Suchen Menü

Heilkräuter

Autor: 9monate.de
Letzte Aktualisierung: 13. April 2008

Heilkräuter haben bei der Behandlung von Krankheiten eine lange Tradition in der Menschheitsgeschichte. Auch heute werden sie von vielen Menschen angewendet - als Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung oder als "Hausmittel".

Heilkräuter
Auch Küchenkräuter haben häufig eine heilende Wirkung für bestimmte Dinge
© iStock.com/LiliGraphie

Heilkräuter haben sich trotz schulmedizinischer Kritik bis heute behaupten können, auch wenn nicht immer wissenschaftlich einwandfrei nachgewiesen werden konnte, weshalb Heilkräuter in einzelnen Fällen helfen. Für 85 Prozent der Weltbevölkerung zählen Heilkräuter heute noch zu den wichtigsten Bestandteilen der medizinischen Therapie. Die moderne Kräuter- oder Pflanzenheilkunde vereint die Tradition mit den Erkenntnissen der Biochemie und Pharmazie.

Trotz ungesunder Ernährung, Umweltverschmutzung, Stress und Anspannung ist unser Körper meist in der Lage, sein Gleichgewicht herzustellen und die Fortpflanzung zu ermöglichen. Wo die Selbstheilungskräfte nicht mehr funktionieren, können Heilkräuter die Genesung unterstützen. Auch wenn es die meisten Heilkräuter rezeptfrei in der Apotheke zu kaufen gibt, ist streng auf die Dosierung zu achten, denn die Wirkung einiger Kräuter entspricht durchaus der Wirkung von chemischen Medikamenten.

Da der psychosomatische Einfluss von Stress auf die Fruchtbarkeitsstörungen bekannt ist, helfen solche Kräuter oftmals, das seelische Gleichgewicht wiederherzustellen und sie ganz allgemein zu stärken. Gegen Schwäche, Erschöpfung und Stress helfen besonders gut Zitronenmelisse, Zimt, wilder Hafer und Helmkraut.

Es gibt zahlreiche verschiedene Kräutermischungen, die bei Fruchtbarkeitsstörungen empfohlen werden. Fragen Sie Ihre Apothekerin nach einer guten Mischung.

Autor: 9monate.de
Letzte Aktualisierung: 13. April 2008

Hinter jedem Türchen verbergen sich tolle Preise! Warten auf Weihnachten war noch nie so schön.

Zum Gewinnspiel
Beiträge im Forum "Kinderwunsch: Ich will schwanger werden - wer noch?"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Mehr Chancen als Risiken

Eltern sind bei der Geburt ihrer Kinder immer älter. Doch welche Auswirkungen hat das eigentlich und welche Risiken und Vorteile gibt es? Mehr...

Kinderwunsch

Auch Frauen mit chronischen Erkrankungen haben einen Kinderwunsch. Was Frauen mit Asthma, Bluthochdruck, Diabetes, Epilepsie, Essstörungen oder Rheuma wissen müssen, wenn sie schwanger werden wollen. Mehr...

Abbildung der Chromosomensätze

Das Karyogramm wird für eine Chromosomenanalyse aus Körperzellen angefertigt. Beim Menschen dient es der Diagnose von Auffälligkeiten im Erbgut. Mehr...

Hinter jedem Türchen verbergen sich tolle Preise! Warten auf Weihnachten war noch nie so schön.

Zum Gewinnspiel

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App
Weitere interessante Themen
  • Wie werden Spermien gebildet?

    Die Samenzellbildung (Spermatogenese) vollzieht sich in den Hodenkanälchen und erfolgt unter dem Einfluss von Hormonen wie zum Beispiel dem männlichen Geschlechtshormon... Mehr...

  • Alter der Eltern bei Kinderwunsch

    Das Alter der Eltern - und vor allem das der Frau - spielt eine große Rolle bei einem Kinderwunsch. Während Samenzellen bei Männern ständig neu gebildet werden, verfügen Mädchen... Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...