Ein Angebot von Lifeline
Montag, 21. Januar 2019
Menu

Vaginale Untersuchung

Autor: 9monate.de
Letzte Aktualisierung: 10. Juli 2017

Die vaginale Untersuchung ist Bestandteil der Schwangerschafts-Vorsorgeuntersuchung. Wird die vaginale Untersuchung beim ersten Arztbesuch durchgeführt, kann die Ärztin schon früh die ersten Anzeichen für eine Schwangerschaft erkennen.

Vaginale Untersuchung
Bei einer vaginalen Untersuchung in der Schwangerschaft kann der Arzt prüfen, ob der Muttermund verschlossen ist
(c) Getty Images/iStockphoto

Gegebenenfalls wird zu Beginn der Schwangerschaft ein Scheidenabstrich gemacht.

Mit einem Teststreifen wird der pH-Wert des Scheidensekretes überprüft. Abweichungen weisen auf eine Scheideninfektion hin. Frauen können auch selbst den pH-Wert des Scheidensekretes überprüfen. Selbstuntersuchungshandschuhe mit pH-Teststreifen gibt es in jeder Apotheke. Diese Untersuchung ist sinnvoll bei einer vorausgegangenen infektionsbedingten Fehlgeburt, drohender Frühgeburt oder vorzeitigen Wehen.

Bei der Untersuchung führt der Arzt oder die Ärztin zwei Finger in die Scheide ein und tastet mit der anderen Hand den Bauch ab, um die Größe der Gebärmutter abzuschätzen und die Beckengröße zu beurteilen.

Im Verlauf der Schwangerschaft wird der Frauenarzt oder die Ärztin immer wieder prüfen, ob der Muttermund fest geschlossen ist. Dieser darf sich erst kurz vor der Entbindung öffnen.

Autor: 9monate.de
Letzte Aktualisierung: 10. Juli 2017

Beiträge im Forum "Frauengesundheit"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Untersuchungen

Hier können Sie Ihre Ultraschallwerte und das Gewicht Ihres Kindes in der Schwangerschaft mit Durchschnittswerten vergleichen. Mehr...

Untersuchungen

Die Chorionzottenbiopsie ist eine Untersuchung im Rahmen der pränatalen Diagnostik. Bei diesem Verfahren wird eine Gewebeprobe (Biopsie) aus der Zottenhaut (Chorion) entnommen. Mehr...

Vorgeburtliche Diagnostik

Der PraenaTest® ist eine Möglichkeit zur Diagnostik von Trisomie 21 beim Ungeborenen und seit August 2012 in Deutschland erhältlich. Der PraenaTest® wird nicht von den Krankenkassen übernommen und ist somit... Mehr...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen
  • Ultraschallkontrolle senkt...

    Bei Verdacht auf eine angeborene Erkrankung des Kindes können Schwangere eine Fruchtwasserpunktion (Amniozentese) vornehmen lassen. Doch es gibt Risiken: Bei ein bis zwei von 200... Mehr...

Zum Seitenanfang