Ein Angebot von Lifeline
Freitag, 22. März 2019
Menu

Montagspiep

Hallo Ihr Lieben,

ich starte heute mal ein Montagspiep (auch wenn Weihnachten ist) weil ich mir meine letzten Wochen mal von der Seele schreiben muss. Alles fing damit an, dass Kieren am 11.12. eine ordentliche Erkältung bekam. Na toll er sollte den Freitag drauf geimpft werden. Es ging ihm zeimlich schlecht und für mich stand fest, impfen fällt aus. Doch wiedererwartend war er am Donnerstag wieder top fit und so riet uns unser Kinderarzt Freitag zu impfen. Dies hat er auch gut weg gesteckt.Nur den ersten Tag hat er viel geschlafen und abends ein bisschen gespuckt. Am nächstn Tag war er wieder der Alte- Am Dienstag sind wir zu den Schwiegereltern gefahen und da ging die Misere los. Kirean war nur noch am schreien und irgendwann habe ich ihm dann ein Zäpfchen gegeben ...und dann wurds besser. Meine Schwiegermutter hat mich wie immer noch nervöser gemacht und das alles ist mir auf den Magen geschlagen. Donnerstag musste ich dann noch zum Augenarzt, da ich ein ganz angeschwollenen Augenlid hatte. Nach über 2 Stunden warten war ich endlich dran und schon in Sorge, da ich den kleinen mit abgepumpter Milch bei Papa gelassen habe. Ich hatte echt Sorge, dass die milch nicht reicht. Aber das war unbegründet und es ist auch nur ein Gerstenkorn. 

Am Freitag waren wir zu einem Geburtstag eingeladen...aber da sollten wir nicht ankommen. Kieren hat kaum noch gepieschert und war total schlapp. Dadurch hat er auch vermutlich weniger getrunken. Also zum Kinderarzt.120g hat der kleine in einer woche verloren.Unser Kinderarzt  hat uns dann sofort ins Krankenhaus überwisen....So durften wir eine Nacht im Krakenhaus bleiben :SORRY:

Da Kierans Blutwerte und die Wiegeproben aber ok waren, und ich ja vom Fach bin, durften wir am nächsten Tag wieder raus.In der Nacht von Samstag auf Sonntag war dann plötzlich meine Milch weg....ja komplett weg...Kieran bekam nichts raus und auch meine Pumpe max. 10 ml aus beiden Seiten. Dazu kam, dass ich unter der linken Brust plötzlich einen Riesen großen Knoten bekam.( 6 cm lang und 1,5 cm hoch)..ein verkapselter Milchstau. Ich war völlig fertig und hatte dann abends einen Zusammenbruch. Ich war kurz davor mein Kind zu schnappen und ins Krankenhaus zu fahren. Bis zu dem Zeitpunkt hatte ich nämlich noch eingefrorene Muttermilch. Diese ging aber zur Neige und in meinen Brüsten...nix!!! Dann hat mein Kleiner auch noch gespuckt und dann konnte ich nicht mehr... Ich habe wirklich gedacht, ich muss jetzt mit dem Stillen aufhören...und dieser Strudel an stress hat es ja auch nicht besser gemacht. Meine Mutter hat mir dann Aptamil Nahrung vorbei gebracht ....Diese brauchten wir dann aber zum glück doch nicht.

Meine Mutter hat mich dann irgendwie beruhigt bekommen und hat dem Kleinen erstmal Fencheltee gefüttert...nach einer Stunde kam ganz langsam meine Milch wider und wir konnten sie mit Fencheltee strecken. Um 1 uhr Nachts dann dass Wunder. Kieran war stark am Saugen und irgendwann sprudelte es nur noch.:GIRL 012: Und auch die Verkapselung wurde weicher. Heute ist sie kaum noch zu spüren. Ich kann wieder Stillen und mein Kleiner wird langsam wieder satt (auch wenn ich fast alle 2 Stunden Stillen muss) 

Jetzt versuchen wir unser erstes Weihnachten zu dritt zu geniessen und der Braten ist im Ofen und duftet. 

Sorry das es so ein Roman wurde.....aber irgendwie kann ich die ganze Geschichte immer noch nicht glauben....

Frohe Weihnachten und lasst mal von euch hören wie es euch so ergeht.

Liebe Grüße

Mellie

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
  • 25.12.2018, 10:24 Uhr  |  Antworten: 2
    Hallo Mellie, Das klingt ja gar nicht gut - aber toll wie ihr es...  Mehr...
  • 25.12.2018, 19:37 Uhr  |  Antworten: 1
    Oh je, sind denn nur Patienten hier??? Erstmal euch allen frohe...  Mehr...
  • 26.12.2018, 00:10 Uhr  |  Antworten: 1
    Oh Mellie, erst mal frohe Weihnachten. Meine Güte, da habt ihr aber ganz...  Mehr...
  • 26.12.2018, 14:38 Uhr  |  Antworten: 0
    Auch von mir frohe Weihnachten und gute Besserung an alle, die krank sind....  Mehr...
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

  • Befruchtung (Konzeption)

    Die Befruchtung ist der Moment, in dem Samen- und Eizelle miteinander verschmelzen und die Zellteilung beginnt. Diese Voraussetzungen müssen für eine Befruchtung erfüllt sein! Mehr...

  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App > Alle Tools & Services

Zum Seitenanfang