Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 26. Juli 2017
Menu

13. Schwangerschaftswoche (13. SSW)

13ssw.jpg
In der 13. Schwangerschaftswoche (Bild bei 12+5) erkennen Sie Ihr Baby auf dem Ultraschallbild schon richtig gut
(c) iStockphoto

Das Ende des ersten Trimesters ist erreicht. Schon bald wird Ihre Umwelt Ihre Schwangerschaft an Ihren körperlichen Veränderungen wahrnehmen.

Größe und Entwicklung des Babys  in der 13. Schwangerschaftswoche

Ihr Baby wird in der 13. SSW (12+0 bis 12+6) elf Wochen alt und ist jetzt durchschnittlich sechs Zentimeter groß (SSL) und 48 g leicht. Die Bauchspeicheldrüse beginnt Insulin zu produzieren und die Leber sondert Gallenflüssigkeit ab. Der Hals ist soweit ausgereift, dass er den Kopf bei Bewegungen unterstützen kann. Zwar bleiben die Augenlider Ihres Babys noch geschlossen, aber schon jetzt kann es sehr helles Licht und Dunkelheit unterscheiden. Auch die Stimmbänder beginnen sich zu bilden.

Schwangerschaftskalender: Die faszinierende Reise durch 40. Schwangerschaftswochen

Der vierte Monat beginnt - das erste Trimenon ist geschafft!

Endlich sind die kritischen zwölf Wochen rum und Sie haben bereits das erste Trimenon (auch Trimester) Ihrer Schwangerschaft hinter sich. Wenn Sie bislang keine Komplikationen zu beklagen hatten, gilt Ihre Schwangerschaft ab Beginn des zweiten Schwangerschaftsdrittels in der Regel als gesichert. Das Risiko eine Fehlgeburt zu erleiden, weil der Fötus wegen genetischer Defekte vom Körper abgestoßen wird, ist nur noch sehr gering. Wenn Sie Ihr Kleines auf den Ultraschallbildern sehen, erkennen Sie ein vollständiges Baby. Allerdings müssen die Organe noch weiter auswachsen. Daher bleibt es auch bei der Frage nach dem Geschlecht des Ungeborenen weiterhin spannend.

Welches Geschlecht? Antwort gibt der Chinesische Empfängniskalender

Wird unser Nachwuchs ein Junge oder bekommen wir doch ein Mädchen? Mit dieser Frage beschäftigen sich alle Paare irgendwann mal während der Schwangerschaft. Da Sie sich noch gedulden müssen, bis beim Ultraschall sicher das Geschlecht erkannt werden kann. haben wir etwas für Sie, um die Zeit zu überbrücken. Aus dem chinesischen Empfängniskalender lässt sich angeblich durch das Mondalter der Mutter zum Zeitpunkt der Empfängnis und dem Monat der Empfängnis das Geschlecht des Kindes ablesen. Der Kalender wurde bereits im 13. Jahrhundert von einem chinesischen Wissenschaftler veröffentlicht.

Hier geht es direkt zum chinesischen Empfängniskalender.

Geschlechtsbestimmung beim Baby: Wann kann der Arzt es erkennen? 

Mamas Bauch & Körper in der 13. Schwangerschaftswoche

Für viele Frauen ist das zweite Trimenon, in dem Sie sich nun befinden, die schönste Zeit der Schwangerschaft. Die Beschwerden nehmen ab und der Bauch ist aber klein genug, um sich fit zu fühlen. Die Zeit der Anpassung ist vorbei und Ihr Körper hat sich an die Schwangerschaft gewöhnt.

Auch wenn die Geburt noch weit weg ist, beginnt Ihre Brust in der 13. Schwangerschaftswoche mit der Produktion von Vormilch. Die Größe Ihrer Brust spielt dabei, entgegen aller Gerüchte, übrigens keine Rolle. Auch wenn Sie einen kleinen Busen haben, können Sie stillen.

Da Ihre Gebärmutter gewachsen ist, lässt sich Ihr Bauch nicht mehr so gut verstecken. Sie sollten Ihr Umfeld und Ihren Arbeitgeber spätestens jetzt über Ihre Schwangerschaft informieren, damit Sie auch die mit einer Schwangerschaft verbundenen Rechte genießen können.

Gewichtszunahme

Aufgrund von Übelkeit und Erbrechen nehmen viele Frauen im ersten Schwangerschaftdrittel nicht nennenswert zu. Ab der 13. Schwangerschaftswoche wird sich das jedoch spätestens ändern. Durchschnittlich nehmen die meisten Frauen insgesamt zehn bis 15 Kilogramm in der Schwangerschaft zu.

Mehr zu Gewichtszunahme in der Schwangerschaft.

13. Schwangerschaftswoche
Ihr Bauch wird nun immer größer: Es wird Zeit, für die erste Schwangerschaftskleidung
(c) iStockphoto/DmitriyTitov

Ihre normale Kleidung wird Ihnen langsam zu eng? Auch wenn es bisher vielleicht gereicht hat, dass Sie den Knopf an Ihrer Hose offen ließen, wird sich das bald ändern. Schauen Sie sich also schon einmal nach passender Umstandsmodeum. Die ist nicht nur bequem, sondern sieht auch gut aus und sitzt ohne Zwicken.

Zwar steigt Ihr Kalorienbedarf ab der 13. SSW nochmal um rund 250 Kilokalorien an und Ihr Appetit kehrt durch die abnehmende Übelkeit vermutlich zurück. Das heißt aber nicht, dass Sie nun eine Extraportion benötigen und sich vollstopfen müssen. Schon ein paar Stücke Obst mehr am Tag decken diesen Bedarf.

Kindsbewegungen spürbar?

Leider ist Ihr Baby noch so klein und schwimmt gut gepolstert in seiner Fruchtblase, sodass Sie es noch nicht spüren können. Bis dahin müssen Sie sich noch etwas gedulden. Mehrfachmütter, die das Gefühl von Kindsbewegungen bereits kennen, geben manchmal bereits in der 13. SSW an, dass sie ein leichtes Flattern oder Blubbern spüren, von dem sie der Meinung sind, es sei das Kind. Da der Fötus jedoch erst etwa sechs Zentimeter groß ist, ist dies tatsächlich durch die Gebärmutter kaum spürbar. Lassen Sie sich auf jeden Fall nicht verunsichern - alles zu seiner Zeit!

Stimmen Sie Impfungen mit Ihrem Arzt ab

Planen Sie sich in nächster Zeit impfen zu lassen, beispielsweise weil Sie in den Urlaub fahren oder Ihren Zeckenschutz auffrischen möchten? Impfungen während der Schwangerschaft sollten generell, wie jegliche Medikamenteneinnahme, mit der Ärztin oder dem Arzt besprochen werden. Einige Impfungen sind während der Schwangerschaft erlaubt, andere können jedoch schädigend sein.

 

13. SSW (13. Schwangerschaftswoche/4. Monat): Tipps & Überblick

  • Ihr Baby ist durchschnittlich nun 6 cm (SSL) groß - wie etwa eine Kiwi!
  • Sie sind nun im zweiten Trimenon, also haben Sie die Frühschwangerschaft geschafft und die angenehmste Zeit der Schwangerschaft beginnt.
  • Überlegen Sie sich langsam, ob und welche Kurse Sie in der Schwangerschaft belegen möchten.
  • Wenn Sie eine Hebamme möchten, sollten Sie sich unbedingt spätestens jetzt darum kümmern!

  • Planen Sie ein Flugreise o. ä., dann besprechen Sie jetzt in Ruhe mit Ihrem Arzt, ob und wohin das möglich ist.

 

 

 

 

Übersicht aller Wochen im Schwangerschaftskalender

Autor:
Letzte Aktualisierung: 06. Juni 2017
Quellen: Huch R., Ochsenbein N., Largo R.: Ich bin schwanger. TRIAS Verlag, Stuttgart 2015; Höfer, S., Scholz, A.: Meine Schwangerschaft. Gräfe und Unzer Verlag, München 2014; Stadelmann, I.: Der Hebammen-Expertenrat. Stadelmann, Wiggensbach 2005

Beiträge im Forum "Geburtstermin Januar/Februar 2018"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Schöne Erinnerung

Zur Erinnerung an die Schwangerschaft ist ein kunstvoll bemalter Bauch ideal. Aber was soll man malen und welche Farben kann man verwenden? Wir haben Anregungen für Sie in der Bildergalerie. Mehr...

Schwangerschaft

Welche Auswirkungen Stress in der Schwangerschaft hat, wird kontrovers diskutiert: Dauerstress steht in Zusammenhang mit dem Auftreten von vorzeitigen Wehen, Fehl-, und Frühgeburten, sowie einem verringerten... Mehr...

Schwangerschaft

Die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wird bei den regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen durch den Arzt kontrolliert. In diesen neun Monaten nehmen Frauen durchschnittlich zwölf bis 13,5 Kilogramm zu. Mehr...

Neuste Themen in den Foren
Weitere interessante Themen
  • Nabelschnur

    Die Nabelschnur (Funiculus umbilicalis) ist ein Strang aus Gefäßen, der während der Schwangerschaft das ungeborene Kind mit der Plazenta der Mutter verbindet. Über die Nabelschnur... Mehr...

  • Fruchtblase und Fruchtwasser

    Fruchtblase und Fruchtwasser bilden zusammen im Körper einer schwangeren Frau den Lebensraum des ungeborenen Kindes. Die Fruchtblase wird von den Eihäuten gebildet. Sie enthält das... Mehr...

  • Babyklappen in Deutschland

    Ungewollt schwanger, und keiner soll es wissen – eine Situation, in die auch in unserer aufgeklärten Zeit immer mal wieder Frauen und Mädchen kommen. Babyklappen oder die "anonyme... Mehr...

Zum Seitenanfang