Suchen Menü
Beliebte Vornamen fürs Kind

Beliebteste Vornamen 2016: Mila und Elias in den Top Ten

Altbewährte Namen bleiben auch 2016 auf den Spitzenpositionen: Bei der Suche nach einem Vornamen für ihre Kinder halten Eltern in Deutschland den Klassikern die Treue.

Beliebteste Vornamen 2016: Mila und Elias in den Top Ten
Bei der Namensgebung mögen es Eltern immer noch klassisch - Namenstrends verändern sich nur langsam
© iStock.com/RealCreation

Welches sind die beliebtesten Vornamen 2016? Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) hat für eine erste Schätzung für 2016 Stichproben aus den Namenslisten fünf deutscher Standesämter genommen. Dabei wurde klar: Große Veränderungen sind in den Top Ten der beliebtesten Vornamen in Deutschland auch in diesem Jahr nicht zu erwarten. Bei den Mädchen sind Sophie und Marie, bei den Jungen Maximilian und Alexander weiterhin in den Spitzenpositionen vertreten.

Die beliebtesten Babynamen 2018

Mila und Elias gehören zu den Aufsteigern

Insgesamt sind die Top Ten in den vergangenen Jahren relativ stabil geblieben. Einen vergleichsweise großen Sprung hat der Jungenname Elias gemacht, der laut GfdS in diesem Jahr durchaus ein Anwärter auf eine der Spitzenplätze ist. Der Mädchenname Mila hat gute Chancen, in diesem Jahr unter den ersten zehn Plätzen aufzutauchen.

Im Frühjahr 2017, nach Auswertung aller Daten, wird die Gesellschaft für deutsche Sprache eine vollständige Liste der beliebtesten Vornamen 2016 herausgeben, die nach eigenen Angaben über 90 Prozent aller vergebenen Vornamen in Deutschland berücksichtigt.

Mia und Ben weiterhin auf Platz 1

Namensforscher Knud Bielefeld von beliebte-vornamen.de sieht in seiner Top Ten Mila auf Platz 8 und Elias auf Platz 4. Für die Ergebnisse seines Rankings wurden stichprobenartig knapp 200.000 Geburtsmeldungen aus deutschen Standesämtern, Kliniken und Geburtshäusern ausgewertet.

Die Spitzenpositionen werden laut Bielefeld 2016 von Mia und Ben verteidigt.

Blade und Christmas: seltene Vornamen 2016

Während sich auf den vorderen Plätzen der Statistiken wenig tut, kommen jedes Jahr auch neue, seltene Vornamen hinzu. Über 600 Anfragen wurden 2016 gestellt, von denen immerhin knapp zehn Prozent abgelehnt werden mussten. Darunter zum Beispiel Husqvarna, Pims, Univers oder Westend. Unter den bestätigten Vornamen waren etwa Christmas, Elfina, Blade, Kedyra, Miracle oder Lunis.

Vornamensuche: Wie finde ich den richtigen Namen für mein Baby?

Beiträge im Forum "Vornamen - wie soll das Baby heißen?"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Freizeit

Der Sonnenstich wird durch direkte Sonneneinstrahlung auf den Kopf verursacht. Warum Babys und Kinder besonders gefährdet sind und welche Maßnahmen Sie bei Sonnenstich einleiten sollten, erfahren Sie hier. Mehr...

Richtig behandeln und vorbeugen

Was kann man bei einem Wespenstich tun, um Schwellung und Entzündung zu vermeiden und wie beugt man ihnen am besten vor? Lesen Sie hier alles über Wespenstiche. Mehr...

Tipps für den Urlaub mit Baby

Damit der Strandurlaub mit Baby und Familie zur schönsten Zeit im Jahr wird, ist ein wenig Vorbereitung hilfreich. Mehr...

Alle Themen zu Coronavirus, SARS-CoV-2 und COVID-19- Übersichtlich auf einer Seite.

mehr lesen...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen
  • Freizeit

    Der erste Geburtstag steht vor der Tür? Es geht mit Ihrem Kind in den Urlaub? Erfahren Sie, was Sie über eine entspannte Freizeitgestaltung mit der Familie wissen müssen. Mehr...

  • Reiseimpfungen

    Die im internationalen Reiseverkehr vorgeschriebenen Gesundheitsbestimmungen sind in den International Health Regulations der Weltgesundheitsorganisation zusammengefasst und sollen... Mehr...