Suchen Menü

Schwangerschaftsyoga: Die besten Übungen

Schwangerschaftsyoga stärkt Körper und Geist. Die Übungen (Asanas) machen fit für die Veränderungen, die mit dem Baby auf eine Frau zukommen und können den natürlichen Geburtsvorgang erleichtern. Im ersten Schwangerschaftsdrittel sollten Frauen, die vorher noch nie Yoga gemacht haben, lieber auf die Übungen verzichten und erst ab der 13. SSW mit Schwangerschaftsyoga und unter Anleitung beginnen. Geübte Yoginis dürfen von Anfang an üben. Ab jetzt heißt es: Lieber sanft statt mit Power. Dehnen Sie nie ganz bis zu Ihrer Grenze, denn durch die Schwangerschaftshormone sind Bänder und Sehnen lockerer als sonst.

Stammzellen aus der Nabelschnur haben ein großes Potential bei der Behandlung von Krankheiten

mehr lesen...

Wann kommt mein Baby? Mit dem Geburtsterminrechner können Sie das schnell und einfach herausfinden

mehr lesen...
Weitere interessante Themen
  • Fetales Alkoholsyndrom

    Das fetale Alkoholsyndrom kann beim ungeborenen Baby auftreten, wenn die werdende Mutter während der Schwangerschaft Alkohol zu sich nimmt. Je nach Konstitution der Mutter können... Mehr...

  • Lakritz in der Schwangerschaft

    Wer schwanger ist und gerne nascht, sollte bei der Auswahl seiner Süßigkeiten einen Blick auf die Zutatenliste werfen. Studien belegen: Ein Zuviel an Lakritz in der Schwangerschaft... Mehr...