Ein Angebot von Lifeline
Sonntag, 21. April 2019
Menu

Einlauf vor der Geburt

Autor: 9monate.de
Letzte Aktualisierung: 06. November 2013

Ein Einlauf vor der Geburt ist heute in der Regel nicht mehr notwendig. Er kann allerdings auch Vorteile haben.

Einlauf vor der Geburt
Gleich kommt das Baby - ein Einlauf vor der Geburt wird heute in der Regel nicht mehr durchgeführt
(c) Getty Images/Fuse

Viele Frauen empfinden es als unwürdig, sich vor der Entbindung im Krankenhaus einer Reihe von routinemäßigen Untersuchungen und Eingriffen, wie beispielsweise einem Einlauf, unterziehen zu müssen, ohne deren Sinn zu kennen und ohne ihr Einverständnis hierfür gegeben zu haben.

Gerade auch die Vorstellung eines Einlaufes, der u.U. im Beisein des Partners gegeben wird, empfinden viele Frauen als Zumutung.

Zudem gibt es keine medizinische Indikation, die für einen Einlauf vor der Geburt spricht.

Vorteile des Einlaufs

Der Einlauf hat allerdings durchaus Vorteile. Der Darm ist nach einem Einlauf entleert und die Frauen können sich hemmungsloser ihren Wehen hingeben und pressen, ohne befürchten zu müssen, dass während einer starken Wehe nicht nur das Kind, sondern auch der Darminhalt herausgepresst wird.

Viele Kliniken überreichen den Frauen den Einlauf sehr diskret, damit sie sich diesen selbst auf der Toilette verabreichen können.

Falls Sie mit einem Einlauf einverstanden sind, bitten Sie also in der Klinik darum, diesen selbst zu verabreichen. So können Sie Ort und Zeit selbst bestimmen.

Übrigens empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation:

"Für eine Rasur der Schamhaare oder einen Einlauf vor der Geburt besteht kein Anlass."

Autor: 9monate.de
Letzte Aktualisierung: 06. November 2013
Beiträge im Forum "Geburtstermin Juli/August 2018"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Entbindung & Kaiserschnitt

Bei Hypnose denken viele an Kommandos und Fremdbestimmtheit. Aber HypnoBirthing ist eine natürliche Art der Selbsthypnose für eine sanfte Geburt. Hebammen und Frauenärzte haben die Methode für die... Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Tokolyse bezeichnet die medikamentöse Behandlung von Schwangeren bei vorzeitiger Wehentätigkeit und einer Verkürzung oder Erweiterung des Muttermundes. Mehr...

Entbindung & Kaiserschnitt

Wochenbettdepressionen sind Depressionen, die bei Frauen in der Zeit nach einer Entbindung auftreten können. In der Fachsprache werden auch die Begriffe postpartale oder postnatale Depressionen verwendet. Mehr...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen

Wann kommt mein Baby? Mit dem Geburtsterminrechner können Sie das schnell und einfach herausfinden

mehr lesen...
Weitere interessante Themen
  • Medikamente während der Entbindung

    Einer Gebärenden mit chemischen Medikamenten die Schmerzen nehmen zu können, sie zu beruhigen oder zu narkotisieren, ist eine segensreiche Errungenschaft der modernen Geburtshilfe.... Mehr...

  • Kaisergeburt

    Die Kaisergeburt ist eine neue Variante des Kaiserschnitte. Dabei wird es der Mutter ermöglicht, während des Kaiserschnittes die Vorgänge unter der Geburt mitzuerleben. Die... Mehr...

Zum Seitenanfang