Suchen Menü
Qual der Wahl

Kinderwagen: Welchen soll ich nur kaufen?

Ein Klassiker in Sachen Baby-Ausstattung ist der Kinderwagen, in dem Sie Ihr Baby überallhin mitnehmen können. Es stehen viele Modelle in verschiedenen Farben und Designs zur Verfügung. Wir stellen Ihnen vier Kinderwagen vor. Darüber hinaus bekommen Sie von uns praktische Tipps, um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern.

kinderwagen.jpg
Die Masse an Kinderwagen-Modellen auf dem Markt ist erschlagend. Vor der Kaufentscheidung sollten Sie zunächst einmal einige Fragen für sich klären.
© istock.com/ljubaphoto

Ein paar Räder und eine Sitz- oder Liegewanne für das Kind: Diese Elemente hat wohl jeder Kinderwagen. Doch da hören die Gemeinsamkeiten auch schon auf.

Welche Art von Kinderwagen soll es sein?

Je nach Anwendung und Bedarf gibt es die unterschiedlichsten Systeme, um den Nachwuchs bequem und sicher zu transportieren. Die wichtigsten Modelle sind dabei folgende:

Standardkinderwagen

Der Standardkinderwagen zeichnet sich durch die vollständig liegende Position der Wanne aus und ist deshalb gewissermaßen das fahrbare Modell des Stubenwagens für Säuglinge, deren Muskulatur noch kein aufrechtes Sitzen ermöglicht – dieser Kinderwagen wird deshalb auch oft Erstlingswagen genannt. Um dem neugeborenen Nachwuchs optimalen Schutz und Komfort für einen ruhigen Schlaf zu bieten, sollte man auf Faktoren wie dämpfende Räder und einen windgeschützten Korb achten, beim Preis jedoch auch bedenken, dass dieses Modell zwangsläufig ein Ablaufdatum besitzt – nämlich dann, wenn das Baby schon in etwas aufrechterer Position im Kinderwagen herumspaziert werden kann.

Buggy

Wenn das Baby nicht mehr liegen muss, kann man auf einen Buggy umsteigen: Im Gegensatz zum klassischen Kinderwagen kann das Kind im Buggy nur sitzen. Er hat keinen stabilen Korb oder eine Liegewanne, sondern ist dafür kompakt zusammenfaltbar und wird deshalb auch als Sportwagen bezeichnet. Wer sein Kind etwa beim Ausflug an die frische Luft mitnehmen will, greift auf einen Buggy zurück: Denn der ist nicht nur leicht und handlich, sondern durch die lenkbaren Vorderräder auch extrem wendig. Zum schnellen Einpacken und Ausklappen zum Beispiel für Autofahrten enorm praktisch, für anspruchsvolleres Gelände oder längere Strecken eignet sich der Buggy wegen der kleinen Größe der Räder allerdings weniger.

Kombikinderwagen

Der Kombikinderwagen ist für alle, die die Qualitäten des Standardmodells mit den Vorzügen des Buggys verbinden möchten. Das Gestell ist mit verschiedenen Aufsätzen wie Liegewannen oder Sitzschalen kombinierbar und bietet somit je nach sprichwörtlicher Lebenslage die richtige Haltung – in den ersten Monaten liegend für einen gesunden Schlaf des Neugeborenen, später sitzend mit Buggy- oder Sportwagen Aufsatz oder sogar dank abnehmbarer Liegeschale im Auto. Der Kombikinderwagen ist ein echtes Allroundtalent! Das spart nicht nur Platz bei der Aufbewahrung, sondern auch Geld; schließlich hat man hier drei Modelle in einem vereint – und hat somit einen Kinderwagen, der mit den Kleinen mitwächst.

Zwillings- und Geschwisterkinderwagen  

Wer gleich zwei Kinder im Gepäck hat, wird sich über die speziellen Zwillings- und Geschwisterkinderwagen mit Tandem- oder Zweiersitzen freuen, also mit zwei hinter- oder nebeneinander angeordneten Sitzschalen. Während ein Kinderwagen mit hintereinander liegenden Sitzen einfacher zu steuern ist, ermöglicht die Variante mit nebeneinander liegenden Sitzen eine bessere Kommunikation zwischen den Kindern.

Reisesystem

Beim Reisesystem ist Praktikabilität das A und O: Ein Reisekinderwagen besteht üblicherweise aus einem Set aus Fahrgestell, herausnehmbarer Sitzschale und einer Tragetasche. Je nach Bedarf können die verschiedenen Elemente dabei kombiniert und das Kind entweder in liegender oder in sitzender Position transportiert werden. Die einzelnen Teile machen ein Reiseset zu einem sehr leicht verstaubaren Kinderwagen, einige Sitzschalen können auch zum Autositz umfunktioniert werden.

Kinderwagen für jeden Geldbeutel: Tipps aus unserer Redaktion

Das Allroundtalent: Hauck Dreirad-Kombikinderwagen Pacific 3 Shop N Drive

Dieser Kinderwagen ist für Babys und Kleinkinder bis zu einem Alter von 36 Monaten geeignet. Die maximale Belastbarkeit liegt bei 15 Kilogramm. Bei dem Modell handelt es sich um ein 3-in-1-Kinderwagenset. In der großen Babywanne können Babys von ihrer Geburt an liegen, bis sie ein Gewicht von etwa neun Kilogramm erreicht haben. Bis zu einem Gewicht von 13 Kilogramm kann die Babyschale genutzt werden. Außerdem gehört ein Buggy dazu, der aus einem Wagen und einem Korb besteht. Der Wagen ist bis zu 15 Kilogramm belastbar, der Korb hingegen bis zu drei Kilogramm.

Die Babyschale ist unter anderem als Autositz gedacht, der mit einem Gurt befestigt wird. Ansonsten wird sie einfach auf das Kinderwagengestell geklickt. Die Babywanne kann mit wenigen Handgriffen zu einer Sitzgelegenheit umgewandelt werden. Dabei wird die Abdeckung mit der Einlage zu einem Fußsack.

Dank seiner großen Räder ist der Kinderwagen sehr wendig. Die Vorderräder sind schwenk- und feststellbar, während der Schiebegriff höhenverstellbar ist. Die Federung sorgt für einen hohen Komfort. Ein geprüfter Gurt und eine Feststellbremse sorgen für die Sicherheit. Da der Kinderwagen zusammenklappbar ist, passt er in den Kofferraum Ihres Autos. So lässt er sich problemlos mitnehmen.

Gut zu wissen: Dieses Modell ist nicht dafür geeignet, mit dem Kinderwagen joggen oder skaten zu gehen. Es ist ein solider Kinderwagen für den alltäglichen Gebrauch. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist überzeugend.

Der Gelände-Experte: Bergsteiger Capri 3 in 1 Kombikinderwagen Megaset

Dieses Modell ist ein echtes Allroundtalent. Es ist sowohl für das Bummeln in der Stadt als auch für einen Ausflug ins Grüne geeignet. Im Set sind eine Babyschale, eine Babywanne und ein Sportwagensitz enthalten. Die Aufsätze lassen sich mit wenigen Handgriffen wechseln. So sind Sie im Alltag immer schnell startklar und auf jede Situation vorbereitet. Dank des geringen Gewichts und der schlanken Formgebung können Sie den Kinderwagen einfach im Auto verstauen.

Mit seinem modernen Design ist der Kinderwagen ein echter Blickfang. Schöne Farben wurden mit großen Reifen und Felgen in Chrom-Optik kombiniert. Die mitgelieferte Wickeltasche harmoniert optisch perfekt mit dem Kinderwagen. Dieses Modell entspricht den europäischen Sicherheitsnormen. Alle verwendeten Stoffe erfüllen den Öko-Tex-Standard 100 und sind unbedenklich.

Etwas Verbesserungspotenzial sehen wir bei der Federung. Darüber lässt sich bei dem attraktiven Preis dieses Kinderwagens aber hinwegsehen. Das praktische Babyzubehör vereint eine hohe Funktionalität mit einem ansprechenden Erscheinungsbild.

Der Clevere: Kesser Loops 3 in 1 Kombikinderwagen Komplettset

Dieser Kinderwagen punktet mit seinem modernen Design und seiner leichten Handhabung. So sind Sie im Alltag immer schnell startklar und sehr flexibel. Das Komplettset vereint eine Babywanne mit einer Babyschale und einem Sportsitz. So haben Sie von der Geburt bis zum Kleinkindalter alles direkt zusammen. Legen Sie Ihr Baby in den bequemen Kinderwagen, wenn Sie spazieren oder bummeln gehen. Für die Fahrt mit dem Auto steht die komfortable Babyschale zur Verfügung. Per Klicksystem wird die Schale auf das Gestell montiert, ohne dass ein separater Adapter benötigt wird.

Die Babywanne und der Sportsitz sind mit Rückenlehnen ausgestattet, die stufenlos verstellbar sind. Das Sonnendeck kann je nach Bedarf in vier Positionen eingestellt werden. Es ist abnehmbar und waschbar. Außerdem gehört eine Babydecke zum Set, die mit einem Reißverschluss befestigt wird. Auch diese ist waschbar und pflegeleicht. Die Liegewanne ist ein hilfreicher Begleiter von der Geburt bis zu dem Zeitpunkt, wenn Ihr Baby selbst sitzen kann. Dann kommt der Buggy zum Einsatz, der drei Sitz- und Liegepositionen anbietet. Die Blickrichtung des Kindes kann gewählt werden.

Sehr praktisch ist auch das mitgelieferte Zubehör. Hierzu gehört ein Korb zum Verstauen von Babynahrung, Spielzeug oder Einkäufen. Weiteren Stauraum bieten die Fächertasche auf der Rückseite des Buggys und der Getränkehalter an der Seite. Unter der Regenhaube bleibt Ihr Kind trocken, während das Moskitonetz vor Mückenstichen schützt. Abgerundet wird das Set mit einer farblich abgestimmten Wickeltasche, die am Lenker befestigt wird.

Minimales Verbesserungspotenzial gibt es bei der Folie, die sich unter den Verschlüssen befindet und nicht so leicht zu entfernen ist. Ansonsten überzeugt dieses Modell auf ganzer Linie.

Dieser Kinderwagen mit 2-in-1-Sitz ist vielseitig einsetzbar. Die Babywanne kann innerhalb kurzer Zeit in einen Buggy umgewandelt werden. Zur Wanne gehört eine Matratze, die für Kinder bis zu einem Gewicht von neun Kilogramm geeignet ist. Sie ist mit einem großen Verdeck und einem Fenster ausgestattet, das den Blickkontakt zwischen Ihnen und Ihrem Kind ermöglicht.

Sie haben die Wahl, ob Sie den Sitz entsprechend oder entgegen der Fahrtrichtung anbringen. Für einen hohen Komfort sorgt die Rückenlehne, die in drei Stufen verstellbar ist. Auch eine liegende Position kann erreicht werden. Damit Ihrem Kind auch nichts passiert, ist der Kinderwagen mit einem 5-Punkt-Sicherheitsgurt versehen.

Die aufgepumpten Reifen bestehen aus robustem Gummi. Dank der Federung liegt Ihr Baby auch beim Fahren bequem im Kinderwagen. Das Schieben wird Ihnen durch den verstellbaren Griff erleichtert. Für die Sicherheit sorgt eine zuverlässige Bremse.

Zu diesem Set gehören eine Regenschutzfolie und ein Insektenschutz. Außerdem sind ein Fußsack und ein Adapter für den Kindersitz dabei. Praktisch ist die mitgelieferte Tasche, in der Sie Babyzubehör oder Nahrung aufbewahren können.

Verbesserungspotenzial sehen wir beim Zubehör. Wenn Ihnen dieser Punkt wichtig ist, müssen Sie tiefer in die Tasche greifen. Dieser Kinderwagen überzeugt durch seinen Preis und seine Funktionalität.

Häufige Fragen und Antworten

Welchen Kinderwagen brauche ich?

Babys bis zu sechs Monaten verbringen viel Zeit im Kinderwagen. Deshalb sollte er für diese Altersgruppe vor allem stabil und gut gefedert sein. Bis zu einem Alter von vier Jahren ist ein leichter und wendiger Kinderwagen von Vorteil. Dann können Sie Ihr Kind auch mit zum Shoppen oder zu anderen Freizeitaktivitäten nehmen. Sehr praktisch sind Kombikinderwagen, die sich durch ihre Vielseitigkeit und Flexibilität auszeichnen.

Wie reinige ich einen Kinderwagen?

Die Reifen, die Achsen und das Gestell können Sie mit einem feuchten Tuch abwaschen. Das ist vor allem in der kalten Jahreszeit wichtig, wenn Nässe und Streusalz die Mechanik angreifen. Der Bezug ist bei vielen Kinderwagen abnehmbar und bis 30 Grad waschbar. Die genauen Pflegehinweise entnehmen Sie bitte den jeweiligen Herstellerangaben.

Checkliste: Worauf gilt es beim Kauf zu achten? 

Reifen: Luftreifen federn besser und sind leicht, leise sowie geländetauglich. Reifen aus Plastik oder Gummi sind nicht so gut gedämpft, dafür aber weniger wartungsintensiv. Erstere eignen sich also für aktive Eltern, die viel und in der Natur unterwegs sind, letztere besser für Asphalt und Gehwege in der Stadt.

Liegefläche: Die Liegefläche sollte natürlich unbedingt groß genug sein, damit das Baby genug Platz zum Schlafen hat – mindestens 80 x 35 cm sind hier angebracht. Ob ein Kinderwagen mit liegender oder mit sitzender Schale besser zu einem passt, hängt natürlich vom Alter des Kindes und von der Art der Benutzung ab.

Wendigkeit: Auch hier gibt es keine ultimative Antwort, sondern Lösungen je nach Anforderungen: Während schwenkbare Vorderräder wendiger sind, sind feste Räder stabiler. Ähnliches gilt bei der Anzahl: Drei Räder wie bei Sportwagen oder Buggys sorgen für ein leichtes Drehen und Wenden, vier dafür für den besseren Halt.

Transportationsmöglichkeit: Ein wichtiger Punkt ist natürlich, ob und wie leicht sich der Kinderwagen zusammenklappen lässt – auch hier gilt, Praktikabilität gegen Stabilität, und muss je nach Bedarf abgewogen werden.

Material: Auch die Materialien beeinflussen Handhabung oder Lebensdauer des Kinderwagens: Zu empfehlen ist beispielsweise ein festes Gestell aus Metall oder Aluminium in Kombination mit einem hautfreundlichen und gleichzeitig belastbaren Bezug aus Baumwolle, Polyester oder Nylon.

Welcher ist nun der beste Kinderwagen für mein Kind: Eine kleine Entscheidungshilfe

Alter Für... Kriterien der Kandidat
0 bis 6 Monate jeden Tag stabil, dämpfend, gut gefedert Standardkinderwagen
1 bis 4 Jahre Stadtschwärmer leicht, faltbar, wendig Buggy
0 bis 4 Jahre Naturfreunde flexibel, vielseitig Kombikinderwagen

Und nach dem Kauf? Die besten Tipps zum Kinderwagen reinigen und pflegen

Als täglicher Begleiter über Stock und Stein muss so ein Kinderwagen einiges aushalten. Damit sich das ausgesuchte Modell auch lange hält, kann man bei der Pflege ein paar Dinge beachten: Steinchen, Staub und Schmutz kommen jeden Tag unter die Räder, gerade im Winter, wo nicht nur nasskaltes Wetter, sondern auch Streusalz die Mechanik beansprucht, sollte man die Reifen und das Gestell des Wagens deshalb wöchentlich mit einem feuchten Tuch reinigen und auch die feinen Achsen nicht vergessen. Der Bezug des Kinderwagens ist meist abnehm- und bei milden Temperaturen bis 30°C waschbar; vorab sollte man jedoch beim Herstellernachweis überprüfen, welche Behandlung für das jeweilige Modell empfohlen wird. Vor Feuchtigkeit und Kälte schützt ein Imprägnierspray, das am besten drei Stunden auf dem Bezug des Kinderwagens einwirkt, bevor es wieder in Kontakt mit sensibler Kinderhaut kommt.

Beiträge im Forum "Geburtstermin Mai/Juni 2016"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Auswahl ist riesig

Eine Babytrage spendet Nähe, Wärme und Geborgenheit. Zugleich haben Papa oder Mama beide Hände frei! Hier bekommen Sie vor dem Kauf wertvolle Tipps. Mehr...

Schnullerkette und Co.

Besonders individuell wird das Baby-Geschenk, wenn es handgemacht oder personalisiert ist. Wir geben Ihnen ein paar Tipps Mehr...

Beschäftigung für Schulkinder

Das klassische Puzzle hat jeder zu Hause. Wer nach einer Herausforderung sucht, sollte sich einem 3D-Puzzles mit 1000 Teilen widmen. Mehr...

Alle Themen zu Coronavirus, SARS-CoV-2 und COVID-19- Übersichtlich auf einer Seite.

mehr lesen...

Diese Schritte macht Ihr Nachwuchs Monat für Monat!

mehr lesen...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen
  • Plötzlicher Kindstod (SIDS)

    Plötzlicher Kindstod ist eine der häufigsten Todesarten von Kindern im ersten Lebensjahr. Der auch unter dem Kürzel SIDS (sudden infant death syndrome) bekannte plötzliche Kindstod... Mehr...

  • Schutzgitter Vergleich

    Schutzgitter für Kinder und Babys – die wichtigsten InfosWas sind Schutzgitter?Als Schutzgitter bezeichnet man vergitterte Vorrichtungen, die vor allem im Innenbereich des Hauses... Mehr...