Suchen Menü

Mandelentzündung: Hausmittel und Tipps gegen Angina tonsillaris

Die Mandelentzündung ist eine der häufigsten Erkrankungen von Kindern im Schulalter. Sie wird durch Viren oder Bakterien, meist Streptokokken, ausgelöst und führt zu Halsschmerzen, angeschwollenen Mandeln und einem damit verbundenen Gefühl des "Kloß im Hals". Gegen eine virusbedingte Angina tonsillaris helfen vor allem Bettruhe und unterstützende Maßnahmen, während gegen die Streptokokken-Angina je nach Einschätzung des Arztes auch ein Antibiotikum verschrieben werden kann. Hausmitteln kommt bei der Behandlung der Mandelentzündung eher eine unterstützende Rolle zur Linderung der Beschwerden zu.

Autor: Karin Wunder, Medizinautorin
Letzte Aktualisierung: 13. Dezember 2018
Quellen

Keiner spricht gerne darüber, dabei sind gerade Frauen besonders häufig betroffen. Die Rede ist von...

mehr lesen...
Weitere interessante Themen
  • Salmonellen

    Salmonellen sind eine Bakteriengattung. Sie gehören zu den so genannten stäbchenförmigen Bakterien. Erkrankungen durch Salmonellen bezeichnet man als Salmonellosen. Im Volksmund... Mehr...

  • Diabetes bei Kindern

    Diabetes bei Kindern ist eine Stoffwechselerkrankung aufgrund von Insulinmangel oder Insulinresistenz. Diabetes mellitus Typ 1 bricht meist im Kindesalter aus. Mehr...

  • Trisomie 13 (Pätau-Syndrom)

    Trisomie 13 beschreibt eine Chromosomstörung, die eins von 10.000 Neugeborenen betrifft. Hierbei ist ein überschüssiges dreizehntes Chromosom vorhanden. Jungen und Mädchen sind in... Mehr...