Ein Angebot von Lifeline
Dienstag, 17. Oktober 2017
Menu

Vorbereitungen für Geburt und Wochenbett: Tipps und Tricks

Vorbereitungen für Geburt und Wochenbett: Tipps und Tricks
Treffen Sie rechtzeitig alle Vorbereitungen für Geburt und Wochenbett. So können Sie die Zeit nach der Geburt mit Ihrem Baby entspannt genießen
(c) Getty Images/iStockphoto

Bald ist es so weit? Dann wird es jetzt Zeit alle Vorbereitungen für Geburt und Wochenbett zu treffen. Wenn es dann losgeht, können Sie ganz entspannt sein – selbst wenn sich Ihr Baby nicht an den errechneten Geburtstermin hält. Unsere Checkliste hilft Ihnen bei den Vorbereitungen.

Die Kliniktasche sortieren Sie gerade zum zehnten Mal um und sie spüren das dringende Bedürfnis den letzten Staub endgültig aus Ihrer Wohnung zu verbannen? Dann hat Sie jetzt wohl der Nestbautrieb gepackt. Einige Wochen vor der Geburt wollen die meisten Schwangeren unbedingt noch einmal Ordnung schaffen und treffen Vorbereitungen für Geburt und Wochenbett. Und das ist auch gut so. Nun haben Sie noch genügend Zeit und können all das erledigen, wonach Ihnen der Sinn steht. Nutzen Sie Ihren Enthusiasmus! Die Zeit nach der Geburt können Sie dann ohne Stress genießen, sich von den Anstrengungen erholen und Ihr Baby kennenlernen. Mit unseren Tipps und Tricks ist das kein Problem – so treffen Sie die Vorbereitungen für Geburt und Wochenbett im Handumdrehen.

Gut gewappnet: Die Vorbereitungen für Geburt und Wochenbett

 

Putzen als Vorbereitung für Geburt und Wochenbett: Ist alles im Reinen?

Es ist normal, dass Sie als Vorbereitung für Geburt und Wochenbett das Bedürfnis haben noch einmal für Ordnung und Sauberkeit zu sorgen. Aber schalten Sie trotzdem einen Gang herunter. Fenster putzen, sich recken und strecken, nur um an das hinterste Staubkorn zu kommen – das ist jetzt tabu.

Die Wehen setzen ein: Wen rufen Sie an?

Auch wenn Sie alles noch so gut organisiert haben, plötzlich geht es los und die Ereignisse überschlagen sich. Einen kühlen Kopf zu bewahren, kann da schon einmal schwer fallen. Schreiben Sie sich als Vorbereitung für die Geburt also alle wichtigen Nummern auf einen Zettel und hängen Sie ihn gut sichtbar auf. Dann brauchen Sie im Fall der Fälle nur noch den Telefonhörer zücken.

Sie müssen ins Krankenhaus: Wohin sollen Kind und Kegel?

Sie haben schon Kinder? Oder sind Sie vielleicht eine Haustierbesitzerin? Dann organisieren Sie schon einmal, wer sich in Ihrer Klinikzeit kümmern soll. Bereiten Sie Ihre Kinder darauf vor, dass sie ein Geschwisterchen erwarten und erklären Sie ihnen, was passieren wird. Auch das gehört zu den Vorbereitungen für Geburt und Wochenbett.

Plötzlich geht es los: Haben Sie Ihre Kliniktasche gepackt?

Haben Sie alles, was Sie für Ihren Aufenthalt in der Klinik brauchen? Weil sich Ihr Baby möglicherweise nicht an den errechneten Termin hält, packen Sie vorab in Ruhe Ihre Kliniktasche. Wenn es dann losgeht, müssen Sie sich diese nur noch schnappen und nicht mehr darüber nachdenken, was Sie eigentlich einpacken wollten.

Sie kommen mit Ihrem Baby nachhause: Haben Sie alle Vorbereitungen getroffen?

Ob Kleidung, Windeln oder Pflegeprodukte – beschaffen Sie sich die Erstausstattung für Ihr Baby und richten Sie den Wickeltisch und das Babybett her. Sollte Ihr Kind es plötzlich eilig haben, auf die Welt zu kommen, können Sie beruhigt in die Klinik fahren. Sie wissen, dass bei der Rückkehr ein schönes Zuhause auf Ihren Nachwuchs wartet – eine wichtige Vorbereitung für Geburt und Wochenbett.

Sie haben Hunger: Gibt es etwas zu essen im Haus?

Den Einkaufswagen stundenlang durch den Supermarkt schieben und dann noch eine Ewigkeit am Herd stehen? Dafür werden Sie und Ihr Partner kurz nach der Geburt weder Zeit noch Lust haben. Außerdem sollten Sie sich nach der Geburt im Wochenbett schonen. Legen Sie sich daher einen Vorrat an. Füllen Sie Ihre Küchenschränke mit Früchtemüslis, Haferflocken und Trockenfrüchten. Schaffen Sie sich einen Vorrat Wasser an und frieren Sie Essen ein. Kochen Sie einfach immer die doppelte Menge und stocken Sie portionsweise Ihr Tiefkühlfach auf. Kleiner Tipp: Statt Blumen können Ihre neugierigen Besucher auch etwas zu essen mitbringen. Das sorgt für zusätzliche Abwechslung auf Ihrem Teller.

Werfen Sie einen Blick in Ihren Badezimmerschrank: Besitzen Sie die nötigen Pflegeartikel?

Zu den Vorbereitungen für Geburt und Wochenbett gehört auch die Ausstattung mit den wichtigsten Pflegeartikeln. Kaufen Sie sich jetzt schon einmal dicke Binden, die Ihren Wochenfluss auffangen. Holen Sie sich außerdem eine geruchsfreie Waschlotion. Ihr Baby erkennt Sie an Ihrem Geruch und mag es besonders, wenn Sie nur nach sich selbst riechen.

Sie stillen: Haben Sie den richtigen Still-BH?

Statten Sie sich jetzt schon mit einem gut sitzenden Still-BH aus - auch das gehört zu den Vorbereitungen für Geburt und Wochenbett. Die Größe Ihrer Brüste wird noch einmal zunehmen, wenn es mit der Milchproduktion richtig losgeht und Sie stillen. Sie sollten also eine Körbchengröße größer wählen. Auch Stilleinlagen können Sie sich schon besorgen.

Sie können nicht mehr alles alleine machen: Wer unterstützt Sie nach der Geburt im Wochenbett?

Ihr Körper muss sich erst einmal auf die neue Situation einstellen. Ihre Energie brauchen Sie nach der Geburt für Ihr Baby. Da ist es ganz normal, dass Sie alltägliche Dinge nicht ohne Hilfe meisten können. Sollten Sie keine Unterstützung in der Familie oder im Freundeskreis haben, kann auch eine Familienpflegerin im Wochenbett helfen. In bestimmten Fällen werden die Kosten sogar von der Krankenkasse übernommen. Informieren Sie sich hierzu bei pro familia, Caritas oder den Johannitern.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 03. August 2017
Quellen: Höfer, S., Scholz, A.: Meine Schwangerschaft. Gräfe und Unzer Verlag, München 2014

Beiträge im Forum "Geburtstermin September/Oktober 2017"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Geburtsvorbereitung

Wenn das erste Baby unterwegs ist, ist es ratsam, während der Schwangerschaft zunächst nur eine Grundausstattung anzuschaffen. Nach der Geburt können Eltern erst einmal ausprobieren, was ihnen und ihrem Baby... Mehr...

Geburtsvorbereitung

Viele Hebammen empfehlen Schwangeren als geburtsvorbereitende Maßnahme das Trinken von Himbeerblättertee. Wir verraten, was es damit auf sich hat. Mehr...

Geburtsvorbereitung

Hebammen und Frauenärzte begleiten und betreuen Frauen medizinisch während der Schwangerschaft und der Geburt. Die fachlichen Kompetenzen und Erfahrungen dieser beiden Berufsgruppen ergänzen sich ideal und... Mehr...

Weitere interessante Themen
  • Geburtsvorbereitung

    Welche Vorbereitungen müssen Sie für Geburt und Wochenbett treffen? Kurse besuchen, Kliniktasche packen, Erstausstattung fürs Baby kaufen – hier bekommen Sie alle Infos. Mehr...

  • Vorgänge unter der Geburt

    Die Geburt beginnt normalerweise zu dem Zeitpunkt, wenn die Entwicklung des Kindes abgeschlossen und es reif für das Leben außerhalb des Mutterleibes ist. Mehr...

Zum Seitenanfang