Ein Angebot von Lifeline
Donnerstag, 18. Oktober 2018
Menu
Studie zu Babys im Mutterleib

Achtung, Fötus hört mit!

Autor: Monika Preuk
Letzte Aktualisierung: 22. Juni 2016

Das Ungeborene hört Lieder, merkt sie sich und erkennt sie noch Monate nach der Geburt wieder, so eine Studie.

Achtung, Fötus hört mit!
Noch im Mutterleib nehmen Babys Stimmen und Musik wahr - und erinnern sich noch nach der Geburt daran
iStock

Jede Frau, die schon einmal schwanger war, kennt das wahrscheinlich: Der Fötus reagiert auf Stimmen und Musik. Manche Babys mögen dann Mozart, andere fangen zum Strampeln an, wenn die Mutter AC/DC hört und beruhigen sich bei "Schlafe, mein Prinzchen".

Babys erkennen Stimmen im Mutterleib

Finnische Forscher der Universität Helsinki wollten jetzt genau wissen, ob der Fötus bereits richtig zuhört, ein Lied erkennt und sich auch nach der Geburt danach erinnern kann, das Gehirn also schon richtig arbeitet. "Auch wenn unsere früheren Untersuchungen gezeigt haben, dass Föten kleinere Sprachdetails und Stimmen erkennen können, wussten wir bis jetzt noch nicht, wie lange sie diese Informationen behalten", erklärt Eino Partanen, Hauptautor der Studie.

Der Fötus hört zu und denkt mit

Die Forscher baten 24 Schwangere, während des letzten Trimesters an fünf Tagen der Woche das Kinderlied "Twinkle Twinkle Little Star" zu hören. Sobald die Babys geboren waren, führten die Forscher eine Elektroenzephalographie (EEG) durch, um ihre Gehirnreaktion auf das Wiegenlied zu messen. Eine Gruppe von Neugeborenen, die das Lied im Mutterleib nicht gehört hatten, diente als Kontrollgruppe.

Dabei stellte sich heraus, dass die Babys, die das Lied bereits im Uterus gehört hatten, es sofort erkannten, die anderen nicht. Nach vier Monaten wurde die Untersuchung wiederholt. Wieder zeigte sich an den EEG-Kurven, dass die Kinder sich gut an das Lied erinnerten.

Lernprozess von Ungeborenen dokumentiert

Die Forscher sind stolz auf dieses Ergebnis, weil damit erstmals der Beweis für früheste Lernprozesse gelungen ist. Bereits Föten bekommen ganz genau mit, was in der Welt "da draußen" passiert und sie können sich sogar noch Monate nach der Geburt daran erinnern.

Autor: Monika Preuk
Letzte Aktualisierung: 22. Juni 2016
Quellen

Neuste Artikel in dieser Rubrik
Zeitspanne von bis zu 37 Tagen

40 Wochen, 280 Tage – oder etwa nicht? Erfahren Sie, wie lange eine Schwangerschaft wirklich dauert und wie man sie am besten berechnet. Mehr...

Schwangerschaft

Bei Kinderwunsch träumen Paare von einer Schwangerschaft und verbringen eine intensive Zeit des Hoffens und Wartens. Wir haben die häufigsten Fragen zum Thema "Bin ich schwanger?" aus unserer Community hier für... Mehr...

Schwangerschaft

Vater werden ist nicht schwer? Von wegen! Dass der eigene Nachwuchs zur Welt kommt, wirft Männer häufig erst einmal aus dem Konzept. Denn auch für werdende Väter ändert sich das Leben schon mit der... Mehr...

9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Weitere interessante Themen
  • Schwanger nach Fehlgeburt

    Mit einer Fehlgeburt (Abort) geht jede Frau unterschiedlich um. Wie schnell eine Frau wieder schwanger werden möchte, ist unterschiedlich. Manche versuchen direkt nach einer... Mehr...

  • 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW)

    Jetzt wird es langsam eng: In der 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW) kann Ihnen Ihr Babybauch manchmal im Weg sein. Doch keine Sorge, selbst wenn Sie irgendwo anstoßen, Ihr Baby... Mehr...

Zum Seitenanfang