetzen. Die Studie betonte, dass nach der Geburt langfristige Schädigungen bestehen könnten. Im Gehirn betroffener Kinder können in der Folge Informationen nur in einem eingeschränkten Ausmaß verarbeitet werden.

THC im Cannabis stört Vernetzung der Nervenzellen mit langfristigen Folgen

Die psychoaktive Cannabis-Komponente D9-tetrahydrocannabinol (THC) beeinflusst die Entwicklung der Nervenzellen und ihre Vernetzung negativ. Bei Cannabiskonsum in der Schwangerschaft kommt es so zu einer deutlich fehlerhaften Entwicklung von Nervenzellen in der Gehirnrinde. In diesem Gehirnteil werden kognitive Funktionen (denken, wahrnehmen, fühlen, urteilen, wollen und handeln) und die Bildung von Erinnerungen gesteuert.

Laut der Forscher können diese Entwicklungsdefizite der Nervenzellen bei den Kindern lebenslange Veränderungen der Gehirnfunktion hervorrufen.

Nicht bei allen Kindern, deren Mütter in der Schwangerschaft Cannabis konsumiert hatten, ließen sich unmittelbare und offensichtliche Defiziten nachweisen. Die nachgewiesenen Veränderungen im Gehirn erhöhen jedoch selbst bei kleinen Schädigungen das Risiko für spätere neuropsychiatrische Erkrankungen deutlich. Dazu Harkany, Professor für molekulare Neurowissenschaften im Zentrum für Hirnforschung an der MedUni Wien und am Karolinska Institut in Stockholm: „Selbst wenn THC nur zu kleinen Veränderungen führt, kann seine Wirkung ausreichen, um das Gehirn für Stressoren oder Krankheiten zu sensibilisieren, die bei den Betroffenen später neuropsychiatrische Erkrankungen hervorrufen.“

Medizinische Anwendung von Cannabis bei bestimmten Erkrankungen sinnvoll

Die ForscherInnen betonen, dass zwischen der privaten und der medizinischen Anwendung von Cannabis deutlich unterschieden werden muss: „Die medizinische Verwendung von Cannabis ist sinnvoll, soweit es sich um die Behandlung von Krankheiten handelt. Bei der Verwendung von Cannabis während einer Schwangerschaft ist es jedoch genau umgekehrt. Der Konsum während der Gehirnentwicklung beeinträchtigt ein physiologisch intaktes und sehr sensibles System, mit weit reichenden Folgen für die betroffenen Babys und Kinder.“

Der Konsum von Cannabis ("kiffen"), ebenso wie anderer Drogen und Alkohol sollte in der Schwangerschaft selbstverständlich tabu sein. Auch auf das Rauchen sollte während dieser Zeit verzichtet werden.

Autor: Miriam Funk
Letzte Aktualisierung: 02. September 2015
Quellen
Beiträge im Forum "Geburtstermin Juli/August 2018"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Gesund & Fit

Manche Schwangere fragt sich, ob sie während der Schwangerschaft Honig essen darf. Da allgemein bekannt ist, dass Säuglinge unter einem Jahr keinen Honig essen dürfen, sind manche Frauen unsicher, ob Honig auch... Mehr...

Weil der Bedarf sich verdoppelt

Viele Frauen sind von Eisenmangel während der Schwangerschaft betroffen. Unter anderem durch die Zunahme des Blutvolumens steigt auch der Eisenbedarf in der Schwangerschaft an. Mehr...

Doppelt so gut statt doppelt so viel

Gesunde Ernährung in der Schwangerschaft ist für Mutter und Kind besonders wichtig. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie dabei achten müssen. Mehr...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen

Wann kommt mein Baby? Mit dem Geburtsterminrechner können Sie das schnell und einfach herausfinden

mehr lesen...
Weitere interessante Themen
  • Massage in der Schwangerschaft

    Massage in der Schwangerschaft kann sehr hilfreich und wohltuend sein. Sie kann dabei helfen, Verspannungen abzubauen oder Stresssymptome zu lindern. Mehr...

Zum Seitenanfang