Ein Angebot von Lifeline
Sonntag, 23. September 2018
Menu

Kinderkrankheiten und ihre typischen Beschwerden


Kinderkrankheiten sind Infektionen, unter denen typischerweise Kinder leiden. Die "Klassiker" sind wohl Masern, Mumps oder Röteln, wobei gegen zahlreiche dieser Erkrankungen heute frühzeitig geimpft wird, sodass sie gar nicht erst auftreten. Das sicher bekannteste Beispiel ist Polio, die sogenannte Kinderlähmung, die heute auf den meisten Kontinenten als ausgerottet gilt. Aber auch Mittelohrentzündung oder Hand-Fuß-Mundkrankheit, also eher harmlose, wenngleich nicht minder lästigen oder schmerzhaften Infektionen, zählen zu den Kinderkrankheiten, die Kinder überproportional häufig betroffen sind.

Autor: Karin Wunder, Medizinautorin
Letzte Aktualisierung: 18. September 2018

Neuste Themen in den Foren
Weitere interessante Themen
  • Mumps

    Mumps ist eine weltweit verbreitete, hoch ansteckende Kinderkrankheit. Die Krankheit wird durch ein Virus ausgelöst. Charakteristisch für Mumps sind schmerzhafte Schwellungen der... Mehr...

  • Hüftschnupfen (Coxitis fugax)

    Der Hüftschnupfen (Coxitis fugax) ist eine Entzündung der Gelenkkapsel des Hüftgelenks. Bei Kindern tritt er meist zwischen dem dritten und achten Lebensjahr auf. Mehr...

  • Kehldeckelentzündung (Epiglottitis)

    Kehldeckelentzündung (Epiglottitis) bezeichnet eine bakterielle Infektionserkrankung, die überwiegend bei Kindern auftritt. Sie wird meist durch den Krankheitserreger Haemophilus... Mehr...

Zum Seitenanfang