Ein Angebot von Lifeline
Montag, 29. Mai 2017
Menu
Schwangerschaftshormon HCG

Schwangerschaftstests

Schwangerschaftstest
Mit einem positiven Schwangerschaftstest beginnt ein spannender neuer Lebensabschnitt
(c) iStockphoto

Schwangerschaftstests dienen dazu, eine Schwangerschaft nachzuweisen. Sie messen die Höhe des humanen Choringonadotropins, welches auch als Schwangerschaftshormon HCG bezeichnet wird, im Urin.

Verschieden Arten von Schwangerschaftstests

Handelsübliche Schwangerschaftstests, die HCG im Urin nachweisen, sind frühestens ab dem Ausbleiben der Menstruation zuverlässig. Außerdem gibt es den Bluttest, der in ärztlichen Praxen und bei Hebammen durchgeführt werden kann. Auch der Bluttest misst die Höhe des HCGs, welches vom Mutterkuchen (Plazenta) in der Schwangerschaft gebildet wird und sich normalerweise innerhalb von 48 Stunden verdoppelt.

Ab wann ist ein Test sinnvoll und das Ergebnis zuverlässig?

Ein Schwangerschaftstest für zu Hause sollte frühestens ab dem Ausbleiben der Periode verwendet werden. Empfohlen wird die Anwendung ab zwei Tage nach Ausbleiben der Menstruation, da er dann aussagekräftig ist. So kann ein früher Schwangerschaftstest, beispielsweise am 11. oder 12. Tag nach dem Eisprung, noch negativ anzeigen, da zwar eine Einnistung erfolgte, aber das HCG noch nicht ausreichend für die Sensitivität des Tests ist. Üblicherweise reagieren die handelsüblichen Schwangerschaftstests erst ab einem HCG-Wert von 25 oder 50.

Ein zu früh angewendeter, herkömmlicher Schwangerschaftstest kann also negativ ausfallen, obwohl die Frau schwanger ist.

Ernährung in der Schwangerschaft: Was tut dem Baby gut, was ist verboten?

 

Diese Schwangerschaftstests sind in Apotheken und Drogeriemärkten erhältlich und können zu Hause durchgeführt werden. Das Ergebnis ist dann gemäß Gebrauchsanweisung innerhalb weniger Minuten abzulesen und zu 97 Prozent verlässlich. Da die Konzentration von HCG im Morgenurin am höchsten ist, sollten Urintests morgens nach dem Aufstehen mit dem ersten Urin durchgeführt werden. Wichtig zu wissen: Die Stärke des Strichs sagt nichts über die Entwicklung des HCG-Werts aus. Gewissheit über einen regelrechten Anstieg können nur Bluttests geben.

Schwangerschafts-Frühtests

Im Handel gibt es verschiedene Schwangerschaftsfrühtests, die bereits fünf oder sechs Tage vor Ausbleiben der Menstruation eine Schwangerschaft anzeigen sollen. Die Zahl der falschen Testergebnisse ist dabei aber sehr hoch. Dazu kommt, dass ein Frühtest zwar positiv anzeigen kann, dann aber häufig trotzdem die Periode einsetzt, da es zu einem so genannten Frühabort kommt, das heißt eine Fehlgeburt vor der 16. Schwangerschaftswoche. Zählt man die ganz frühen Fehlgeburten (vor Ausbleiben der Periode) dazu, so ist die Zahl der Fehlgeburten dreimal höher als die der ausgetragenen Schwangerschaften. Frauen bemerken dies oft gar nicht, sondern empfinden es als verspätete Menstruation. Dies hat die Natur geschickt eingerichtet, um nicht lebensfähige Eizellen, beispielsweise mit genetischen Defekten, abzustoßen.

Fehlerquote: falsch negative und falsch positive Schwangerschaftstests

Schwangerschaftstests, die mindestens zwei Tage nach Ausbleiben der Menstruation durchgeführt werden, sind relativ zuverlässig. Normalerweise werden die Tests mit jedem Tag aussagekräftiger. Allerdings zeigen sie bei manchen Frauen negativ an, obwohl diese trotzdem schwanger sind. Der Test ist somit falsch negativ. Das kann daran liegen, dass gerade bei längeren Zyklen nicht immer bekannt ist, wann der Eisprung war und somit auch nicht klar ist, wann die Periode eigentlich eintreffen soll (normalerweise zirka 14 Tage nach dem Eisprung). Dieses Ergebnis kommt häufig dann vor, wenn der HCG-Wert noch so niedrig ist, dass der Schwangerschaftstest noch nicht darauf reagiert. Oft bemerken die Frauen dann nach einigen Tagen, dass ihr Schwangerschaftstest negativ war, aber keine Periode einsetzt.

Falsch positive Schwangerschaftstests hingegen gibt es nicht. Zeigt ein Test positiv an, so bildet der Körper auch HCG. Allerdings kann es natürlich gerade bei Frühtests vorkommen, dass die Schwangerschaft dann mit der Periode abgeht. In diesen Fällen hätte die Frau davon normalerweise gar nichts bemerkt. Deshalb ist es nicht unbedingt empfehlenswert, einen Schwangerschaftstest bereits vor dem Ausbleiben der Periode durchzuführen.

Nach einer Fehlgeburt oder auch einer Eileiterschwangerschaft dauert es normalerweise eine gewisse Zeit, bis das HCG nicht mehr nachgewiesen werden kann, da der Körper einige Zeit benötigt, um es abzubauen. Auch dann können Schwangerschaftstests noch positiv ausfallen, obwohl die Frau nicht mehr schwanger ist.

Schwangerschaftstests kaufen: Wie hoch ist der Preis?

Die im Handel erhältlichen Schwangerschaftstests kosten zwischen drei und zehn Euro. Schwangerschaftstests sind in Drogeriemärkten, Supermärkten und Apotheken (auch online) erhältlich.

Schwangerschafts-Bluttest

In der Praxis des Gynäkologen oder bei einer Hebamme kann auch der Bluttest als Schwangerschaftstest durchgeführt werden. Dabei wird das Hormon HCG im Blutserum nachgewiesen. Dies kann bereits acht bis zwölf Tage nach der Befruchtung positiv ausfallen.

Weitere Methode: Ultraschall und Vaginaluntersuchung

Bleibt die Periode aus, sollte die Frau auch bei einem negativen Schwangerschaftstest ihren Frauenarzt aufsuchen. Der Grund für das Ausbleiben der Periode sollte herausgefunden werden. Ist eine Schwangerschaft sicher auszuschließen, können funktionelle Störungen im Zyklus verantwortlich sein. Der Arzt wird eine vaginale Untersuchung sowie eine Ultraschall-Untersuchung durchführen. Bereits in den ersten Wochen nach der Einnistung kann der Arzt aufgrund der vermehrten Durchblutung bei einer Schwangerschaft eine bläuliche Verfärbung der Schleimhäute, Vulva und Vagina erkennen. Mit dem Ultraschall kann in der Regel bereits in der 4. Schwangerschaftswoche eine Fruchthöhle dargestellt werden. Frühestens in der 6. bis 7. Schwangerschaftswoche kann der Dottersack inklusive Embryo dargestellt werden. Eine Herzaktion des Embryos ist normalerweise innerhalb der 6. bis 8. Schwangerschaftswoche mithilfe des Ultraschalls erkennbar. Anhand dieser Kriterien kann der Arzt dann auch gegebenenfalls das tatsächliche Alter der Schwangerschaft feststellen.

Da Frauen mit Kinderwunsch häufig kaum abwarten können, ob es endlich geklappt hat, sind viele versucht, zu früh einen Schwangerschaftstest zu machen. Deshalb fragen wir Sie: Wann haben Sie einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand gehalten?

Umfrage
Wann haben Sie einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand gehalten?

Wie hoch sollte das Schwangerschaftshormon bis zu 20 Tage nach dem Eisprung (SSW 5+6) sein?

Finden Sie es im HCG-Rechner heraus.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die 16 typischen Anzeichen für eine Schwangerschaft

16 typische Anzeichen für eine Schwangerschaft

 

Autor:
Letzte Aktualisierung: 01. März 2017
Quellen: Breckwoldt, M. et al. (Hrsg.): Gynäkologie und Geburtshilfe. Thieme, Stuttgart 2008 Diedrich, K. et al. (Hrsg.): Gynäkologie und Geburtshilfe. Springer, Heidelberg 2007 Höfer, S. und Szász, N.: Hebammen Gesundheitswissen. Gräfe und Unzer, München 2007 Haus E., Gross S.: Gynäkologie und Geburtshilfe.Verlag Hauss und Gross, Völklingen 1994

Beiträge im Forum "Bin ich schwanger?"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Schwangerschaft

Es gibt bestimmte Kriterien, die zu einer Einstufung einer Risikoschwangerschaft führen. Eine Risikoschwangerschaft liegt dann vor, wenn bei einer Schwangeren bestimmte Risikofaktoren wie beispielsweise... Mehr...

Schwangerschaft

Sie sind in der 37. Schwangerschaftswoche und haben es fast geschafft. Der letzte Monat Ihrer Schwangerschaft bricht an und Ihr Baby wird schon bald da sein. Mehr...

Schwangerschaft

Nicht immer ist eine Schwangerschaft gewollt. Pille vergessen, Kondom geplatzt oder Spirale verrutscht: Es gibt viele Gründe, warum Frauen über einen Schwangerschaftsabbruch nachdenken. Mehr...

Weitere interessante Themen
  • 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Die Geburt rückt näher und Ihr Bauch wird immer runder. In der 34. Schwangerschaftswoche steht Entspannung auf dem Programm. Vermeiden Sie Stress und kommen Sie gemeinsam mit Ihrem... Mehr...

  • Wie schlafen und träumen Babys im...

    Während sich das Gehirn im Tiefschlaf erholt, ist es im Traumschlaf vergleichbar aktiv wie im Wachsein. Zwar ist die Bedeutung dieser hohen Aktivität unklar, doch scheint sie für... Mehr...

Zum Seitenanfang