Ein Angebot von Lifeline
Donnerstag, 13. Dezember 2018
Menu

Mutterbänder: Dehnungsschmerzen in der Schwangerschaft

Autor: Christian Fiala
Letzte Aktualisierung: 18. Juli 2017

Die sogenannten Mutterbänder haben die Aufgabe, die Gebärmutter (Uterus) in ihrer Position zu halten. Egal in welcher Position sich die Frau gerade befindet, die Mutterbänder halten ihren Uterus in einer stabilen Lage. Während der Schwangerschaft können Mutterbänder ziehende, aber ungefährliche Schmerzen bereiten.

mutterbänder
Viele Frauen spüren die Mutterbänder in der Frühschwangerschaft als Dehnungsschmerz seitlich im Unterleib
(c) iStock.com/Central IT Alliance

Anatomie der Mutterbänder

Im Bauchraum der Frau gibt es zwei Bänder, die jeweils paarig angelegt sind und die Aufgabe haben, die Gebärmutter in ihrer normalen Lage zu halten. Das runde Mutterband (Ligmentum teres uteri) zieht sich jeweils rechts und links vom oberen Drittel der Gebärmutter bis hinunter zum vorderen Becken und sind innerlich mit dem Bindegewebe der großen Schamlippen verwachsen. Das breite Mutterband (Ligamentum latum uteri) beginnt am hinteren unteren Drittel der Gebärmutter und verläuft nach hinten unten zum jeweils seitlichen Beckenrand. Durch diesen Bandapparat bleibt die Gebärmutter in ihrer aufrechten, leicht nach vorne gebeugten Position.

Tipps gegen schmerzende Mutterbänder

 

Schmerzen durch Mutterbänder in der Schwangerschaft

Viele Frauen spüren Dehnungsschmerzen zu Beginn der Schwangerschaft als ein Ziehen auf beiden Seiten. Dies kann bereits von der Mutterbändern kommen, wahrscheinlicher ist jedoch, dass es allgemeine Veränderungen von Gebärmutter und umliegenden Gewebe sind, die dies verursachen. Später in der Schwangerschaft, zwischen der 17. und 24. Schwangerschaftswoche, wirken vermehrt Zugkräfte auf die Mutterbänder und verursachen Dehnungsschmerzen, die sich als Ziehen äußern. Die Mutterbänder müssen dann die immer größer werdende Gebärmutter halten und sich mit ausdehnen. Dies kann zu stechenden oder dumpfen Schmerzen links und rechts am Unterbauch zur Leiste hin führen. Manche Schwangere spüren sogar ein Ziehen bis ins Kreuzbein. Aufgrund hormoneller Veränderungen lockern sich die Mutterbänder im Laufe der Schwangerschaft, was auch ein Grund für Rückenschmerzen sein kann.

Ernährung in der Schwangerschaft: Was tut dem Baby gut, was ist verboten?

 

Dehnungsschmerzen der Mutterbänder sind normal

Schmerzende Mutterbänder sind an sich harmlos. Allerdings sollte die Hebamme oder die Ärztin informiert werden, wenn die Schmerzen sehr stark werden, um andere Ursachen für die Schmerzen auszuschließen. Oft verschwinden die Schmerzen nach der 24. Schwangerschaftswoche wieder.

Schmerzende Mutterbänder – Was tun?

Schmerzen an den Mutterbändern werden durch die wachsende Belastung auf die Bänder ausgelöst. Bei akuten Schmerzen ist daher Ruhe in einer entlastenden Position, wie beispielsweise Rückenlage, sinnvoll, auch in Verbindung mit Wärme. So können die Dehnungsschmerzen der Mutterbänder meist gelindert werden. Fachleute raten Schwangeren auch, ab dann auf hohe Schuhe zu verzichten. Dies ist nicht gut für die ohnehin veränderte Haltung der Schwangeren.

Autor: Christian Fiala
Letzte Aktualisierung: 18. Juli 2017
Quellen

Beiträge im Forum "Geburtstermin Juli/August 2018"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Schwangerschaft

Vater werden ist nicht schwer? Von wegen! Dass der eigene Nachwuchs zur Welt kommt, wirft Männer häufig erst einmal aus dem Konzept. Denn auch für werdende Väter ändert sich das Leben schon mit der... Mehr...

Mit dem Alter sinkt die Wahrscheinlichkeit

Eine späte Schwangerschaft kommt heute immer häufiger vor. Gemeint sind damit Schwangerschaften, bei denen die Schwangere über 35 Jahre beziehungsweise 40 Jahre alt ist. Mehr...

Schwangerschaft

Welche Folgen hat Stress in der Schwangerschaft und wie beugen Sie Ihm am besten vor? So kommen Sie entspannter durch die 40 Schwangerschaftswochen. Mehr...

Antibiotika werden oft vorschnell eingenommen, das fördert Resistenzen. Dabei gibt es schonende Alternativen.

mehr lesen...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen
  • Geburtstermin berechnen

    Der Schwangerschaftstest war positiv, ein Baby ist unterwegs. Aber wann ist es so weit? Mithilfe einer Formel lässt sich der voraussichtliche Geburtstermin berechnen, auch wenn der... Mehr...

  • 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW)

    Jetzt wird es langsam eng: In der 25. Schwangerschaftswoche (25. SSW) kann Ihnen Ihr Babybauch manchmal im Weg sein. Doch keine Sorge, selbst wenn Sie irgendwo anstoßen, Ihr Baby... Mehr...

Zum Seitenanfang