Ein Angebot von Lifeline
Dienstag, 26. Mai 2015
Menu

Fruchtbare Tage - wichtig bei Kinderwunsch

Die fruchtbaren Tage
Die fruchtbaren Tage sollten Paare mit Kinderwunsch "nutzen"
Getty Images/iStockphoto

Nur an maximal sieben Tagen eines Zyklus ist eine Frau fruchtbar und kann schwanger werden. Zu wissen, wann die fruchtbaren Tage sind, ist bei Kinderwunsch hilfreich.

Durchschnittlich reift alle 28 Tage eine Eizelle so weit heran, dass sie sich in der Mitte des Zyklus aus dem Eierstock ablöst (Eisprung) und es zur Befruchtung kommen kann. Die Eizelle ist nach dem Eisprung nur etwa zwölf (bis 24) Stunden befruchtungsfähig. Die Spermien des Mannes können im Körper der Frau bis zu 72 Stunden (in Ausnahmefällen auch fünf bis sechs Tage) überleben. Somit ergeben sich maximal sieben fruchtbare Tage pro Zyklus - unabhängig von der Zykluslänge.

Der Zeitraum der höchsten Fruchtbarkeit kann man folgendermaßen berechnen: Er beginnt etwa 72 Stunden vor dem Eisprung und endet etwa zwölf Stunden danach.

Sex zur "richtigen" Zeit

Wenn Sie schwanger werden wollen, ist es hilfreich zu wissen, wann Ihr Eisprung stattfindet. Nur an etwa fünf Tagen in jedem Zyklus (den Tagen vor dem Eisprung) ist eine Frau fruchtbar und schwanger werden. Also können Sie durch entsprechendes Verhalten - Sex zur richtigen Zeit - versuchen, die Chancen einer Schwangerschaft zu erhöhen.

Der Zeitpunkt des Eisprungs und der fruchtbaren Tage

Das gesprungene Ei wird vom Eileiter aufgefangen. Sobald eine Frau anhand der Basaltemperaturkurve sicher festgestellt hat, dass sie einen Eisprung hatte, sind die fruchtbaren Tage schon vorüber. Andere Verfahren, wie das Beobachten des Zervixschleims nach Billings oder ein regelmäßiger Hormontest, können den Eisprung auch nicht mit Sicherheit voraussagen. Gängige  Zykluscomputer erlauben es aber, mithilfe der Auswertung von 2 Schlüsselhormonen (Luteinisierendes Hormon [LH] und Östradiol [E2]) den Eisprung schon frühzeitig anzukündigen. Die Zykluscomputer helfen auf diese Weise Paaren mit  Kinderwunsch, die fruchtbaren Tage zu nutzen.
Je länger Sie verschiedene Verfahren ausprobieren, umso besser lernen Sie Ihren Körper kennen und umso besser können Sie die verschiedenen Indizien auf einen Eisprung richtig interpretieren. Nach einigen Monaten Erfahrung ist mit einer Kombination der Beobachtungsmethoden, der symptothermalen Methode, der Eisprung recht zuverlässig festzustellen.

Folgende Hinweise auf einen bevorstehenden Eisprung können beobachtet und gemessen werden:

Hinweise auf die fruchtbaren Tage und den näher rückenden Eisprung:

  • umso weicher wird der Muttermund,

  • umso größer wird die Muttermundöffnung,

  • umso mehr Zervixschleim wird gebildet,

  • umso flüssiger wird der Zervixschleim,

  • umso klarer wird der Zervixschleim,

  • umso spinnbarer wird der Zervixschleim.

Kurz vor dem Eisprung fällt der CO2-Gehalt in der ausgeatmeten Luft deutlich ab.

Nach der Ovulation (Eisprung):

  • schließt sich der Muttermund,

  • wird der Zervixschleim wieder zähflüssig,

  • steigt die Basaltemperatur um etwa 0,3° C an.


Mithilfe des interaktiven Eisprungkalenders kann fast jede Frau den Termin des voraussichtlichen Eisprungs und der fruchtbaren Tage ausrechnen lassen. Auch erfahren Sie dort, wann die Wahrscheinlichkeit höher ist, einen Jungen bzw. ein Mädchen zu zeugen.

Natürliche Anzeichen der Fruchtbarkeit

Der Eisprung selbst findet im Verborgenen statt und kann von uns nicht beobachtet werden. Bei Kinderwunsch ist es aber durchaus sinnvoll, relativ genau zu wissen, wann ein Kind gezeugt werden kann und wann die fruchtbaren Tage sind. Es gibt einige natürliche Anzeichen für die fruchtbaren Tage:

  • Zervixschleim
  • Basaltemperaturkurve
  • Mittelschmerz
  • gesteigertes sexuelles Verlangen

Lesen Sie weiter: Wie können Sie die Chancen auf eine Schwangerschaft erhöhen? Wann ist der richtige Zeitpunkt für Sex?

Machen Sie bei unserer Umfrage mit und sehen Sie, mit welcher Methode Frauen am häufigsten erfolgreich Ihre fruchtbaren Tage bestimmt haben

Umfrage
Wie haben Sie Ihre fruchtbaren Tage bei Kinderwunsch bestimmt?

 

Autor: Miriam Funk
Letzte Aktualisierung: 17. März 2015

Drucken Als E-Mail versenden
Beiträge im Forum "Kinderwunsch: Ich will schwanger werden - wer noch?"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Kinderwunsch

Wie können Paare mit der Sehnsucht nach einem Kind umgehen? Kinderwunsch-Coach Franziska Ferber hat es sich zur Aufgabe gemacht, Frauen und Männern mit Kinderwunsch zu helfen. Sie möchte ihnen mit Rat und Tat... Mehr...

Kinderwunsch

Missionarsstellung, Hündchenstellung oder Reiterstellung – welche ist die beste Stellung, um schwanger zu werden? Über die perfekte Sexposition gibt es viele Gerüchte, doch was stimmt wirklich? Welche Stellung... Mehr...

Reproduktionsmedizin

Das Verfahren des „Social Freezing“ ist ein bedeutender Schritt in der Reproduktionsmedizin. Darunter wird das Einfrieren von unbefruchteten Eizellen ohne medizinischen Grund verstanden. Mehr...

Weitere interessante Themen
  • Medizinische Vorbereitung auf die...

    Heutzutage gibt es so viele Möglichkeiten der Verhütung, dass die Familienplanung nicht mehr dem Zufall überlassen wird. Die Familienplanung basiert meist auf rationalen... Mehr...

  • Gerinnungsstörungen und Kinderwunsch

    Gerinnungsstörungen und Kinderwunsch sind bei einigen Frauen eng miteinander verknüpft: Gerinnungsstörungen können die Ursachen für verschiedene Probleme sein, die dazu führen,... Mehr...

Zum Seitenanfang