Ein Angebot von Lifeline
Mittwoch, 13. Dezember 2017
Menu

Kinderwunschtee, Zyklustee und Kräuter bei Kinderwunsch

Kinderwunschtee, Zyklustee und Kräuter bei Kinderwunsch
Als Kinderwunschtee oder Zyklustee können bestimmte Kräuter den Hormonhaushalt regulieren
(c) iStockphoto/Eva Katalin Kondoros

Dank Mönchspfeffer, Frauenmantel und Co. sollen Frauen mit Kinderwunsch ihren Hormonhaushalt regulieren und so die Fruchtbarkeit anregen können. Wir stellen Ihnen hier die einzelnen Heilkräuter samt Wirkung vor und verraten, was es mit dem sogenannten Kinderwunschtee oder Zyklustee auf sich hat.

„Gegen alles ist ein Kraut gewachsen“ – an diesem Sprichwort ist tatsächlich etwas Wahres dran. Zumindest, wenn man sich die Wirkung der einzelnen Heilkräuter bei Kinderwunsch (auch in Form von Kinderwunschtees und Zyklustees) anschaut. Bestimmte Kräuter enthalten Wirkstoffe, die als pflanzliche Mittel und/oder Tee verabreicht, den Hormonhaushalt beeinflussen können.

Zyklustee: Der Einsatz von Kräutern bei Kinderwunsch

Welche Kräuter Sie bei Kinderwunsch zu welchem Zeitpunkt einnehmen sollten, ist abhängig von der Phase Ihres Zyklus. Da bestimmte Kräuter den Zyklus positiv beeinflussen können, spricht man auch vom sogenannten "Zyklustee". Der Zyklustee kann dabei helfen, einen unregelmäßigen Zyklus zu regulieren und Menstruationsbeschwerden zu lindern.

Zyklustee: Wirkung und Anwendung

In der ersten Zyklushälfte (Ende der Blutung bis zum Eisprung) ist ein Zyklustee mit Kräuter sinnvoll, der Ihre Östrogenproduktion fördert. Denn: Erst wenn eine bestimmte Östrogenkonzentration erreicht ist, kommt es zum Eisprung. Bei einem Östrogenmangel bleibt der Eisprung also aus.

Nach dem Eisprung ist das Gelbkörperhormon Progesteron für eine erfolgreiche Schwangerschaft verantwortlich. In der zweiten Zyklushälfte bereitet es die Gebärmutterschleimhaut auf die Einnistung des Eis vor und trägt so zum Erhalt der Schwangerschaft bei. Bildet der Körper zu wenig davon (Gelbkörperschwäche), kann sich das Ei nicht in der Gebärmutter einnisten. Deshalb ist in dieser Phase ein Zyklustee mit Kräutern sinnvoll, der für eine erhöhte Progesteronproduktion sorgt.

Die wichtigsten Kräuter bei Kinderwunsch

Die meisten wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Behandlung von Fruchtbarkeitsstörungen mit Heilkräutern liegen für Mönchspfeffer vor. Bei anderen Kräutern fehlen Erfahrungswerte, dennoch wird eine positive Wirkung bei Kinderwunsch angenommen. Bevor Sie mit der Einnahme von Kräutern bei Kinderwunsch beginnen, sollten Sie unbedingt mit einem Heilpraktiker oder einem anderen naturheilkundlichen Experten sprechen, sich über eine mögliche Behandlung informieren und ausreichend beraten lassen. In der Apotheke können Sie die Wechselwirkungen der Kräuter mit anderen Medikamenten erfragen. Bei unerfülltem Kinderwunsch sollten Sie der Ursache durch eine ärztliche Untersuchung auf den Grund gehen.

Kraut bei Kinderwunsch Wirkung

Mönchspfeffer

Leiden Sie unter körperlichem oder seelischem Stress, steigt in Ihrem Blut der Prolaktinspiegel an – und das hat Einfluss auf den Eisprung. Bei Frauen mit Dauerstress verhindert der Körper auf diese Weise nämlich als "Selbstschutz", dass sich überhaupt eine Schwangerschaft einstellt. Die Früchte (Samen) von Mönchspfeffer können die Prolaktinausschüttung normalisieren und den Hormonüberschuss im Körper senken.

 

Durch Mönchspfeffer wird außerdem das Gelbkörperhormon Progesteron stimuliert. Es wird empfohlen, jeden Morgen eine Tasse Kinderwunschtee aus Mönchspfefferfrüchten zu trinken oder Tropfen aus der Apotheke einzunehmen. Halten Sie sich in jedem Fall an die Dosierungsangaben in der Packungsbeilage, denn zu viel Mönchspfeffer kann sexuelle Unlust auslösen und psychische Beschwerden verstärken.

Frauenmantel Dieses Kraut wird nicht nur bei Kinderwunsch, sondern auch bei PMS als Zyklustee oder in den Wechseljahren eingesetzt. Ihm konnte eine positive Wirkung auf Regelkrämpfe und Beckendurchblutung nachgewiesen werden. Auch die Produktion des Gelbkörperhormons wird durch Frauenmantel gefördert und so die Einnistung des Eis in der Gebärmutter erleichtert.

Eisenkraut

"Echtes" Eisenkraut (Verbena officinalis) ist eine traditionelle Heilpflanze: Sie soll als Zyklustee den Eisprung unterstützen und dem Kinderwunsch auf die Sprünge helfen.
Storchschnabel

Der Klapperstorch bringt die Babys? Möglich, dass diese Legende in Zusammenhang mit dem so genannten "Storchschnabel" steht. Das Gewächs wirkt ähnlich wie Östrogen und fördert dadurch die Reifung der Eizelle.

Beifuß

Beifuß-Blätter werden bei Zyklusstörungen eingesetzt. Sie regen die Produktion von Östrogen und Progesteron an und fördern so den Eisprung.

Rosmarin

Rosmarin ist nicht nur ein bekanntes Küchengewürz, sondern wirkt auch östrogenähnlich. Es regt die Keimdrüsentätigkeit an und begünstigt den Eisprung.

Basilikum

Basilikum ist ebenfalls ein Würzkraut aus der mediterranen Küche. Die Blätter verfeinern nicht nur Gerichte, sondern regen auch die sexuelle Lust und die Produktion von Östrogen an.

Himbeerblätter

Mit Himbeerblättern als Zyklustee wird die Östrogenproduktion angeregt und die Gebärmutter besser durchblutet. So kann die Gebärmutterschleimhaut zur Einnistung des Eis aufgebaut werden. Himbeerblättertee wird von Hebammen auch in der Schwangerschaft empfohlen.

Sibirischer Ginseng

Sibirischer Ginseng fördert die Bildung von Östrogen und somit auch den Eisprung.

Falsches Einkorn

Falsches Einkorn kann das Hormonsystem regulieren, indem es die Produktion von Östrogen anregt und Einfluss auf die Follikelreifung hat.

Küchenschelle

Bei einer Gelbkörperschwäche soll Küchenschelle weiterhelfen. Es ist bereits in kleiner Dosis wirkungsvoll und darf NIE frisch verwendet werden, da die Pflanze giftig ist.

Chinesischer Engelwurz

Chinesischer Engelwurz wird in der traditionellen chinesischen Medizin bei Fruchtbarkeitsstörungen eingesetzt, um das Hormonsystem zu regulieren und die Östrogenproduktion anzuregen.

Taigawurzel

Auch für Männer sind fruchtbarkeitsanregende Kräuter bekannt: Um die männliche Potenz zu erhöhen, gilt Taigawurzel als Kraut der Wahl.

Kinderwunschtee- und Zyklustee-Rezepte

Als Standarddosis für einen Kinderwunschtee oder Zyklustee gilt: 25 Gramm getrocknete oder 50 Gramm frische Kräuter mit einem Liter kochendem Wasser überbrühen. Alles zehn Minuten zugedeckt ziehen lassen, die Kräuter entfernen und den Kinderwunschtee über den Tag verteilt trinken. Ein Kinderwunschtee könnte beispielsweise aus folgenden Zutaten bestehen: Je 5 Gramm Frauenmantel, Falsches Einkorn, Chinesischer Engelwurz, Ingwer, Himbeerblätter und 3 Gramm Süßholz (für einen angenehmen Geschmack).

Vorsicht bei Kinderwunschtee aus dem Internet

Der Kinderwunschtee wird im Internet unter anderem als "Storchentee" oder "Kindlein-Komm-Tee" angeboten. Bitte beachten Sie, dass Sie ohne Absprache mit einem Experten (z. B. Heilpraktiker) nicht leichtfertig eine solche Mischung aus dem Netz bestellen sollten. Eine Behandlung durch einen Heilpraktiker ist der Selbstbehandlung auch bei Kinderwunschtees vorzuziehen. In der Apotheke können Sie ebenfalls um Rat fragen.

Tipps zur Einmahne von Kräutern und Kinderwunschtees

  • Pflanzen können nicht nur heilsam, sondern auch giftig sein. Damit Sie unerwünschte Nebenwirkungen vermeiden, sollten Sie deshalb immer genau wissen, welche Kräuter Sie konsumieren.
  • Lassen Sie sich die Mischung für den Kinderwunschtee in der Apotheke fertig zusammenstellen und halten Sie sich an die Mengenangabe.
  • Bereiten Sie sich den Kinderwunschtee aus Kräutern immer frisch zu.

Kräuter, die Sie bei Kinderwunsch meiden sollten

Frauen mit Kinderwunsch sollten auf folgende Kräuter verzichten: Klette, Katzenminze, Selleriesamen, Kamille, Frauenwurzel, Fenchel, Wacholder, Salbei und Zimt. Männer sollten am besten Johanniskraut, Palmwurz und Ginkgo meiden. Diese Kräuter könnten die Fruchtbarkeit unter Umständen negativ beeinflussen.

Einige Kräuter, die bei Kinderwunsch empfohlen werden, sind in der Schwangerschaft übrigens tabu (z. B. Beifuß, Frauenmantel und Küchenschelle). Lassen Sie sich diesbezüglich unbedingt von einem Experten beraten und sprechen Sie bei einer bestehenden Schwangerschaft mit Ihrem Frauenarzt.

Kinderwunsch? Unsere Zyklus-Eisprungkalender- App ist für Android hier erhältlich.

google-play-badge

Autor:
Letzte Aktualisierung: 20. Juni 2017
Quellen: Gnoth, C., Noll, A.: Kinderwunsch: Natürliche Wege zum Wunschkind. Gräfe und Unzer Verlag, München 2012; König, U.: Wir wollen ein Baby – Von Mönchspfeffer bis In-vitro. Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek, 2007; Teut, M., Maul, B., Rampp, T., Sulistyo, F.: Das Kinderwunsch-Buch. KVC Verlag – Karl und Veronica Carstens-Stiftung, Essen 2008

Beiträge im Forum "Kinderwunsch: Ich will schwanger werden - wer noch?"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Kinderwunsch

Wann sind die fruchtbaren Tage? Nur an maximal sieben Tagen eines Zyklus ist eine Frau fruchtbar und kann schwanger werden. Die fruchtbaren Tage zu erkennen, ist bei Kinderwunsch also sehr hilfreich. Mehr...

Kinderwunsch

Bei Kinderwunsch ist es hilfreich zu wissen, wann der Eisprung („Ovulation“) stattfindet, um die Chancen für eine Befruchtung zu erhöhen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den Eisprung festzustellen. Mehr...

Kinderwunsch

Missionarsstellung, Hündchenstellung oder Reiterstellung – welche ist die beste Stellung, um schwanger zu werden? Über die perfekte Sexposition gibt es viele Gerüchte, doch was stimmt wirklich? Welche Stellung... Mehr...

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App > Alle Tools & Services
Weitere interessante Themen
  • Kinderwunsch-Checkliste

    Die Chancen, schwanger zu werden, liegen auch bei einem gesunden jungen Paar innerhalb von einem halben Jahr bei etwa 50-60%. Daher ist es normal, wenn die Schwangerschaft auf sich... Mehr...

  • Späte Eltern

    Immer mehr Paare entschließen sich erst spät, eine Familie zu gründen. Diese „späten Eltern“ machen einen immer größeren Anteil aus. Mit zunehmendem Alter nimmt jedoch die... Mehr...

Zum Seitenanfang