Ein Angebot von Lifeline
Dienstag, 22. August 2017
Menu

Die häufigsten Fragen zum Eisprung

Fragen zum Eisprung
Nach dem Eisprung steigt die Körpertemperatur um mindestens 0,2 Grad Celsius
Getty Images/iStockphoto

Der Eisprung findet in der Zyklusmitte statt: Dann wird eine eine reife Eizelle aus dem Leitfolikel im Eierstock ausgestoßen und wandert in den Eileiter.

Sie ist danach zwölf bis 24 Stunden befruchtungsfähig. Hier finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten zu dem Vorgang.

Spüre ich Schmerzen beim Eisprung?

Das Platzen des Follikels beim Eisprung kann zu Schmerzen im Unterleib führen. Diese werden als Mittelschmerz bezeichnet, da sie gegen Mitte des Zyklus auftreten. Den Mittelschmerz spüren jedoch nicht alle Frauen und Schmerzen im Unterleib können auch andere Ursachen als den Eisprung haben. Das Messen der Basaltemperaturkurve ist ein geeignetes Mittel, um den Zeitpunkt des Eisprungs zu erkennen.

Fruchtbare Tage erkennen: so geht's

 

Findet in jedem Zyklus ein Eisprung statt?

Nein, die Fruchtbarkeit einer Frau hängt mit ihrem Alter zusammen. Je älter eine Frau wird, desto wahrscheinlicher wird es, dass der Eisprung während des Zyklus ausbleibt. Nach der Menopause finden generell keine Eisprünge mehr statt.

Findet beim Eisprung immer eine kleine Zwischenblutung statt?

Zum Zeitpunkt des Eisprungs können in manchen Fällen Zwischenblutungen auftreten, die als Ovulationsblutungen bezeichnet werden. Sie hängen mit dem Absinken des Östrogenspiegels zusammen und sind oft mit dem Mittelschmerz kombiniert.

Wenn der LH-Test positiv ist, habe ich dann auch sicher einen Eisprung?

Ein Anstieg des luteinisierenden Hormons (LH) geht einem Eisprung voraus. Der LH-Peak, also der höchste erreichbare LH-Wert, gilt als auslösender Faktor für einen Eisprung. Daher kann mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden, dass bei einem positiven LH-Test auch ein Eisprung stattfindet.

Welche Konsistenz hat der Zervixschleim zum Zeitpunkt des Eisprungs?

Die Konsistenz des Zervixschleims verändert sich, bedingt durch die hormonellen Veränderungen, im Laufe eines Zyklus. Zum Zeitpunkt des Eisprungs ist der Schleim klar, wässrig und lässt sich gut zwischen zwei Fingern spinnen.

Kann es vorkommen, dass ich in einem Zyklus mehrere Male einen Eisprung habe?

Es kann vorkommen, dass in einem Zyklus gleichzeitig mehrere Follikel zu sprungreifen Follikeln heranreifen und in Folge mehrere Eizellen springen. Da in einem Zyklus jedoch bestimmte hormonelle Abläufe aufeinander folgen, ist es sehr unwahrscheinlich, dass diese Abläufe parallel oder zeitversetzt stattfinden und es nacheinander zu mehreren Eisprüngen kommt.

Mein Arzt hat zwei Follikel im Eierstock gesehen. Bedeutet das, dass zwei Eier springen?

In jedem Zyklus reift im Eierstock eine Vielzahl (etwa 40 bis 100) Follikel heran, von denen sich allerdings nur einer zum Leitfollikel weiter entwickelt und später springt. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass ein Arzt mehrere Follikel im Ultraschall erkennt. In seltenen Fällen entwickeln sich auch mehrere Follikel zu sprungreifen Follikeln. Wenn zwei Follikel springen und beide befruchtet werden, entwickeln sich daraus Zwillinge. Wenn die Eierstöcke hormonell stimuliert werden - beispielsweise mit Clomiphen - kann es zu mehreren Eisprüngen kommen.

Muss die Körpertemperatur über 37 Grad Celsius sein, wenn ein Eisprung stattgefunden hat?

Nein, die absolute Körpertemperatur muss nach einem Eisprung nicht auf über 37 Grad Celsius ansteigen. Frauen, die anhand der Basaltemperaturkurve ihren Eisprung bestimmen, sollten jedoch wissen, dass die Temperatur nach einem Eisprung um etwa 0,4 bis 0,6 Grad Celsius ansteigt.

Wie hoch ist die Körpertemperatur, wenn eine Befruchtung der Eizelle stattgefunden hat?

Nach einem Eisprung steigt die Körpertemperatur um etwa 0,4 bis 0,6 Grad Celsius an. Wenn die Temperatur gegen Ende des Zyklus nicht abfällt, ist eine Schwangerschaft wahrscheinlich. Die absolute Temperatur ist nicht ausschlaggebend. Vielmehr kommt es auf den Temperaturverlauf im Zyklus an.

Welche Gründe gibt es für einen ausbleibenden Eisprung?

Die Fruchtbarkeit einer Frau hängt mit ihrem Alter zusammen. Je älter eine Frau wird, desto wahrscheinlicher wird es, dass der Eisprung während des Zyklus ausbleibt. Ein ausbleibender Eisprung wird meist durch ein hormonelles Ungleichgewicht ausgelöst. Daher können die Ursachen im Hypothalamus, in der Hirnanhangdrüse, in den Eierstöcken und anderen hormonbildenden Drüsen zu finden sein. Mögliche Erkrankungen, die zum Ausbleiben eines Eisprungs führen können, sind beispielsweise eine Magersucht oder das PCO-Syndrom.

Wie viele Tage vor und nach dem Eisprung ist eine Frau fruchtbar?

Eine Frau ist nur an etwa fünf Tagen in ihrem Zyklus fruchtbar. Dies sind die Tage vor, während und nach dem Eisprung. Männliche Samenzellen können nach dem Geschlechtsverkehr etwa 72 Stunden im Körper der Frau überleben, während die weibliche Eizelle nach dem Eisprung etwa zwölf bis 24 Stunden befruchtungsfähig ist. Aus diesem Grund werden auch die Tage vor dem Eisprung einer Frau zu den fruchtbaren Tagen gezählt, da auch Geschlechtsverkehr vor der Zyklusmitte zu einer Schwangerschaft führen kann.

Autor:
Letzte Aktualisierung: 18. Juli 2017
Quellen: Breckwoldt, M. et al. (Hrsg.): Gynäkologie und Geburtshilfe. Stuttgart, Thieme 2008; Diedrich, K. et al.: Gynäkologie und Geburtshilfe. Heidelberg, Springer 2007

Beiträge im Forum "Kinderwunsch: Ich will schwanger werden - wer noch?"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Zyklus & Fortpflanzung

Der Mittelschmerz sind Schmerzen oder Stechen im Unterbauch, welche kurz vor dem Eisprung (Ovulation), also während der fruchtbaren Tage, oder auch während und nach dem Eisprung auftreten können. Nur etwa 20... Mehr...

Zyklus & Fortpflanzung

Wenn sich in der Gebärmutterschleimhaut eine befruchtete Eizelle einnistet, findet eine Einnistungsblutung statt. Diese ist allerdings in den seltensten Fällen äußerlich sichtbar. Mehr...

Zyklus & Fortpflanzung

Androstendion ist neben Testosteron und Dehydroepiandrosteron (DHEA) ein wichtiges Androgen der Frau. Es kann bei bestimmten Hormonstörungen zur Behandlung bei Kinderwunsch eingesetzt werden. Mehr...

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App > Alle Tools & Services
Weitere interessante Themen
  • Östradiol E2

    Östradiol E2 ist das natürliche Östrogen der Frau und für die Ausprägung ihrer sekundären Geschlechtsmerkmalen verantwortlich. Östradiol ist ein Sexualhormon und wird bei der Frau... Mehr...

  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch noch durch weitere Faktoren beeinflusst. Der Eisprung und damit die fruchtbare Phase der Frau liegt in der Zyklusmitte. Mehr...

  • Kortison

    Kortison ist ein natürliches Glukokortikoid, ein körpereigenes Hormon, das in den Nebennieren gebildet wird. Es wirkt antientzündlich und unterdrückt überschießende... Mehr...

Zum Seitenanfang