Winter-Menü

Autor: 9monate.de
Letzte Aktualisierung: 27. November 2015

Gesund zu schlemmen ist nicht schwer, auch nicht zu Festtagen. Probieren Sie doch einfach mal unser 3-gängiges Winter-Menü aus.

Winter-Menü
Lecker und gesund - und am liebsten zusammen gekocht: das 3-gängige Winter-Menü
(c) Getty Images/Wavebreak Media

Unser 3-gängiges Winter-Menü enthält viele gesunde Zutaten, ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen, lässt sich schnell zubereiten und enthält wenig Fett.

Es eignet sich gut als festliches Menü zu Weihnachten oder Silvester für mehrere Personen oder einfach nur zu zweit im Rahmen eines gemütlichen Abends.

Gratinierter Ziegenkäse auf Rucola

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 kleine Ziegenfrischkäse 40 % F.i.T. (je ca. 50 bis 60 g)
  • 250 g Rucola-Salat
  • 150 g Kirschtomaten
  • 30 g Pinienkerne
  • 50 ml weißer Basalmico-Essig
  • 20 g Honig
  • Saft einer halben Orange
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten, Grillzeit ca. 5 Minuten, pro Portion ca. 260 kcal, 18 g Fett

Zubereitung:

Rucola-Salat waschen und trocken schleudern, Kirschtomaten halbieren und beides mit den Pinienkernen auf vier Tellern anrichten. Basalmico-Essig mit Honig, Orangensaft sowie Olivenöl verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Ziegenkäse auf einen feuerfesten Teller legen und mit etwas Dressing bestreichen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill ca. 5 Minuten bräunen und dann je einen Ziegenkäse auf die vorbereiteten Salatteller legen. Restliches Dressing über den Salat verteilen und noch warm servieren.

Steinbeißerfilet auf Blattspinat

Zutaten für 4 Personen:

  • 700 bis 800 g Steinbeißerfilet
  • 200 g Tomaten
  • 100 g Paprika
  • 100 g Lauch
  • 100 ml Brühe
  • 2 Packungen tiefgefrorenen Blattspinat (je 450 g)
  • 200 g Schalotten
  • 2 Esslöffel saure Sahne
  • 100 ml Sahne
  • 250 ml Weißwein
  • 3 Essl. Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz, weißer Pfeffer
  • Gefriergetrocknete, gemischte Kräuter

Beilagen: Salzkartoffeln, Wildreismischung oder auch nur Ciabatabrot

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten, pro Portion ca. 455 kcal, 20 g Fett

Zubereitung:

Steinbeißerfilet waschen, abtrocknen und in vier gleichgroße Stücke teilen. Tomaten, Paprika und Lauch klein schneiden. 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filets von beiden Seiten scharf anbraten. Das Gemüse in einer feuerfesten Form verteilen, mit Brühe angießen, die Steinbeißerfilets darauflegen und im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad ca. 10 bis 15 Minuten dünsten.

Blattspinat: Die Hälfte der Schalotten in 1 Esslöffel Öl andünsten, dann den tiefgefrorenen Spinat mit etwas Wasser dazugeben und ca. 10 bis 15 Minuten unter Rühren auftauen und garen lassen. Zum Schluss die gehackten Knoblauchzehen und die saure Sahne unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Soße: Den Rest der Schalotten mit dem Wein aufkochen und die Flüssigkeit auf ein Drittel reduzieren. Dann die Sahne dazugeben und bei mittlerer Hitze aufkochen. Mit Salz, weißem Pfeffer und Kräutern abschmecken.

Auf vorgeheizten Tellern zuerst den Spinat in der Mitte anrichten, etwas von der Gemüsemischung rundherum drapieren und auf den Spinat jeweils ein Fischfilet legen. Die Soße über den Fisch träufeln und mit Kräutern verzieren. Salzkartoffeln, Wildreis oder Brot dazureichen.

Apfelschnee mit Calvados

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 kg Boskopäpfel
  • 50 g Zucker
  • 1-2 Teel. Zimt oder 2 Zimtstangen
  • 2 Eiweiß
  • 100 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • 2 cl. Calvados, alternativ Apfelsaft

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten, pro Portion 270 kcal, 8 g Fett

Zubereitung:

Die Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. Mit etwas Wasser, dem Zucker und den Zimtstangen aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 30 bis 45 Minuten einkochen lassen. Je nach Bedarf mit einem Pürierstab oder im Mixer noch warm pürieren und kalt stellen. (Gut auch am Vorabend zuzubereiten)

Eiweiß steif schlagen und unter den abgekühlten Apfelmus heben. Sahne mit Milch und Calvados oder Apfelsaft erhitzen und als Soße warm zum Apfelschnee reichen.

Autor: 9monate.de
Letzte Aktualisierung: 27. November 2015
Beiträge im Forum "Babyernährung"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Gesunde Ernährung

Der glykämische Index (GI) dient zur Messung der blutzuckersteigernden Wirkung von Lebensmitteln. Im Rahmen einer gesunden Ernährung werden grundsätzlich eher Nahrungsmittel mit einem niedrigen GI empfohlen.... Mehr...

Gesunde Ernährung

Unter Laktoseintoleranz versteht man die Unverträglichkeit von Milchzucker (Laktose). Der gesunde Mensch nimmt Milchzucker mit Milch oder Milchprodukten auf und baut diesen mithilfe der Laktase ab. Bei dieser... Mehr...

Gesunde Ernährung

Fruktoseintoleranz, auch als intestinale Fruktoseintoleranz oder Fruktosemalabsorption (FM) bezeichnet, ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit gegen Fruchtzucker (Fruktose). Fruchtzucker kommt... Mehr...

Auch bei ausgewogener Ernährung lässt sich der Bedarf an Vitaminen oft nicht decken!

mehr lesen...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen
  • Ovo-lakto-vegetabile Kost

    Ovo-lakto-Vegetarismus bedeutet, alle Lebensmittel von Tieren werden abgelehnt, außer Milch, Milchprodukte und Eier. Ovo-lakto-vegetabile Kost ist die ursprüngliche und häufigste... Mehr...

  • Eisen - ein wichtiges Spurenelement

    Eisen als Nährstoff gehört zu den Spurenelementen der menschlichen Ernährung. Eisen ist unter anderem wichtig für die Blutbildung. Besonders Frauen sollten auf die Eisenaufnahme... Mehr...

  • Body-Mass-Index (BMI)

    Der Body-Mass-Index (BMI) ist der international gebräuchlichste Wert zur Beurteilung des Körpergewichts. Anhand einer Formel kann man seinen BMI ganz leicht selbst ausrechnen und... Mehr...