Suchen Menü

Übelkeit / Sodbrennen

Liebe alle

Hatte jemand von euch auch schon so früh Sodbrennen?
Die Übelkeit führt dazu dass ich weniger esse als sonst und wenn ich was esse, dann hab ich danach meistens fürchterliches Sodbrennen. So dass ich mich manchmal kaum noch zu halten weiss.

Meistens hab ich dies nach einem Hauptgang. Ich frage mich ob ich auf die warme Küche verichten soll und häufig einfach was kleines kaltes essen soll. Aber ob das gesund ist?!
Bisherige Antworten

Re: Übelkeit / Sodbrennen

Hi du!Ja das hatte ich auch ziemlich am Anfang.Vielleicht nicht ganz so stark, aber schon richtig Sodbrennen. Habe mir mit SchüsslerSalzen geholfen und auch eher kleine Portionen gegessen. Ich würde auf fettige Hauptspeisen verzichten. Warum soll es ungesund sein auf "Hauptspeisen" zu verzichten ? Ich koche nicht täglich warm...und lebe gesund u munter mit bestem Blutbild ;) :) Rohkost enthält oft mehr Vitamine, da sie nicht totgekocht ist ;). Aber eben z.B. Salz-oder Pellkartoffeln statt Bratkartoffeln / Pommes (mit Quark u Salat ), keine fetten Soßen u fettes Fleisch...nicht zu scharf gewürztes Essen... könnten schon helfen . Weiß ja nicht wie deine Ernährungsgewohnheiten sind... meine Mutter war Diätassistentin... da kamen manchmal krasse Ernährungsprotokolle ins Haus :)...
Lg und gute Besserung

Re: Übelkeit / Sodbrennen *einschleich*

Huhu, wenn du solche Probleme hast, würde ich auf Rohkost verzichten und fettiges meiden. Ich hab auch tw richtig heftig Sodbrennen. Mir hat vor allem Lefax vor dem Essen geholfen, weil es die Verdauungsgase minimiert. Je mehr Druck auf dem Bauch, desto schlimmer das Sodbrennen. Ansonsten frühstücke ich jetzt immer Hafermüsli mit Joghurt, das bindet Magensäure. Rennie ist mein ständiger Begleiter. Und wenn wirklich gar nix hilft und ich wieder so eine längere Attacke habe, hat mir mein Arzt Omeorazol verschrieben. Damit fahre ich sehr gut.
Man sollte eben fettiges, sehr scharfes Essen und viel Zucker meiden, wenn sich Sodbrennen ankündigt. Grundsätzlich kann man in der ss aber leider nicht soooo viel dagegen tun, weil es hormonell bedingt und auch ans Babywachstum gekoppelt ist...

Re: Übelkeit / Sodbrennen *einschleich*

Ja, lieber gedünstetes Gemüse statt Rohkost , da muss ich Anne0504 Recht geben . 

Allerdings würde ich immer erstmal Naturheilkunde bevorzugen statt Chemiekeulen. (z.B Schüssler Nr 9 , im akuten Fall 1-2 Tabletten alle 15min im Mund zergehen lassen) 

V.a. ist Pantoprazol/ Omeprazol nicht so ohne 

  • Nimmt eine werdende Mutter in der Schwangerschaft Säureblocker, kann dies das Allergierisiko des Kindes steigern, sein Immunsystem negativ beeinflussen und überdies sein Risiko erhöhen, später zum Asthmatiker zu werden, wie Forscher der University of Edinburgh im Januar 2017 verkündeten. Sie hatten festgestellt, dass Kinder, deren Mütter in der Schwangerschaft Säureblocker verordnet bekamen, viel häufiger an Asthma litten als Kinder, deren Mütter diese Medikamente nicht genommen hatten.

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/saeureblocker-erhoehen-sterberisiko.html

Außerdem kannst du (falls es dich nicht ekelt ) Leinsamen am besten über Nacht quellen lassen und dann zum Frühstück mit Haferflocken  und z.B Banane essen - yammie ich liebe Haferschlonze  :JOKINGLY:

 

LG und gute Besserung Catriona

Re: Übelkeit / Sodbrennen *einschleich*

Das stimmt, aber ich hab auch echt alles probiert, bevor ich auf anraten der Hebamme zum Arzt bin... Nur ich hatte dann 6 Tage am Stück schon nicht geschlafen... Irgendwann machts der Körper dann halt nicht mehr mit... Omep ist auch nur für den Notfall. Ansonsten ist ja auch Haferflocken bei mir im Müsli super und Lefax ist pflanzlich konzentrierte Kräuter ;) Am Ende muss jeder selbst schauen, was hilft. Für mich wars völlig neu, vor der ss kannte ich Sodbrennen gar nicht!

@Isabell

Liebe Isabell,

leider kommt das in der Schwangerschaft recht häufig vor, ich wünsche Dir daher das es schnell wieder enden wird.

Wir haben hier ein paar Tipps zusammengestellt die bei Sodbrennen helfen können:

https://www.9monate.de/schwangerschaft-geburt/beschwerden-erkrankungen/tipps-gegen-sodbrennen-in-der-schwangerschaft-id94237.html

Ich habe hier in unseren Foren übrigens immer wieder gelesen, dass es vielen hilft Nüsse zu kauen oder nur kleine Mengen zu essen und gut zu kauen.

Ich hoffe, die Tipps werden Dir schon einmal eine Hilfe sein und wünsche Dir gute Besserung.

Viele Grüße

Victoria

Re: Übelkeit / Sodbrennen

Schleichen mich auch mal rein...
Hatte einmal Sodbrennen, seit dem trinke ich nach jeder kleinen Portion ( egal ob warm oder kalt oder fettig oder scharf) ein kleines Glas Milch. Hatte bisher keine Sodbrenn-Beschwerden mehr.
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren
Gewinnspiel

Wir verlosen ein langlebiges buntes Kinder-Set aus zertifizierter Bio-Baumwolle und recycelten Materialien!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App