Ein Angebot von Lifeline
Sonntag, 22. Juli 2018
Menu

27. Schwangerschaftswoche (27. SSW)

Schluckauf im Bauch: Ihr Baby macht sich in der 27. Schwangerschaftswoche auf verschiedenen Wegen bemerkbar.

In der 27. Schwangerschaftswoche (27. SSW)
In der 27. SSW wird Ihr Baby wahrscheinlich die 1-Kilogramm-Grenze knacken
(c) iStockphoto/Eraxion

Größe und Entwicklung des Babys in der 27. SSW

In der 27. Schwangerschaftswoche (26+0 bis 26+6/7. Monat) sollte Ihr Baby die 1-Kilogramm-Grenze knacken. Das Gewicht beträgt in der 27. SSW durchschnittlich 1 Kilogramm und das Baby ist bereits etwa 36 Zentimeter groß. Ihr Kleines wird immer rundlicher, denn es baut weiterhin Fett unter seiner Haut auf. Das es Ihrem Baby gut geht, stellt es selbst ganz aktiv unter Beweis. Wenn Sie mit ihm sprechen und über Ihren Bauch streicheln, kann es sein, dass Ihr Kleines mit boxen oder treten darauf reagiert. Mit dem Baby im Bauch zu sprechen oder ihm ein Schlaflied vorzusingen, hilft dabei Kontakt aufzunehmen und eine frühe Bindung zu schaffen.

Tipps gegen schmerzende Mutterbänder

Sie spüren plötzlich rhythmische Bewegungen im Bauch? Auch jetzt macht sich Ihr Nachwuchs bemerkbar - nämlich mit einem Schluckauf.

Wenn Ihr Sprössling an seinem Daumen lutscht, trainiert er damit übrigens gleichzeitig die Muskeln rund um seine Kiefer. Auf der Zunge sitzen bereits die kleinen Geschmacksknospen. Wie der Daumen wohl schmecken mag?

Mamas Bauch und Körper in der 27. Schwangerschaftswoche (27. SSW)

27. Schwangerschaftswoche (27. SSW)
Bei Juckreiz kann das Eincremen mit einer kühlenden Bodylotion helfen
(c) iStockphoto/SolStock

Ihr Bauch hat - abhängig von Ihrer körperlichen Statur und der Menge Ihres Fruchtwassers - in der 27. Schwangerschaftswoche starke Rundungen angenommen. Ihr Körper leistet Schwerstarbeit, um Sie und Ihr Kind gerecht zu versorgen. Meist werden Fettdepots an Hüften und Brüsten angelegt. Ihre Brüste bereiten sich schon auf das Stillen vor und bei einigen Frauen treten Tropfen der Vormilch aus. Ihr dicker Bauch ist Ihnen vermutlich oft im Weg und schränkt zunehmend Ihre Beweglichkeit ein. Gehen Sie einfach alles etwas gemächlicher an! Yoga- und Gymnastikübungen können dabei helfen, dass Sie sich in Ihren Bewegungen sicherer fühlen und keinen extremen Watschelgang entwickeln.

Typische Schwangerschaftsbeschwerden, wie Bein- und Wadenkrämpfe, Hämorrhoiden, Krampfadern und Juckreiz, bleiben in der 27. Schwangerschaftswoche bestehen. Wahrscheinlich werden die Beschwerden Sie auch noch eine Zeit lang begleiten.

Ihr Blutdruck ist etwas höher als sonst? Das ist in diesen Tagen ganz normal. Aber: Sollten Sie nicht nur einen hohen Blutdruck haben, sondern auch extrem an Gewicht zunehmen, Ihre Sicht getrübt sein und Ihre Hände und Füße schnell anschwellen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Hebamme. Es sollte eine Präeklampsie ausgeschlossen werden.

Überlebenschancen bei Frühgeburt in der 27. SSW?

Wenn es keine Risikofaktoren oder Probleme gibt, sollten Sie über eine Frühgeburt in der 27. SSW gar nicht nachdenken, denn auch Stress, der durch Ängste entsteht, überträgt sich auf Ihr Kind. Sollte es allerdings dazu kommen, sind die Überlebenschancen inzwischen schon recht gut. Nun steigen die Überlebenschancen von Woche zu Woche.

Ein Alarmsignal für eine Frühgeburt sind vorzeitige Wehen. Stress und Überbelastung können zu vorzeitigen Wehen führen und sind deshalb unbedingt zu vermeiden! Gönnen Sie sich außerdem nach wie vor Pausen und Entspannung. Sollten Sie tatsächlich vorzeitige Wehen bekommen, suchen Sie unbedingt Ihren Frauenarzt auf. Er wird Ihnen Schonung oder bettruhe verordnen un devtl. auch Wehenhemmer.

Diabetes während der Schwangerschaft

Gestationsdiabetes oder Schwangerschaftsdiabetes ist eine diabetische Stoffwechselstörung, die während einer Schwangerschaft und meist nur vorübergehend auftritt. Etwa drei bis fünf Prozent aller werdenden Mütter bekommen einen solchen "Schwangerschafts-Zucker". Wenn die Störung nicht sehr ausgeprägt ist, spüren Frauen oft nichts von der Erkrankung (Symptome können auffälliger Durst oder Müdigkeit sein). Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass sich die Stoffwechselstörung nach der Geburt wieder stabilisiert.

Untersuchungen in der 27. Schwangerschaftswoche

Falls er noch nicht durchgeführt wurde, steht nun der Zuckerbelastungstest an. Er sollte zwischen der 24. und 28. SSW durchgeführt werden. Außerdem werden Sie in dieser Woche (27. SSW) vermutlich Ihre fünfte Vorsorgeuntersuchung beim Frauenarzt oder der Hebamme haben. Möglicherweise wird dabei auch erstmals ein CTG (Kardiotokographie, Wehenschreiber) durchgeführt, um die kindlichen Herztöne zu überprüfen.

 

27. Schwangerschaftswoche (SSW)/7. Monat: Tipps & Überblick

  • Die 27. Schwangerschaftswoche ist die letzte Woche des 2. Trimesters und des 7. Monats.
  • Geht es Ihnen gut? Dann geht es Ihrem Kind auch gut.
  • Ernähren Sie sich abwechslungsreich: Durch Ihre Ernährung programmieren Sie jetzt bereits das spätere Essverhalten Ihres Kindes. Wie das Fruchtwasser schmeckt, hängt davon ab, was Sie essen und trinken.
  • Falls noch nicht geschehen, steht jetzt spätestens der Glukosetoleranztest (Zuckerbelastungstest, oGTT) an!

Videos zur 27. Schwangerschaftswoche (27. SSW)

Schwangerschaftsupdate 27. & 28. Woche | Traumschwangerschaft? | Pur-Life | Gut gemeinte Tipps

Abend Routine mit Kind | Die Affen sind los! | Leonas Basteltisch | 27 SSW | Isabeau

 

Übersicht aller Wochen im Schwangerschaftskalender

Autor:
Letzte Aktualisierung: 12. Januar 2018
Quellen

Beiträge im Forum "Geburtstermin Juli/August 2018"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Schwangerschaft

Manche Babys lassen auf sich warten und kommen erst nach dem errechneten Geburtstermin zur Welt. Wenn es dem Ungeborenen in der 41. Schwangerschaftswoche (41. SSW) im Mutterleib gut geht, ist das kein Problem. Mehr...

Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist ein Wunder der Natur, das Wachstum des Babys sehr spannend. Denn innerhalb von neun Monaten findet eine rasante Entwicklung im Mutterleib statt. Mehr...

Schwangerschaft

Der Endspurt ist eingeläutet! In der 39. Schwangerschaftswoche heißt es: durchhalten. Nun sind es nur noch ein paar Tage bis zur Geburt. Mehr...

9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Weitere interessante Themen
  • Hilfsangebote für Schwangere

    Eine Schwangerschaft stellt Frauen vor ganz neue Herausforderungen. Einige Schwangere machen sich auch Sorgen, etwa, weil sie in finanziellen Nöten sind, bei Trennung oder einer... Mehr...

  • Schwanger mit Übergewicht

    Sie haben Übergewicht und sind schwanger? Müssen Sie sich jetzt Gedanken darüber machen, ob bei Ihnen eine Risikoschwangerschaft besteht und was das für Sie und Ihr Baby bedeutet?... Mehr...

Zum Seitenanfang