Suchen Menü
Von besonders bis praktisch

Geschenke zur Geburt: Worüber freuen sich Eltern wirklich?

Das richtige Geschenk zur Geburt zu finden, ist manchmal gar nicht so einfach. Während manche Eltern nichts dem Zufall überlassen und noch vor der Geburt Geschenkelisten anlegen, äußern sich andere Eltern gar nicht. Ein Grund mehr, sich beim Beschenken auf die wirklich sinnvollen Dinge zu konzentrieren!

Geschenke zur Geburt: Worüber freuen sich Eltern wirklich?
Ob bei der Babyparty oder zu Hause nach der Entbindung: Eltern freuen sich immer über Geschenke zur Geburt!
© GettyImages/NoSystem images

Artikelinhalte auf einen Blick:

Geschenke zur Geburt: Die schönsten Ideen!

Wie finde ich das richtige Geschenk zur Geburt?

Manche Eltern erstellen Wunschlisten, aus der Verwandte und Freunde dann Geschenke in ihrer Wunschpreisklasse auswählen können. Das geht mittlerweile auch online. Dabei wird der Link zur Wunschliste per E-Mail verschickt wird – einfacher geht es nicht.

Solche Wunschzettel sind jedoch nicht bei allen beliebt, wirken sie doch auf manche eher wie eine "Bestellliste". Der Online-Wunschzettel zur Geburt ist also tatsächlich Geschmackssache, vermeidet andererseits für die schenkende Person langes Herumsuchen und Abwägen.

Besonders, wenn mehrere Personen aus Familien- oder Freundeskreis für das Geschenk zur Geburt zusammenlegen möchten, spart so eine Wunschliste außerdem die Mitgliedschaft in Messenger-Gruppen – auch das haben wir redaktionell bereits für Sie getestet und für gut befunden.

Kreativität und Insiderwissen sind Trumpf

Etwas Kreativität kann bei der Geschenkesuche auch nicht schaden, denn personalierte Geschenke zur Geburt sind besonders und einzigartig. Glück hat, wer die Eltern gut kennt und weiß, was sie wirklich gut gebrauchen können. Tipp: Wenn das Geschenk zur Geburt eine Überraschung sein soll, lohnt es sich, bereits während der Schwangerschaft gut zuzuhören.

Unter unseren Leserinnen sind übrigens Windeln der eindeutige Sieger im Geschenke-Duell, dicht gefolgt von Gutscheinen für die frischgebackene Mutter. "Windeln kann man nie genug haben!" – da werden Eltern sicherlich zustimmen. Auch Selbstgemachtes oder Personalisiertes gehört als Geschenk zur Geburt bei vielen Eltern zu den Favoriten. Wir haben die besten Vorschläge für besondere Geschenke zur Geburt gesammelt, um das Schenken ein wenig einfacher zu machen.

Praktisch und selbst gemacht: die Windeltorte

Kann man wirklich Windeln zur Geburt schenken? Ja, man kann, denn eines ist sicher: Die jungen Eltern werden eine ganze Menge davon brauchen. Wem die Präsentation eines Windelkartons mit Schleife drum zu profan ist, kann sich auch an das Basteln einer Windeltorte wagen und dem Geschenk damit einen individuelleren Touch geben. Auf und in der Windeltorte ist übrigens auch noch etwas Platz für zusätzliche Geschenke wie Pflegeprodukte oder Kuscheltiere.

Eine Anleitung zum Windeltorten-Basteln finden Sie hier bei uns.

Keine Zeit oder wenig Geduld zum Basteln? Windeltorten kann man auch fix und fertig bestellen.

Gutscheine zur Geburt: Aber wofür?

Der Gutschein gehört bei Eltern zu den erstaunlich beliebten Geschenken zur Geburt. Für welches Geschäft der Gutschein sein soll, hängt natürlich von den Wünschen der Eltern ab. Mit einem Gutschein für einen Drogeriemarkt liegt man sicher nicht falsch, denn hier gibt es sowohl für das Baby als auch für die Mutter eine große Auswahl. Auch Gutscheine von Babyausstattern oder Bekleidungsgeschäften, in denen Mutter und Kind etwas Schönes finden, erfreuen sich großer Beliebtheit.

Einen persönlichen Touch bekommen Gutscheine zur Geburt, wenn sie mit einer "Dienstleistung" verbunden sind, also einem Gefallen zur Entlastung der Eltern. Da gerade die ersten Lebenswochen sehr anstrengend sein können, kommen solche Gutscheine häufig besonders gut an, zum Beispiel:

  • Gutschein für Essensversorgung während des Wochenbetts (eine Leserin nannte es "Essen auf Rädern", was wir in dem Zusammenhang eigentlich ganz passend finden), beziehungsweise ein Mal lecker Mittagessen etc.
  • Gutschein für ein Mal Saubermachen oder eine Putzfrau
  • Gutschein für ein Babys-Fotoshooting
  • Gutschein für ein Mal entspannt duschen oder baden (für die Mami besonders wichtig, in der Zeit wird das Baby vom Schenkenden betreut)
  • Gutschein für Geschwisterbetreuung
  • und und und... der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Geld als Geschenk zur Geburt?

Warum nicht? Mit einem Baby steigen auch die Kosten für die Eltern.

Eine besondere "Variante" des Gutscheins ist eine Sparanlage. Leider sind die Zinsen heute so niedrig, dass das Sparbuch als Geldanlage eigentlich fast ausgesorgt hat. Doch ein Sparbuch mit Guthaben zur Geburt ist immer noch beliebt.

Wer sich mit Geldanlagen auskennt, kann auch einen ETF oder ein Aktiendepot für das Baby anlegen. Das ist sogar auf den Namen des Kindes möglich, wenn die Eltern einverstanden sind. Und wenn die Geldanlage irgendwann einmal Gewinn abwirft (zum Beispiel durch Dividenden), hat das Kind seinen eigenen Steuerfreibetrag (momentan in Deutschland 801 Euro jährlich), den es in Anspruch nimmt. Also besteht kein Nachteil für die Eltern.

Tipp: Tanten, Onkel oder die Großeltern können zu 1. Geburtstag feiern: Tipps für Deko, Kuchen & Geschenke, Weihnachten, Taufe etc. auch etwas in das Depot des Babys investieren oder auf das Sparbuch legen!

Personalisierte Geschenke zur Geburt

Eine persönlichere Note bekommen Geschenke, wenn sie mit dem Namen des Kindes versehen, also bedruckt oder bestickt, sind. Alles, was aus Stoff oder Plüsch ist, zum Beispiel Kuscheltiere oder auch Babybodys, eignet sich dafür. Auch Kinderschühchen mit Namen sind beliebt. Es gibt mittlerweile viele Hersteller, die solche personalisierten Geschenke anbieten. Um dem Ganzen eine noch persönlichere Note zu geben, kann man sich auch selbst im Besticken oder Bedrucken versuchen.

Der neueste Trend: Ein individuelles Babyhoroskop oder gleich ein Poster mit den Geburtssternen zum Aufhängen im Kinderzimmer. Auch gezeichnete Silhouetten (nach einem Foto) in Originalgröße des Babys nach der Geburt sind tolle und unvergessliche personalisierte Geschenke zur Geburt!

In Sachen Deko fürs Kinderzimmer liegen übrigens Holzbuchstaben voll im Trend. Einfach den/die Anfangsbuchstaben des Vornamens oder den ganzen Namen des Babys dafür nehmen – fertig ist das perfekte personalisierte Geschenk zur Geburt! Tipp: Holzbuchstaben lassen sich auch – ein wenig handwerkliches Geschick und das passende Werkzeug vorausgesetzt – ganz leicht selber machen und bunt gestalten.

Geschenke zur Geburt für die Mutter

Keine Frage, sie hat in den vergangenen Monaten Höchstleistungen vollbracht! Das schönste Geschenk für sie ist sicher ihr Baby, aber über ein wenig Wellness, ein schönes Erinnerungsstück oder etwas Hilfe im Alltag freut sich jede Mutter.

Das Thema Gutschein (siehe oben) kommt Müttern in der ersten Babyzeit nach der Geburt sicher überaus gelegen. Tipp: Bringen Sie zum Babybesuch auf jeden Fall etwas leckeres zu Essen mit! Wie wäre es zum Beispiel mit selbst gemachten Stillkugeln? Gerade stillende Mütter freuen sich über gesunde Snacks, die ihnen Energie liefern.

Unsere Geschenk-Ideen für Mütter auf einen Blick:

  • Gutscheine oder Gutscheinheft (zum Beispiel "ein Mal in Ruhe baden", "ein Mal einkaufen", "ein Mittagessen kochen")
  • Stillschal
  • Wickeltasche (sollte auch dem Papa gefallen, wenn er mit dem Baby unterwegs ist)
  • Gutschein für Babykurse
  • Wochenbett- oder Stilltee mit neuer "Mama"-Lieblingstasse
  • Pflegeöl fürs Wochenbett (auf gute Inhaltsstoffe achten!)
  • Intim- oder Podusche (eher als Geschenk von der guten Freundin geeignet)
  • Wellness-Set für Mamis (Pflegeprodukte, Energieriegel und alles, was die Mami mag)
  • Sushi mitbringen, wenn die Mama gerne Sushi mag, da sie in der Schwangerschaft auf tierische rohe Produkte verzichten musste

Bücher schenken

Das Leben mit Neugeborenen ist vor allem für Paare, die zum ersten Mal Eltern werden, aufregend, jeden Tag erleben sie mit ihrem Baby etwas Neues. Es gibt mittlerweile eine schier unüberschaubare Zahl von Büchern für Eltern, über das Stillen, die Entwicklung des Babys, das Schlafen und und und. Je nach Geschmack der Eltern kann also auch ein Ratgeber oder ein Liederbuch ein gutes Geschenk zur Geburt sein.

Es muss nicht immer ein Baby-Ratgeber sein. Über einen schönen Bildband oder einen spannenden Roman freuen sich Eltern manchmal auch.

Allerlei fürs Baby: Babypflegeprodukte, Strampler & Co.

Bei den Klassikern empfiehlt es sich, vorher mit den Eltern zu sprechen, welche Produkte sie für ihr Baby verwenden möchten. Strampler und andere Babykleidung am besten nicht gerade in der kleinsten Größe kaufen – Hineinwachsen geht immer. Man kann Babykleidung auch bewusst in größeren Größen kaufen, damit die Eltern auch später, wenn nicht mehr so viele Geschenke gemacht werden, etwas davon haben.

Wichtig hierbei: Das durchschnittliche Wachstum eines Babys und sein Geburtsdatum beachten, denn was nützt ein schöner kuscheliger Flanellstrampler, wenn er dem Baby im Sommer passt? Auch Krabbeldecken, Schlafsachen, Mützchen, Lätzchen, Schnuller, Mobiles und Kuscheltiere sind typische Geschenke zur Geburt.

Tipp: Baumwolltücher eignen sich zum Pucken, Zudecken oder Draufliegen, sind ein echter Allrounder. Als Geschenk zur Geburt dürfen sie ruhig etwas qualitativ hochwertiger sein.

Checkliste: Das brauchen Sie wirklich zur Babypflege
Beiträge im Forum "Forum für Großfamilien"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Entscheidungshilfe

Mit unseren Tipps treffen Sie die richtigen Entscheidungen für den perfekten Familienurlaub. Inklusive praktischer Packliste! Mehr...

Anhand der Symptome erkennen

Hitzschlag bei Kindern erkennen und richtig handeln: Das sollten Sie wissen. Mehr...

DIY für Kleinkind-Eltern

Wir zeigen, wie Sie aus zwei Ikea-Hockern ruckzuck einen Lernturm bauen können! Mehr...

Alle Themen zu Coronavirus, SARS-CoV-2 und COVID-19- Übersichtlich auf einer Seite.

mehr lesen...

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen
Weitere interessante Themen
  • Homöopathie für Kinder

    Homöopathie ist bei Eltern sehr beliebt. Der Einsatz homöopathischer Mittel bei Kindern ist 200 Jahre nach seiner Entdeckung beliebter als je zuvor. Mehr...