Suchen Menü
Bares Geld sparen

6 geniale Spar-Tricks: So shoppst du auf Vinted noch günstiger für dein Baby

Preissteigerungen bei Mieten und Lebensmitteln treffen gerade Familien hart. Wenn auch du ein knappes Budget hast oder einfach ein Sparfuchs bist, kommen hier unsere besten Shopping-Tipps für gebrauchte Babysachen auf Vinted und Co.!

süßes Baby-Outfit.jpeg
© Getty Images/igishevamaria

Thrift Shopping spart Kosten und Ressourcen. So tust du nicht nur deinem Geldbeutel etwas Gutes, sondern zugleich auch Mutter Erde. Mit unseren Tipps sahnst du auf Vinted die besten Schnäppchenteile ab!

1. Pakete schnüren: Auf dem virtuellen Flohmarkt ist es nicht besonders gern gesehen, wenn du dir ein einziges Sabberlätzchen quer durchs Land schicken lässt. Praktischer und nachhaltiger ist es, gleich bei mehreren Teilen eines*einer Verkäufers*Verkäuferin zuzuschlagen. Das steigert auch deine Chance auf satte Rabatte, die teilweise schon voreingestellt sind. Nachfragen lohnt sich aber immer: Die meisten Mitglieder sparen sich den Verpackungsaufwand nur zu gerne und geben Paketanfragen für mehrere Artikel auch dann den Zuschlag, wenn jemand anderes schneller angefragt hat.

Wann du anderen Mamas und Papas auf Vinted folgen solltest

2. Profil studieren und folgen: Ein Vinted-Member hat Kinder, die in der gleichen Saison und mit ähnlichem Altersabstand wie deine geboren sind? Jackpot! Wenn dir der Kleidungsstil gefällt und das Mitglied seinen Katalog regelmäßig pflegt, solltest du ihm folgen: So wirst du benachrichtigt und kannst besonders schnell zugreifen, wenn neue Sachen auf dem Online-Grabbeltisch landen.

3. "Ähnliche Artikel" durchstöbern: Du hast ein zauberhaftes Babyjäckchen entdeckt, allerdings hat es vorne ein kleines Loch oder ist dir für Gebrauchtware viel zu teuer? Schau im Reiter "ähnliche Artikel" nach: Mit etwas Glück findest du hier ein günstigeres und/oder besser erhaltenes Exemplar!

Schübe beim Baby: Diese mentalen Sprünge macht dein Kind im ersten Lebensjahr

Vinted & Co.: So sparst du beim Versand

4. Versandoptionen abklopfen: Damit du nicht nur bei den Babyklamotten, sondern auch beim Versand sparst, frage gezielt nach! Die meisten kleinen Teilchen wie Bodys, Schlafis oder Leggings passen in einen Großbrief, der aktuell € 1,60 kostet. Für mehrere Babysachen auf einmal bietet sich eine Warensendung an, die bis zu 5 cm dick sein darf und um die 2 Euro kostet. Allerdings können Warensendungen – gerade um die Weihnachtszeit herum – eine Woche oder länger unterwegs sein. Muss es schneller gehen, solltest du den Versand als Maxibrief (derzeit € 2,70) oder als Päckchen vorschlagen. Bei Letzterem lohnt es sich, Anbieter zu vergleichen: Bei Hermes etwa ist in der kleinsten Päckchengröße die Sendungsverfolgung und Versicherung des Inhalts inklusive, bei DHL hingegen nicht.

Clever filtern und nachfragen

5. Filter nutzen: Es klingt vielleicht banal, aber Filter bieten dir auf der Suche nach dem besten Deal eine wertvolle Hilfe, die du unbedingt nutzen solltest. Unsere Lieblingseinstellung: gesuchtes Produkt eintippen, nach Größe und/oder gewünschter Farbe filtern, nur sehr gute/neue Artikel anzeigen lassen und nach aufsteigendem Preis sortieren. Et voilà: super erhaltene Markenschühchen für einen schmalen Taler! Übrigens: Wenn du von der Auswahl erschlagen wirst, kannst du natürlich auch nach bestimmten Marken und Kategorien filtern, um besser passende Ergebnisse zu bekommen.

6. Exklusive Einblicke erfragen: Um anderen Interessent*innen zuvorzukommen, kannst du das anbietende Mitglied fragen, ob es in der gewählten Größe noch mehr Schuhe oder Hosen zu Hause hat, die noch nicht eingestellt wurden. Übrigens: Nicht nur bei Kleidung lässt sich mit Vinted und ähnlichen Anbietern hervorragend sparen. Auch für Spielsachen und Kinderbücher lohnt sich ein Blick in die Second-Hand-Plattformen.

Auch spannend:

Beiträge im Forum "Geburtstermin Mai/Juni 2016"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Regeneration im Wochenbett

Kraftspendende Suppe nach der Geburt oder doch nur ein Hype? Das kann die Wochenbettsuppe wirklich. → Weiterlesen

Ab jetzt ohne Windel!

Trocken werden – leicht gemacht? Wir verraten dir die Dos and Don'ts rund um das Töpfchentraining. → Weiterlesen

Was ist normal?

"Speikinder sind Gedeihkinder"? Was es mit häufigem Spucken wirklich auf sich hat! → Weiterlesen

Neuste Themen in den Foren

Diese Schritte macht Ihr Nachwuchs Monat für Monat!

mehr lesen...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen
  • Vorsorgeuntersuchungen

    Im Laufe der Entwicklung stehen verschiedene U-Untersuchungen an. Sie möchten wissen, welche das sind und wozu sie dienen? Hier verraten wir es Ihnen. → Weiterlesen