Ein Angebot von Lifeline
Freitag, 19. Oktober 2018
Menu

Buchtipp: Tabuthema Fehlgeburt

Autor: Karin Wunder
Letzte Aktualisierung: 11. Mai 2017

Der Ratgeber "Tabuthema Fehlgeburt" bietet fachliche Informationen rund um das Thema Fehlgeburt. Er soll betroffenen Frauen Wissen an die Hand geben, um das Geschehene zu verarbeiten und Angehörigen, Freunden und medizinischem Personal helfen, sensibel damit umzugehen.

Buchtipp: Tabuthema Fehlgeburt
Tabuthema Fehlgeburt. Ein Ratgeber. Mabuse-Verlag
Tabuthema Fehlgeburt - Mabuse-Verlag

Das Thema Fehlgeburt ist auch in unserer offenen Gesellschaft noch immer eines voller Tabus. Während Betroffene und Angehörige mit ihrer Trauer häufig allein gelassen werden, ist das medizinische Personal oft unsicher und klärt die Frau nicht ausreichend über die Rechte nach einer Fehlgeburt auf. Dadurch wird die Verarbeitung des Geschehenen für Frauen, die ihr Kind in einem frühen Stadium der Schwangerschaft verloren haben, erschwert. Eine sensible medizinische Betreuung kann auch deshalb häufig nicht erfolgen, weil es den Betreuenden schlicht an Informationen rund um das Thema Fehlgeburt fehlt.

Welche Rechte Frauen beziehungsweise Eltern nach einem frühzeitigen Ende der Schwangerschaft haben, zum Beispiel das Recht auf Betreuung durch eine Hebamme oder darauf, das Sternenkind mitzunehmen und zu beerdigen, erklärt Miriam Funk in ihrem Ratgeber "Tabuthema Fehlgeburt". Medizinische Themen, etwa die Frage "Ausschabung - Ja oder Nein?", werden genauso erläutert wie Wege der psychischen Verarbeitung der Fehlgeburt und der Umgang mit der Trauer. Für ihr Buch hat die Autorin über 400 Frauen befragt. Ihre Antworten sind in das Buch eingeflossen. Frauen, die eine Fehlgeburt erlitten haben, gibt der Ratgeber Wissen an die Hand, das ihnen helfen kann, das Geschehene zu verarbeiten.

Auch für Menschen, die in der (medizinischen) Betreuung von Schwangeren arbeiten, bietet der Ratgeber viele hilfreiche Fachinformationen zum Umgang mit von Fehlgeburt betroffenen Frauen. Nicht zuletzt soll er für einen achtsamen und respektvollen Umgang der Situation jenseits von "Das ist normal, das war doch noch gar kein Kind", sensibilisieren.

Miriam Funk ist Diplom-Übersetzerin und hat sich auf medizinische Themen, insbesondere Gynäkologie, spezialisiert. Sie arbeitet als freie Texterin und Lektorin und führt seit 2007 als Chefredakteurin dieses Portal.

Tabuthema Fehlgeburt
Miriam Funk
119 Seiten, 16,95 €
Mabuse-Verlag
ISBN:  9783863213343

 

Autor: Karin Wunder
Letzte Aktualisierung: 11. Mai 2017

Beiträge im Forum "Geburtstermin September/Oktober 2017"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Buchtipps Schwangerschaft

Alle werdenden Mütter wünschen sich wohl eine schöne Geburt. Wie sie aussieht, ist von Frau zu Frau verschieden – allen gemeinsam ist aber, dass sie sich ihr ganzes Leben lang an die Geburt ihres Kindes oder... Mehr...

Untersuchungen

Von Designerbabys und Gentechnik Mehr...

Geburtsvorbereitung

Marie F. Mongans Buch "HypnoBirthing - Der natürliche Weg zu einer sicheren, sanften und leichten Geburt" erklärt ausführlich das Konzept und die Grundlagen des HypnoBirthing. Mehr...

Neuste Themen in den Foren
Weitere interessante Themen
  • Buchtipp: Hallo Baby, hier singt Mama

    Schon im Mutterleib steht das Baby mit seiner Mutter und der Umwelt in Verbindung. Der Ratgeber "Hallo Baby, hier singt Mama" bietet interessierten (werdenden) Müttern viele... Mehr...

Zum Seitenanfang