Suchen Menü

Müdigkeit in der Schwangerschaft

Sie spüren eine extreme, bleierne Müdigkeit? Sie sind schlapp und erschöpft? Das geht vielen schwangeren Frauen so, vor allem in der Frühschwangerschaft. Neben Übelkeit und Erbrechen gehört die Müdigkeit in der Schwangerschaft zu den häufigsten Schwangerschaftsbeschwerden.

Müdigkeit in der Schwangerschaft
Müdigkeit in der Schwangerschaft gehört zu den häufigsten Schwangerschaftsbeschwerden
© iStock.com/Vasyl Dolmatov

Bei einigen Schwangeren tritt diese dauernde Müdigkeit (ebenso wie die Übelkeit) gleich zu Beginn ihrer Schwangerschaft auf. Sie fühlen sich abgeschlagen, matt und einfach nur müde.

Fünf Tipps bei Müdigkeit in der Schwangerschaft

Ursache für die Müdigkeit in der Schwangerschaft: Warum sind Sie so müde?

Schuld an Ihrer extremen Müdigkeit ist das Schwangerschaftshormon Progesteron. Während der Schwangerschaft kommt es zu einem Anstieg des Hormons. Das Ergebnis: Ein beruhigender Effekt tritt auf und Sie fühlen sich müde. Biologisch gesehen ist dies sogar von Vorteil. Ihr Körper arbeitet jetzt auf Hochtouren, damit Ihr Baby in Ruhe heranwachsen kann. Wenn Sie müde sind, sich ausruhen und nicht überanstrengen, hat er dafür also auch genügend Kapazitäten.

Wie viel Ruhe Sie sich jetzt tatsächlich gönnen und wann Sie der Müdigkeit nachgeben, können Sie natürlich selbst entscheiden. Ihr Körper behandelt Ihr Baby nun ohnehin bevorzugt. Stress sollten Sie in jedem Fall vermeiden – er ist weder für Sie noch für Ihr Baby gut.

Was hilft bei Müdigkeit in der Schwangerschaft?

Doch wie können Sie sich wachhalten, wenn Sie auf die üblichen Tricks wie Kaffee & Co. verzichten müssen? Wir haben fünf Tipps für Müdigkeit in der Schwangerschaft.

Beiträge im Forum "Geburtstermin Juli/August 2018"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Arzneimittelsicherheit für Schwangere

In der Schwangerschaft sollten Sie nur dann zu Schmerzmitteln greifen, wenn es wirklich nötig ist, und die Einnahme immer mit dem Arzt abstimmen. Denn die einzelnen Wirkstoffe, auch in frei verkäuflichen... Mehr...

Blasensprung ohne Wehen

Bei einem vorzeitigen Blasensprung reißt die Fruchtblase, die das ungeborene Kind im Mutterleib umgibt, einige Zeit vor dem errechneten Geburtstermin statt kurz vor oder während der Geburt. Mehr...

Penicilline und Cephalosporine gelten als sicher

Antibiotika sind auch in der Schwangerschaft manchmal unverzichtbar, können aber das Risiko für Fehlbildungen erhöhen: Darauf sollten Sie bei der Einnahme achten. Mehr...

Alle Themen zu Coronavirus, SARS-CoV-2 und COVID-19- Übersichtlich auf einer Seite.

Zum Ratgeber

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen

Wann kommt mein Baby? Mit dem Geburtsterminrechner können Sie das schnell und einfach herausfinden

mehr lesen...
Weitere interessante Themen
  • Verstopfung in der Schwangerschaft

    Verdauungsprobleme in der Schwangerschaft sind weit verbreitet. Besonders Verstopfung macht vielen werdenden Müttern zu schaffen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Darm sanft in... Mehr...

  • Lymphozytäre Choriomeningitis (LCM)

    Eine Ansteckung mit dem lymphozytären Choriomeningitis-Virus (LCMV), welches von Nagetieren (z.B. dem Hamster) übertragen wird, kann für Schwangere bzw. für das ungeborene Kind... Mehr...