Suchen Menü
Altersgerechtes Wachstum

Größentabelle für Babys und Kinder: So entwickelt sich die Körpergröße

Ist das Kind zu klein oder zu groß? Unsere Größentabelle für Babys und Kinder zeigt dir, wie sich das Wachstum deines Kindes von der Geburt bis zu seinem 18. Lebensjahr entwickelt. Außerdem verraten wir dir, welche Kleidergröße für welches Alter geeignet ist.

Größentabelle für Kinder: So entwickelt sich die Körpergröße
© Getty Images/pinstock

Über das eine Kind heißt es, es sei sehr klein für sein Alter. Ein anderes Kind ist angeblich besonders groß geraten. Solche Aussagen hört man häufig. Doch sind Größenvergleiche zwischen Kindern überhaupt möglich – und sinnvoll? Oder gibt es die „perfekte“ Körpergröße für ein bestimmtes Alter gar nicht? Was du über Größenangaben bei Kindern wissen musst und wie du Größentabellen und Perzentilkurven interpretieren kannst.

Artikelinhalte im Überblick:

Motorik-Meilensteine des Babys

Wie wird die Körpergröße bei Kindern gemessen?

Bei Säuglingen und Kleinkindern unter zwei Jahren wird die Körpergröße im Liegen gemessen. Die Messung der Körperlänge erfolgt in der Regel in einer Messschale oder wird mit einem Messstab durchgeführt.

Kinder über zwei Jahren werden im Stehen gemessen. Ihre Körperhöhe wird mithilfe eines Stadiometers bestimmt. Dieses Längenmessgerät ist an der Wand angebracht und das Kind stellt sich für die Messung davor.

Einflussfaktoren: Wovon ist die Körpergröße abhängig?

Die Entwicklung der Körpergröße eines Menschen wird von verschiedenen Faktoren bestimmt. Zum Beispiel:

  • Vererbung: Welche Körpergröße ein Mensch erreicht, ist teilweise genetisch bedingt. Daher sind Kinder häufig ähnlich klein oder groß wie ihre Eltern. Ausnahmen von dieser Regel sind immer möglich.

  • Akzeleration: Die Körpergröße der Menschen nimmt in den Industrienationen von Generation zu Generation zu.

  • Ernährung: Dieser Faktor spielt heute vor allem in Entwicklungsländern noch eine Rolle, wo sich das Wachstum von Kindern aufgrund von Mangel- oder Fehlernährung nicht vollständig entfalten kann.

  • Entwicklungsgeschwindigkeit: Kinder wachsen unterschiedlich schnell und lange.

  • Krankheiten: Bestimmte Krankheiten wie Herzerkrankungen oder Mukoviszidose können das Wachstum beeinflussen.

Wachstumsphasen: Wie entwickelt sich die Körpergröße?

Im ersten Lebensjahr werden Babys in einer rasanten Geschwindigkeit größer: In den ersten drei Lebensmonaten wachsen sie im Durchschnitt etwa dreieinhalb Zentimeter pro Monat, zwischen dem dritten und dem sechsten Lebensmonat sind es etwa zwei Zentimeter pro Monat. Danach nimmt die Wachstumsgeschwindigkeit erst einmal ab, bevor sie in der Pubertät wieder Fahrt aufnimmt.

  • 1. Wachstumsphase: In der Phase von der Geburt bis zum dritten Lebensjahr werden Kinder schnell größer.

  • 2. Wachstumsphase: Vom vierten Geburtstag bis zum Beginn der Pubertät wachsen Kinder langsam. Die Pubertät beginnt bei Mädchen mit etwa neun bis 14 Jahren, bei Jungen etwa mit zehn bis 15 Jahren.

  • 3. Wachstumsphase: Die Pubertät zeichnet sich durch ein schnelles Wachstum aus. Die Wachstumsgeschwindigkeit erreicht hier ihren Höhepunkt.

Die Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen sind in den ersten Kindheitsjahren noch relativ gering. Erst ab der Pubertät sind Jungen meist deutlich größer als Mädchen – mit 17 Jahren im Durchschnitt etwa um 13 Zentimeter. Das Wachstum eines Menschen endet nach der Pubertät etwa um das 20. Lebensjahr herum.

Ein Kind wächst nicht nur in die Höhe. Auch seine Gestalt und die Proportionen wandeln sich im Laufe der Zeit. Anfangs ist zum Beispiel der Kopf im Verhältnis zum Körper noch relativ groß. Kinder wachsen außerdem sowohl in der Fülle, indem sie an Masse zulegen, als auch in die Höhe, indem sich der Körper in die Länge streckt.

Wie wird das Wachstum bei Kindern kontrolliert?

Der*die Kinderarzt*Kinderärztin überprüft bei jeder Vorsorgeuntersuchung, ob sich die Körpergröße deines Kindes in einem alterstypischen Rahmen entwickelt. Die Ergebnisse werden im gelben Kinderuntersuchungsheft eingetragen.

Zur Kontrolle der Körpergröße werden statistische Verlaufskurven verwendet, die sogenannten Perzentilkurven. Eine Perzentile ist ein Prozentrang, durch den die Körpergröße deines Kindes in Bezug zu der Größe von gleichaltrigen und gleichgeschlechtlichen Kindern gesetzt werden kann.

Bei einer normalen Größenentwicklung bewegen sich die Wachstumskurven zwischen Perzentile 3 (P3) und Perzentile 97 (P97). Jeweils etwa drei Prozent aller Kinder sind klein- (unter P3) oder hochwüchsig (über P97).

Eine kurze Erklärung zum besseren Verständnis von Perzentilkurven und Größentabellen:

  • Ein Kind liegt auf der Perzentile 50 (P50): Das heißt: 50 Prozent der gleichaltrigen, gleichgeschlechtlichen Kinder sind kleiner und 50 Prozent größer. Damit hat das Kind zum Zeitpunkt der Messung genau die durchschnittliche Größe erreicht.

  • Ein Kind liegt auf oder unter der Perzentile 3: Dies bedeutet, dass 97 Prozent der Altersgenoss*innen größer sind und nur drei Prozent kleiner als das Kind. Hier könnte der Verdacht auf Kleinwuchs bestehen.

  • Ein Kind liegt auf oder über der Perzentile 97: In diesem Fall sind 97 Prozent der Kinder in dieser Altersgruppe kleiner und nur drei Prozent größer. Dies könnte ein Anzeichen für Großwuchs (auch Hochwuchs genannt) sein.

Größentabelle: Welche Körpergröße ist bei Kindern normal?

Jedes Kind entwickelt sich individuell in seinem eigenen Tempo. Eine einzelne Messung der Körpergröße reicht zur Beurteilung daher in der Regel nicht aus. Die Körpermaße werden in der kindlichen Entwicklung über einen Zeitraum von mehreren Monaten oder Jahren betrachtet.

Es kann zum Beispiel sein, dass ein Kind gerade noch recht klein wirkt, aber schon bald einen riesigen Satz macht. Ein Beispiel: Im ersten Lebensjahr wachsen Babys im Durchschnitt zwei Zentimeter pro Monat. Es ist aber möglich, dass ein Kind über mehrere Monate weniger wächst und dann plötzlich gleich fünf Zentimeter an Körpergröße in nur einem Monat aufstockt. Die Angaben zur Körpergröße in einem bestimmten Alter sind daher als ungefähre Richtwerte zu verstehen.

Solltest du ernsthaft in Sorge sein, dass sich dein Kind nicht altersgerecht entwickelt, wende dich an deine kinderärztliche Praxis. Hier kann anhand der Richtwerte festgestellt werden, ob es sich lediglich um eine sogenannte „Normvariante“ handelt oder tatsächlich eine Wachstumsstörung vorliegt. Der Begriff Normvariante bedeutet, dass es zwar eine Abweichung vom Standard gibt, diese aber keinen Krankheitswert besitzt. Basketballspieler*innen sind zum Beispiel außerordentlich groß, leiden deshalb aber nicht automatisch an einer Hormonstörung oder einer anderen Krankheit.

Besteht der Verdacht auf eine Erkrankung, kann in Absprache mit der kinderärztlichen Praxis eine Abklärung bei einem*einer Kinderendokrinologen*Kinderendokrinologin als sinnvoll erachtet werden. Die Endokrinologie ist ein medizinisches Fachgebiet, das sich mit Hormonen und dem Stoffwechsel beschäftigt.

Wachstumstabelle für Mädchen und Jungen nach Alter

Die folgende Größentabelle für Kinder gibt einen durchschnittlichen Wachstumsverlauf in der Normalbevölkerung an. Es handelt sich bei den Werten um die Referenzperzentile, die das Robert Koch-Institut für Perzentile 50 (also für den Mittelwert) angibt. Die Angaben in der Wachstumstabelle sind als Richtwerte zu verstehen, bei denen kleine Abweichungen möglich und völlig normal sind. In deinem Kinderuntersuchungsheft kannst du jederzeit überprüfen, auf welcher Perzentile dein Kind aktuell liegt.

Alter des Kindes

 

Größe in Zentimetern/

 

Mädchen

 

Größe in Zentimetern/

 

Jungen

 

0,0 Monate

51,32

52,09

1,0 Monate

54,94

55,99

2,0 Monate

57,63

58,97

3,0 Monate

59,81

61,39

4,0 Monate

62,30

64,04

5,0 Monate

64,54

66,37

6,0 Monate

66,48

68,37

7,0 Monate

68,19

70,10

8,0 Monate

69,73

71,63

9,0 Monate

71,16

73,01

10,0 Monate

72,53

74,28

11,0 Monate

73,84

75,48

12,0 Monate

75,09

76,63

15,0 Monate

78,54

79,88

18,0 Monate

81,59

82,88

21,0 Monate

84,28

85,66

2,0 Jahre

86,73

88,21

2,5 Jahre

91,34

92,88

3,0 Jahre

95,75

97,14

3,5 Jahre

99,79

101,00

4,0 Jahre

103,51

104,56

4,5 Jahre

107,15

107,94

5,0 Jahre

110,82

111,23

5,5 Jahre

114,31

114,51

6,0 Jahre

117,59

117,76

6,5 Jahre

120,69

121,13

7,0 Jahre

123,65

124,51

7,5 Jahre

126,56

127,77

8,0 Jahre

129,49

130,79

8,5 Jahre

132,40

133,62

9,0 Jahre

135,28

136,35

9,5 Jahre

138,18

138,98

10,0 Jahre

141,18

141,55

10,5 Jahre

144,33

144,09

11,0 Jahre

147,65

146,68

11,5 Jahre

151,04

149,35

12,0 Jahre

154,31

152,22

12,5 Jahre

157,22

155,43

13,0 Jahre

159,53

159,13

13,5 Jahre

161,33

163,10

14,0 Jahre

162,74

166,93

14,5 Jahre

163,81

170,35

15,0 Jahre

164,58

173,12

15,5 Jahre

165,09

175,20

16,0 Jahre

165,39

176,66

16,5 Jahre

165,50

177,62

17,0 Jahre

165,54

178,24

17,5 Jahre

165,65

178,68

18,0 Jahre

165,77

179,04

 

Hier findest du auch unsere passende Gewichtstabelle für Babys und hier unsere Gewichtstabelle für Kinder ab einem Alter von zwei Jahren.

Kleidergrößen für Kinder: Welche Konfektionsgröße passt?

Dass sich das Wachstum von Kindern individuell entwickelt, zeigt sich auch an der Konfektionsgröße. Manche Kinder können eine Größe relativ lange tragen, während andere schon nach kurzer Zeit die nächstgrößere Nummer benötigen. Besonders in den ersten Lebensmonaten wachsen Babys so schnell, dass eine Kleidergröße oft nur kurze Zeit passt.

In der Regel orientieren sich die Kleidergrößen bei Kindern an der Körpergröße – also Größe 50 für eine Körpergröße von bis zu 50 Zentimetern. Jede größere Nummer beträgt sechs Zentimeter mehr als die vorherige. Manchmal sind auch Doppelgrößen wie „98/104“ angegeben.

Am besten wählst du eine Kleidergröße, die etwas größer ist als die tatsächliche Körpergröße, zum Beispiel Größe 56 für eine Körpergröße von 50 Zentimetern. Das hat mehrere Vorteile: Zum einen sitzt die Kleidung bequem und ermöglicht freie Bewegungen, zum anderen passt sie länger. Einige Firmen zeichnen ihre Kleidergrößen für Kinder in Jahren aus. Wenn dein Kind unter oder über dem Körpergrößen-Durchschnitt liegt, solltest du entsprechend eine Nummer kleiner oder größer wählen.

Unsere Angaben zur Konfektionsgröße bei Kindern sind als Richtwerte zu verstehen und die Kleidergrößen können je nach Marke und Land unterschiedlich ausfallen.

Körpergröße

 

in Zentimetern

 

Kleidergröße

 

ungefähres

 

Alter

 

39-44

44

0 bis 1 Monat oder früher (Frühchen)

45-50

50

0 bis 1 Monat

51-56

56

1 bis 2 Monate

57-62

62

2 bis 4 Monate

63-68

68

4 bis 6 Monate

69-74

74

6 bis 9 Monate

75-80

80

9 bis 12 Monate

81-86

86

12 bis 18 Monate

87-92

92

18 bis 24 Monate

93-98

98

2 bis 3 Jahre

99-104

104

3 bis 4 Jahre

105-110

110

4 bis 5 Jahre

111-116

116

5 bis 6 Jahre

117-122

122

6 bis 7 Jahre

123-128

128

7 bis 8 Jahre

129-134

134

8 bis 9 Jahre

135-140

140

9 bis 10 Jahre

141-146

146

10 bis 11 Jahre

147-152

152

11 bis 12 Jahre

153-158

158

12 bis 13 Jahre

159-164

164

13 bis 14 Jahre

165-170

170

15 Jahre und älter

Baby-Erstausstattung: Diese Dinge brauchen Sie wirklich
Beiträge im Forum "Geburtstermin November/Dezember 2017"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Entwicklungskalender

Dein Baby will jetzt hoch hinaus: Selbstständiges Hochziehen ist nur der erste Schritt in Richtung Mobilität. → Weiterlesen

Entwicklungskalender

Ab jetzt wird dein Baby versuchen, sich überall hochzuziehen und erste Steh- und Gehversuche zu unternehmen. → Weiterlesen

Entwicklungskalender

Dein Baby wird jetzt so richtig mobil. Achte deshalb auf eine kindersichere Umgebung. → Weiterlesen

Alles rund um Coronavirus und Covid-19 übersichtlich auf einer Seite.

mehr lesen...

Diese Schritte macht Ihr Nachwuchs Monat für Monat!

mehr lesen...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen
  • KiSS-Syndrom

    Mit KiSS-Syndrom wird eine Fehlstellung der Kopfgelenke beim Neugeborenen bezeichnet, die ihre Ursachen in einer ungünstige Lage des Babys im Mutterleib haben kann, aber auch in... → Weiterlesen

  • Fallot-Tetralogie

    Die Fallot-Tetralogie ist ein angeborener Herzfehler. Fallot hieß der französische Arzt, der sie bereits Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt hat. Tetra stammt aus dem Griechischen... → Weiterlesen