Ein Angebot von Lifeline
Montag, 24. September 2018
Menu

Re: @Silke79: Stelle gerade Frageliste zusammen

auch wenn angel sich schon zu dem geäußert hat, was auch mir am herzen leigt so möchte ich mit meiner meinung nicht hinterm berg bleiben.
auszug aus dem posting von silke79:
Interessante Fragen für uns waren am Anfang z.B.:
-Wielange dauert es bis das bewerbungsverfahren durch ist..
-wielange wartet man im schnitt bis zur vermittlung eines kindes (das kann man zwar nie genau sagen aber erfahrungsgemäß gibts ja schätzwerte bei euch in der gegend ist ja von stadt zu stadt verschieden)
klar du hast recht das es nicht fair ist von einem posting auf dein charakter abzuleiten- aber ließ doch mal bitte deinen eigenen satz durch.....
du schreibst: interessante fragen am anfang für uns waren ....
für jede mutter die ihr kind aus einer notlage in die obhut einer pflegefamilie geben muss klingt das nach:
sie will ihre sehnsuechte stillen- interessiert sie sich ueberhaupt dafür was mein kind erlebt hat?wieso er / sie von den menschen getrennt wird die er /sie lieben?
wird sie mein kind als mein kind ansehen oder versuchen es so zu verändern das es ihr kind wird- sprich: charaktereinschaften die mein kind in sich hat von seinem vater oder mir versuchen zu unterbinden?
wird sie sich überhaupt informieren, was für ein schweres stueck arbeit es sein wird das kind auf die neue lebenssituation vorzubereiten? wird sie meinem kind beistehen in dieser lage oder nur an ihr herz denken und ihre sehnsuechte nach kuscheln mit der zarten babyhaut stillen?
ist sie darin interessiert mit der herkunftsfamilie zusammen zu arbeiten für das wohl des kindes oder will sie das eigentlich nicht, weil sie das kind für sich alleine will?
mir fehlt in den interessanten fragen des anfangs das gefühl für die kinderseele und der mutter, die ihr kind weg geben musste! ICH FINDE AN ERSTER STELLE SOLLTE STEHEN DAS KIND UND SEIN WOHLBEFINDEN!
Ich bin froh das ich, wie ich vor drei jahren ueberlegt hatte zum wohl meines kindes ihn in die obhut einer intakten familie zu geben es doch nicht getan habe!
gerade wenn ich solche sätze lese frag ich mich, ob mein kind eine familie "bekommen haette" der es wirklich um das wohl des kindes- also um ihm geht- oder um den eigenen herzenswunsch!
ich moechte hier nicht gesagt haben das alle frauen so denken- auch nicht das es dir nur um dich geht- aber vielleicht ueberdenken einige ihre wörterwahl ein wenig und ihre wahren beweggründe!
denn mal abgesehen von deinem posting- hat man bei vielen postings oft als mutter ( die sich mal mit den gedanken auseinadergesetzt hat ihr kind weg zu geben!) das an erster stelle immer der eigene herzenwunsch steht bei den adoaltern und plfegeeltern- an weiter stelle der eigene wunsch- an dritter der eigene wunsch, usw. ..... und irgendwo auf platz 10 dann das kind!
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

9monate Top-Service

Gestalte jetzt deine individuelle Einladung oder Dankeskarte zu Geburt, Taufe, Geburtstag oder Hochzeit.

Zum Kartenshop > Alle Tools & Services
Übersicht aller Foren

Zum Seitenanfang