Ein Angebot von Lifeline
Montag, 21. Mai 2018
Menu

Schwanger fliegen: Das müssen Sie beachten

Ist Fliegen in der Schwangerschaft erlaubt? Bei einer unkomplizierten Schwangerschaft spricht nichts gegen das Reisen mit dem Flugzeug.

fliegen_schwangerschaft.jpg
Schwanger fliegen und die Sonne genießen? Wenn keine Risikofaktoren vorliegen, spricht nichts dagegen
(c) iStcokphoto/danilovi

Das bedeutet, dass bei der Schwangeren kein Fehlgeburts- oder Frühgeburtsrisiko bestehen darf. Sicherheitshalber sollte vor einer Planung mit dem Frauenarzt besprochen werden, ob im persönlichen Fall etwas gegen das Fliegen in der Schwangerschaft spricht.

Schwanger fliegen: Strahlung gefährlich fürs Ungeborene?

Die Strahlenbelastung im Flugzeug ist sehr gering. Bei den meisten Flügen ist die Strahlenbelastung nur ein Tausendstel der Schwellendosis, ab wo man Schäden für das Ungeborene annehmen würde. Nur wenn Schwangere sehr häufig Langstreckenflüge fliegen würden, würden höhere Werte erreicht, bei denen Experten raten würden, das Fliegen einzuschränken.

Fliegen in der Schwangerschaft: Im ersten Drittel erlaubt?

Früher wurde Frauen geraten, in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten (Frühschwangerschaft) nicht zu fliegen, da man Schäden durch die Strahlung fürchtete. Dies ist heute jedoch wiederlegt.

Bis zu welcher Schwangerschaftswoche (SSW) darf man schwanger fliegen?

Als optimaler Zeitraum zum Verreisen ist für Schwangere die 14. bis 24. Woche. Dennoch ist eine Reiserücktrittsversicherung sinnvoll. Schwangere sollten den Mutterpass unbedingt mitführen und sich darin vom Frauenarzt oder der Hebamme bestätigen lassen, dass nichts gegen eine Flugreise spricht. Diese Bescheinigung der Flugtauglichkeit sollte idealerweise zwei Tage vor Flugantritt ausgestellt werden. Wenn die Schwangere sich danach fühlt, kann sie bedenkenlos einen Flug antreten. Auch in die USA kann im Rahmen eines Urlaubs schwanger eingereist werden. Um das Geburtsrisiko an Bord gering zu halten, haben viele Fluggesellschaften Reisebeschränkungen für Schwangere. Die meisten Fluggesellschaften befördern Schwangere bis zur 36. Schwangerschaftswoche, bzw. bei Mehrlingsschwangerschaften bis zur 32. Woche mit.

Die Regelungen der Airlines für das Fliegen in der Schwangerschaft

Im Einzelfall können sich die Regelungen der Airlines beim Thema "Schwanger fliegen" unterscheiden und sollten daher direkt bei der Fluggesellschaft nachgefragt werden. Bei den deutschen Fluggesellschaften ist es aus Vorsorgegründen üblich, schwangere Pilotinnen und Flugbegleiterinnen für die Zeit der Schwangerschaft als Bodenpersonal einzusetzen.

Schwanger fliegen mit Lufthansa

Lufthansa nimmt Schwangere bis zum Ende der 36. Schwangerschaftswoche, bzw. bis vier Wochen vor dem voraussichtlichen Geburtstermin ohne gynäkologisches Attest mit. Ab der 28. Schwangerschaftswoche wird jedoch empfohlen, ein aktuelles Attest mit sich zu führen, in dem bestätigt wird, dass die Schwangerschaft unkompliziert verläuft und nichts gegen das Fliegen in der Schwangerschaft spricht und in dem der Entbindungstermin steht. Bei einer Schwangerschaft mit Zwillingen bzw. Mehrlingen kann bis Ende der 28. Woche geflogen werden. Ein Attest, welches der Arzt ausfüllen kann, kann direkt bei der Lufthansa runtergeladen werden (hier geht es zum PDF).

Schwanger fliegen mit Ryan Air

Bei Ryan Air müssen Schwangere ab der 28. Woche ein "Fit-to-fly"-Dokument (hier geht es zum PDF) zur Bestätigung der Flugtauglichkeit mitführen, welches vom Arzt oder der Hebamme unterschrieben ist und nicht älter als zwei Wochen sein darf. Schwangere nach der 36. Woche werden nicht befördert. Frauen, die mit Mehrlingen schwanger sind, werden nach der 32. Schwangerschaftswoche nicht mehr mitgenommen.

Schwanger fliegen mit Condor

Condor nimmt Schwangere bis zur 36. Schwangerschaftswoche mit.

Schwanger fliegen mit Emirates

Ab der 29. Woche muss eine Bescheinigung vom Arzt unterschrieben mitgeführt werden (hier geht es zur PDF-Vorlage). Nach der 36. Woche kann nur mit einer Ausnahmegenehmigung der Fluggesellschaft befördert werden. Schwangere mit Zwillingen oder anderen Mehrlingen werden bis zur 32. Woche befördert.

Tipps zum Fliegen in der Schwangerschaft

Wer schwanger fliegen möchte, sollte dafür sorgen, dass seine Reise so stressfrei wie möglich abläuft. Bereiten Sie Ihren Flug also gut vor und besorgen Sie sich vorab vielleicht noch die ein oder andere Wohlfühlhilfe:

  • Tragen Sie Thrombosestrümpfe, da in der Schwangerschaft ein erhöhtes Thromboserisiko besteht.
  • Buchen Sie einen Platz am Gang.
  • Reservieren Sie sich einen Sitz in der Nähe der Tragflächen - dort wackelt es am wenigsten
  • Machen Sie während des Flugs Fußgymnastik, stehen Sie regelmäßig auf und laufen Sie den Gang auf und ab
  • Trinken Sie viel Wasser und verzichten Sie während des Flugs auf Kaffee und schwarzen Tee

Autor:
Letzte Aktualisierung: 23. Oktober 2017
Quellen: Höfer, S., Scholz, A.: Meine Schwangerschaft. Gräfe und Unzer Verlag, München 2014; Bundesamt für Strahlenschutz: Schwangerschaft und Strahlung. Salzgitter, September 2013; Nach Online-Auskunft der einzelnen Fluggesellschaften (Stand: 25. März 2015)

Interessante Beiträge
Beiträge im Forum "Geburtstermin Juli/August 2018"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Gesund & Fit

Magnesium in der Schwangerschaft wird vielen Schwangeren oft schon zu Beginn der Schwangerschaft verschrieben beziehungsweise empfohlen. Es wirkt krampflösend und wirkt sich daher auch positiv auf... Mehr...

Gesund & Fit

Haare färben in der Schwangerschaft oder nicht – viele schwangere Frauen sind verunsichert, ob die Chemikalien in Haarfarbe, Haartönung oder Strähnchen schädlich für ihr Baby sind. Bislang konnte diese Frage... Mehr...

Gesund & Fit

Jedes Jahr werden etwa 170.000 Babys durch ihre Mutter schädlichem Tabakrauch ausgesetzt. Dabei ist Rauchen in der Schwangerschaft gefährlich für das Ungeborene. Wer selbst raucht oder häufig Passivrauch... Mehr...

9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Weitere interessante Themen
  • Kaffee in der Schwangerschaft

    Kaffee in der Schwangerschaft kann sich ungünstig auf das Ungeborene auswirken. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt daher moderaten Genuss von Kaffee in der... Mehr...

Zum Seitenanfang