Ein Angebot von Lifeline
Sonntag, 19. November 2017
Menu

Richtige Hautpflege bei Babys kann Allergien vorbeugen

Richtige Hautpflege bei Babys kann Allergien vorbeugen
Richtige Hautpflege bei Babys: Milde Produkte ohne Zusatzstoffe sind ideal für die zarte Babyhaut
(c) Getty Images/iStockphoto

Eine gute Hautpflege bei Babys kann helfen, Allergien vorzubeugen. Mit der richtigen Pflege wird die Haut widerstandsfähiger gegen äußere Belastungen, erklärt ein Hautexperte.

Produkte ohne Zusatzstoffe ideal für Babys

Pflegeprodukte für die Babyhaut sollte so mild und pur wie möglich sein, am besten seien pflanzliche Öle, weiß Erhard Hackler von der Deutschen Haut- und Allergiehilfe in Bonn. Diese beruhigen rissige, entzündete Haut. Tabu seien hingegen Produkte mit ätherischen Ölen, Konservierungsmitteln und Farbstoffen sowie Mineralöle, die sogenannten Paraffine. Auch Duftstoffe werden besser gemieden.

Zunächst neigen den Angaben zufolge praktische alle Säuglinge zu einer trockenen Haut. Die schützende Hautbarriere wird erst in den ersten Lebensmonaten vollständig entwickelt. Das belaste Babys in der Regel nicht. Bei Bedarf, etwa nach dem Baden, sei allerdings eine sanfte Pflege angebracht.

Sehr trockene Haut bei Babys täglich cremen, um Hautbarriere zu stärken

Sind die Kinder aber erblich durch Allergien in der Familie vorbelastet und ist ihre Haut sehr trocken, reißt leicht und wird wund, könnten sie eine Neurodermitis oder Allergien entwickeln, erläutert Hackler. Dann müsse täglich gecremt werden. So werde der Reifungsprozess der Hautbarriere günstig beeinflusst.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 16. Mai 2016
Quellen: dpa-Newskanal

Beiträge im Forum "Geburtstermin März/April 2017"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Babypflege

Windelfrei ist auch unter dem Namen "TopfFit", "Abhalten" oder "infant potty training" bekannt. Windelfrei bedeutet, dass Eltern ihr Baby ohne Windeln lassen. Es bedeutet nicht, dass das Kind zum früheren... Mehr...

Babypflege

Als Windeldermatitis bezeichnet man eine Entzündung der Haut im Bereich unter der Windel bei Kleinkindern. Verursacht wird dies nicht, wie der Name vermuten lässt, durch die Windel, sondern durch den Kontakt... Mehr...

Kinderkrankheiten

Milchschorf, auch atopisches Ekzem genannt, ist eine Hauterkrankung bei Säuglingen. Erstmalig tritt er meist ab dem dritten Lebensmonat am behaarten Teil der Kopfhaut und den Wangen des Babys auf. Im Volksmund... Mehr...

Neuste Themen in den Foren
Weitere interessante Themen
  • Windeln und Wickeln

    Heutzutage gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie und womit ein Kind gewickelt werden kann. Ob Wegwerfwindeln oder Stoffwindeln, alle Arten haben Vor- und Nachteile. Welche... Mehr...

  • Babymassage

    Babymassage ist eine wohltuende Art des Hautkontakts und kann die Mutter-Kind-Beziehung verbessern. Diese uralte indische Tradition wird auch in Deutschland immer populärer. Wenn... Mehr...

Zum Seitenanfang