Suchen Menü

Unterwegs mit Baby: Nervige Sprüche, die jede Mutter kennt

Autor: 9monate.de
Letzte Aktualisierung: 19. Juli 2019

Jede Mutter kennt es: Ist das Baby erst da, müssen sich Mütter viele ungefragte Ratschläge und Sprüche anhören. Wir haben unsere Mütter gefragt, welches die nervigsten Sprüche waren, wenn sie mit Baby unterwegs waren.

tragebaby.jpg
Tragemamis kennen das bestimmt: "Hängt er jetzt die ganze Zeit da drin? Das ist doch keine angenehme Haltung für ein Baby – das muss doch auch mal liegen!"
© iStock.com/Halfpoint
  • Lass das Baby ruhig mal schreien das stärkt die Lungen!

  • Renn nicht immer gleich wenn das Baby weint, sonst verwöhnst du es. Die wissen ja schon ganz genau, wie sie dich in den Griff kriegen!

  • Was, du stillst? Da wird das Baby ja nicht satt. Musst gleich mal Brei geben (beim 4 Wochen alten Kind)!

  • Was, du stillst immer noch?

  • Meinst du nicht, das Kind ist zu dünn angezogen?

  • Da habe ich ein weinendes, müdes Baby auf dem Arm und eine wildfremde Frau sagt zu meinem Baby: "Ach du Armes, hast bestimmt Hunger, gibt dir die Mama nichts zu essen?"

  • Was? Das Kind kommt immer zu euch ins Bett? Lass ihn doch einfach schreien!

  • Du verwöhnst ihn zu sehr!

  • Jetzt bekommst du ihn nie mehr aus eurem Bett!

  • Ein Kind muss von alleine einschlafen, ohne wiegen und singen!

  • Kann er immer noch nicht sich drehen/sitzen/krabbeln/laufen... Meiner konnte das ja schon viel früher!

  • Nicht singen, du musst mal richtig schimpfen und sagen wo es lang geht, sonst tanzen sie dir auf der Nase rum.

  • Das Kind ist ja nur auf dem Arm lieb. Da habt ihr ja schon mal verschissen.

  • Du bist ja sehr auf dein Baby fixiert und dein Baby auf dich. Du musst dich mal von deinem Kind lösen, es muss ja auch mal ohne dich klar kommen. (Da war mein Sohn gerade mal knapp zwei Monate alt.)

  • Die Nachbarin beim Packet abholen: Na, wann ist es denn soweit? Meine Antwort: Es ist seit zwei Wochen da! (vor der Schwangerschaft habe ich 55 kg gewogen und insgesamt nur 12 kg zugenommen)

  • In der Apotheke mit Fünf Tage altem Säugling im Kinderwagen: "Oleovit dürfen wir aber nicht an Schwangere ausgeben!"

  • Beim warten auf den Aufzug mit fünf Tage altem Säugling im Kinderwagen: Na, das geht ja zackig mit dem Baby bei Ihnen!

  • Bei jedem Treffen, auch ein paar Tagen nach der Geburt, kommt die Frage: „Wie geht es dem Kind?“ Meine Antwort: „Ja, ich denke gut.“ Erstaunte Gesichter, weil ich es wohl nicht sicher weiß.

Sie haben auch einen unglaublich nervigen Spruch zu hören bekommen? Dann schicken Sie ihn uns an redaktion@9monate.de.

Autor: 9monate.de
Letzte Aktualisierung: 19. Juli 2019
Beiträge im Forum "Geburtstermin November/Dezember 2017"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Es muss nicht bei blauen Augen bleiben

Haben alle Babys am Anfang blaue Augen? Ab wann sich die endgültige Augenfarbe bei Babys entwickelt. Mehr...

Leben mit Neugeborenem

In den ersten zehn Tagen nach der Geburt kommt die Nachsorgehebamme täglich zu Mutter und Kind nach Hause. Sie hilft bei Pflege und Betreuung des Babys, berät beim Stillen und kontrolliert die Rückbildung. Mehr...

Stillprobleme

Häufiges Anlegen, verschiedene Stilltechniken oder einfach nur kein Stress? Was wirklich gegen Milchstau hilft. Mehr...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen