Ein Angebot von Lifeline
Samstag, 22. September 2018
Menu

Re: Aahh Hilfe! Tagesmutter: Minijob oder selbstst

Hallo!
Unsere tagesmutter ist nicht beim Jugendamt gemeldet. Wir haben sie privat gesucht und wenn es ein Problem mit der Bezeichnung gibt, ist sie halt unsere "Kinderfrau2 oder "Erzieherin" oder was. Melden tut sie sich da auch nicht.
Wir hätten sie gerne als Minijobberin (400 Euro beschäftigt), da hätten wir noch knapp 50 euro Abgaben gezahlt und gut wärs gewesen. Wegen Krankenversicherung und ja nicht Hartz 4 werden, wollte sie aber keinen Minijob. Also hat sie nun bei uns einen "Niedriglohnjob", bekommt 410 Euro brutto (für sie 388 netto), für uns nochmal 100 Euro Steuern und co drauf. :-/
Alles Offizielle (also alle Abgaben, alle Systemsachen, alle Angaben, was sie wie arbeitet) geht über ihre Krankenversicherung.
Bei einem 400-Euro-Job geht das über das Haushaltscheck-Verfahren. Da ruf mal die Knappschaft Bahn-See (xyz.bundesknappschaft.xy) an. Die haben mir ne tolle Broschüre geschickt. Sehr verständlich.
LG,
Cundrie
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

  • Sex in der Schwangerschaft

    Die körperlichen Veränderungen in der Schwangerschaft wirken sich auch auf den Sex aus. Manche Frauen berichten sogar, in der Schwangerschaft besonders empfänglich für körperliche... Mehr...

9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang