Ein Angebot von Lifeline
Freitag, 21. September 2018
Menu

zuviel Milch!!!

Hallo,
vor einer Woche habe ich meinen Sohn entbunden und am Mittwoch ist die Milch eingeschossen. Der Einschuss verlief langsamer als nach meiner 1. Geburt, dafür steigerte sich das Ganze extrem. Ich habe immer noch ganz gespannte Brüste und habe ständig Angst, es könnte ein Milchstau werden. Obwohl ich schon Salbeitee trinke, mit Kohlblättern und Quark kühle und Phytolacca C6 einnehme, wird es einfach nicht besser. Ständig merke ich, dass meine Brüste kribbeln und Milch einschießt. Die Stilleinlagen sind auch permanent nass. Was kann ich noch tun, damit es für mich auch wieder ein Leben ohne Kohl und Quark gibt? Es geht nämlich wirklich an die nervliche Substanz. Stillen klappt übrigens super. Janne trinkt sehr gut und genug, alle 2-3 Stunden.
Vielleicht haben Sie ja noch eine Idee, was ich tun könnte...
Vielen Dank, Katja
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
  • 23.08.2006, 07:25 Uhr  |  Antworten: 0
    Mehr kann man nicht machen. Es dauert seine Zeit bis sich alles einspielt....  Mehr...
Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang