Ein Angebot von Lifeline
Donnerstag, 18. April 2019
Menu

Worauf Sie beim Kauf einer Milchpumpe achten sollten

Letzte Aktualisierung: 08. März 2019

Jede Mutter ist anders und jede Stillzeit ist einzigartig. Für die meisten Mütter, gehört gelegentliches oder regelmäßiges Milch abpumpen ganz normal dazu. Wir verraten Ihnen, worauf es bei der Wahl einer Milchpumpe ankommt und worauf Sie achten sollten.

Frau überlegt, welche Milchpumpe zu ihr passt
Die richtige Milchpumpe passt zu Ihren individuellen Bedürfnissen.
© Medela

Muttermilch abpumpen macht flexibel. Wichtig ist deshalb, die richtige Milchpumpe für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Lange Arztbesuche, Rückbildungskurs, kleine Stillprobleme oder einfach eine dringend nötige Tasse Kaffee mit der besten Freundin – es gibt viele Gründe, warum Mütter abpumpen, Ihr persönlicher Grund wird ebenfalls ganz individuell sein. Egal, für welche Milchpumpe Sie sich entscheiden, wichtig sind in jedem Fall drei Eigenschaften: Sie sollte sanft sein, effizient – und maximal bequem! Auf keinen Fall darf Abpumpen Schmerzen verursachen.

Maximal bequem: Die Brusthaube ist entscheidend

Jede Brust ist anders und kann sich während der Stillzeit in Größe und Form sogar noch verändern. Umso wichtiger ist, dass die Brusthauben beim Abpumpen zu Ihrer Brust passen. Denn sie sind ein entscheidender Teil  für den Erfolg beim Abpumpen. Darauf sollten Sie achten:

Die Brusthauben dürfen die Milchkanäle, die direkt unter der Hautoberfläche liegen, nicht abdrücken. Achten Sie dabei auf die richtige Größe der Brusthauben, am besten messen Sie im Vorfeld Ihre Brustwarzen mit einem Lineal ab (bitte nur die Brustwarze und nicht den Brustwarzenhof). Wie Sie Ihre richtige Größe ermitteln, erfahren Sie hier.

Die neue Milchpumpen Generation von Medela

Medela

Zusätzlich spielt der Öffnungswinkel der Brusthaube eine große Rolle. Die Standard-Brusthauben haben einen 90 Grad Öffnungswinkel, der sich der Brust nur schlecht anpassen lässt. Achten Sie darauf, dass Sie eine Brusthaube kaufen, die sich an die Brust anschmiegt und einen großen Öffnungswinkel hat, idealerweise 105°. Dieser liegt noch besser an der Brust an und verhindert Druck auf die empfindlichen Milchkanäle. So kann die Milch besser fließen. Ein weiterer Pluspunkt bei dem 105° Öffnungswinkel ist, dass Sie nachweislich 11 Prozent mehr Milch gewinnen können als mit herkömmlichen Brusthauben.

  • zum Artikel

    Mit den richtigen Helfern können Sie die Ursache von Stillproblemen schnell beseitigen und die Stolpersteine aus dem Weg räumen.

Die neuen, innovativen PersonalFit Flex Brusthauben von Medela haben zusätzlich eine ovale Form, die sich um 360° drehen lässt, und einen weichen, flexiblen Rand, um sich so noch besser Ihrer Brust anzupassen. Medela Forscher haben diese Brusthauben zusammen mit stillenden Müttern entwickelt – in 4 klinischen Studien mit über 1.000 Pumpsitzungen. Alles zu dieser Forschung können Sie hier nachlesen. Für maximalen Komfort sorgt der sogenannte Überlaufschutz, der es möglich macht, in der Position abzupumpen, die für Sie am bequemsten ist. Ganz entspannt.

Milchpumpe Flex 105 Grad-Winkel
© Medela AG, Switzerland

Die neue PersonalFit Flex Brusthaube

  • Innovativer Öffnungswinkel: Der 105°-Winkel reduziert Druck auf die Milchkanäle in der Brust und fördert den Milchfluss. So kann nachweislich 11 Prozent mehr Milch gewonnen werden, als mit herkömmlichen 90°-Brusthauben.

  • Bequem drehbar: Die ovale Brusthaube kann um 360° gedreht werden. Für jede beliebige Abpumpposition und mehr Komfort. 

  • Mit weichem, flexiblen Rand. Er passt sich den natürlichen Konturen der Brust an und liegt sanft auf der Haut.

  • Mit stillenden Müttern entwickelt und getestet

  • In vier Größen erhältlich: Welche zu Ihnen passt, erfahren Sie hier.

Sanft: Milch abpumpen im natürlichen Rhythmus des Babys

Achten Sie beim Kauf der Milchpumpe darauf, dass sie über die 2-Phase Expression Technologie verfügt – den Goldstandard, wenn es um den Abpumprhythmus geht. Das heißt, die Milchpumpe kann das natürliche, zweistufige Saugverhalten eines Babys imitieren: Kurze, schnelle Saugbewegungen, die den Milchfluss zu Beginn einer Stillmahlzeit in Gang bringen, dann lange, tiefe Züge zum Trinken. Elektrische Milchpumpen wie die Swing Flex und Swing Maxi Flex durchlaufen die beiden Abpumphasen ganz automatisch. Die Abpumpstärke ist dabei individuell einstellbar. So sorgen Sie für eine optimale Entleerung der Brust und das Abpumpen ist für Sie besonders angenehm.

Swing Maxi Flex von Medela
© Medela AG, Switzerland

Effizient: Doppelseitig abpumpen für mehr Milch in kürzerer Zeit

Schneller abpumpen und trotzdem am Ende mehr Milch gewinnen? Mit einer Doppelmilchpumpe wie der Swing Maxi Flex können Sie beide Brüste gleichzeitig abpumpen. Dadurch wird die Milchproduktion besonders gut angekurbelt und sogar langfristig gefördert. Bis zu 18 Prozent mehr Milch in der Hälfte der Zeit können Sie so im Vergleich zum einseitigen Abpumpen nacheinander gewinnen. Ein weiterer Bonus: Forscher haben herausgefunden, dass Milch, die mit einer doppelseitigen Milchpumpe gewonnen wird, auch noch mehr Energie hat.

Flexibel: Immer und überall

Egal wann, egal  wo, egal in welcher Position: Mit der richtigen Milchpumpe wird entspanntes Abpumpen zum Kinderspiel. Dank kompaktem, leichtem Format und Betriebsmöglichkeit mit Batterien auch unterwegs, wenn ein Termin mal länger dauert. Und mit dem Überlaufschutz, der verhindert, dass Milch in die Milchpumpe läuft, können Sie in der Position abpumpen, die für Sie am angenehmsten ist – egal, ob aufrecht oder entspannt zurückgelehnt. Damit Sie und Ihr Baby ihre Stillzeit genießen können. Ganz so, wie Sie es sich wünschen.

Milchpumpe Flex: Die neue Generation
© Medela AG, Switzerland

 

Logo Medela
Letzte Aktualisierung: 08. März 2019
Beiträge im Forum "Babyernährung"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Wie hoch ist die empfohlene Trinkmenge?

Brauchen voll gestillte oder voll flaschengefütterte Babys extra Flüssigkeit? Lesen Sie alles über die empfohlenen Trinkmengen für Babys und Kindern. Mehr...

Babyernährung & Kinderernährung

Häufige Probleme beim Stillen sind wunde Brustwarzen, Milchstau und die Sorge um zu wenig Milch. Frauen, die stillen möchten, sollten sich von Schwierigkeiten jedoch nicht entmutigen lassen, denn oft sind es... Mehr...

Achtung, Baby trinkt mit

Alkohol in der Stillzeit – tabu oder erlaubt? Auch wenn einige frisch gebackene Mütter nach neun Monaten Abstinenz die Lust auf ein Gläschen packt, gilt: Stillen und Alkohol sind nicht empfehlenswert! Mehr...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen
  • Übergewichtige Kinder und Sport

    Längerfristig ist es wichtig, dass Ihr übergewichtiges Kind regelmäßig Sport treibt - sei es im Sportverein oder durch ein gemeinsames Bewegungsprogramm mit der ganzen Familie.... Mehr...

  • Nuckelflasche

    Mit einer Nuckelflasche können Sie Ihr Baby füttern, falls Sie nicht stillen können oder möchten oder es bevorzugen, Ihr Kind mit abgepumpter Muttermilch zu füttern. Im... Mehr...

Zum Seitenanfang