Suchen Menü

Re: Piep am Sonntag

Puh Becky, das wird jetzt ne lange Liste :-D

Grundsätzlich machen wir folgendes:

- strenge Tagesrhythmisierung, dh.:

1. frühs kuscheln im Elternbett, nach dem Schlafen und Füttern Morgenritual (Waschen, umziehen, spielen), dann nochmal wenn möglich gemeinsam im Elternbett schlafen legen, ansonsten Stubenwagen

2. Mittags füttern, kurz beschäftigen, Mittagsschlaf im Kinderzimmer

3. Nachmittags füttern, spazieren (Kinderwagen, wenn unruhig Trage) und spielen

4. Abends füttern, spielen und kuscheln

5. 20:30 wickeln, umziehen, füttern, 21 Uhr ist tgl Bettzeit mit Ritual (vom Tag erzählen, Lied singen, summen, wenn nötig gut zureden vor dem Verlassen des Schlafzimmers - Tragen nur wenn absolut nötig beim Singen/Summen), geschlafen wird im Stubenwagen

- Schlaflied und Beruhigungslied sind immer dieselben, Abweichungen reizen sie eher mehr

- beim Schlafen nutzen wir den Hummy mit dem weißen Rauschen

- reizarme Umgebungen schaffen, sprich dunkle und ruhige Schlafplätze, Hintergrundgeräusche möglichst vermeiden und wenn Geräusche genutzt werden, diese gezielt verwenden (z.B. unterm Mobile mittags immer die Naturgeräusche anmachen > Gewöhnung bringt Beruhigung)

- wenn Besuch möglichst zur Spazierzeit, nicht an zwei aufeinanderfolgenden Tagen

- Ausflüge und Wege erledigen planen und wenn möglich immer zur Spazierzeit am Nachmittag machen (natürlich bei zb Arztterminen ist das nicht immer möglich...)

- Signale, z.B. Müdigkeit, so früh wie möglich lesen und beachten

- die 3 L beachten: Langsam, Leise, Langweilig (viele Wiederholungen)

- Füttern möglichst immer am selben Ort (Sessel im KiZi)

- kein Bäuerchen erzwingen, weil es den Reflux fördert und das Spucken unangenehm ist (Babys stoßen idR von allein auf!)

- nachts nicht wecken, bei Bedarf möglichst wenig Licht zum Wickeln und Füttern nutzen, nach dem Füttern sofort hinlegen und weiterschlafen lassen

- wenn sie sich hochfährt nicht zuviel machen (z.B. ständiger Positionswechsel oder neue Reize), sondern am besten eng an den Körper, Schnuller, ruhiger dunkler Raum und beim laufen summen

 

Die Tipps aus der Beratung waren folgende:

- Tipp 1: war das Tragen zu reduzieren und sie langsam ans Kinderbett im KiZi zu gewöhnen, deshalb findet Mittagsschlaf dort statt > Tragen als Beruhigung nur nutzen, wenn nötig, damit sie lernt, sich selbst zu beruhigen und ich auch mal Luft bzw. die Hände frei habe (Das heißt nicht, dass sie nicht viel körperliche Zuneigung bekommt!)

- Tipp 2: Spielphasen (3x tgl) finden morgens auf dem Wickeltisch beim Umziehen, Mittags unterm Mobile am Kinderbett und Nachmittags/Abends auf dem Spielteppich statt, max 10min am Stück, allein beschäftigen üben (z.B. wenn sie friedlich ist, ihr ankündigen, dass man jetzt 5 min nach nebenan geht und das auch machen, nach genau 5 min wieder kommen)

- Tipp 3: beim Füttern (bei uns gibts ja Fläschchen) sollen wir die Beine hochlagern, das hilft gegen Luft schlucken und Bauchweh

 

Ich hoffe, ich hab nix wichtiges vergessen :GIRL 101:

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
  • 23.08.2019, 04:47 Uhr  |  Antworten: 0
    Wow super, vielen lieben Dank!  Ich schicke es ihr mal. :-) ist sie...  Mehr...
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • 18. Schwangerschaftswoche (18. SSW)

    Action ist angesagt! Ihr Baby ist jetzt richtig aktiv und ständig in Bewegung. Es trainiert in der 18. Schwangerschaftswoche seine Reflexe und spielt mit der Nabelschnur. Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren