Suchen Menü

Wasser

Hallo Lucia,

 

Matteo ist 6 Monate alt und bekommt Mittags und Abends Brei oder BLW (je nachdem was ich da habe), wir sind gerade dabei eine Zwischenmahlzeit einzuführen. Dadurch trinkt er tagsüber nicht mehr viel an der Brust. Man merkt aber das er wirklich Durst hat. Deswegen biete ich ihm immer Wasser an was er total liebt. Sobald er seinen Schnabelbecher sieht freut er sich total und trinkt wirklich gut. Über den Tag verteilt schafft er fast den ganzen Becher (260ml) jetzt bin ich mit aber so unsicher ob das nicht zu viel ist. Laut Empfehlung darf man ja erst ab der 3. voll ersetzten Mahleit 65ml am Tag geben. 
Aber er hat eben wirklich Durst und weint. Die Brust will er nicht. Gebe ich ihm aber Wasser, ist alles wieder gut. 

liebe Grüße 

Bisherige Antworten
Expertin-Cremer
Expertin-Cremer | 08.05.2022, 10:40 Uhr
9065 Beiträge seit 06.09.2011

Re: Wasser

Liebe Stulln,
das zusätzliche Wasser veringert die Aufnahme von Muttermilch
Du hast Recht, dass 260ml etwas viel ist. Ob es zuviel ist, hängt davon ab, was er isst und wieviel Muttermilch er insgesamt in 24 Stunden zu sich nimmt. Stimmt die Menge MuMi in 24 Stunden ist alles in Ordnung. 

Liebe Grüße Lucia

Lucia Cremer
(Kinderkrankenschwester, Autorin, Eltern-Kind-Kursleitung, familienorientiertes Babyschlafcoaching, Fachkraft für babygeleitete Beikost, Fachkraft für Formula ernährte Säuglinge).
www.babytipps24.de
www.fes-beratung.de

Meistgelesen auf 9monate.de
Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen