Ein Angebot von Lifeline
Freitag, 24. Mai 2019
Menu

Zervixschleim: So deuten Sie ihn richtig


Sie möchten schwanger werden? Ihr Körper sendet bestimmte Signale, die es Ihnen mit ein bisschen Übung ermöglichen, die fruchtbaren Tage in Ihrem Zyklus zu bestimmen. Hier erfahren Sie, wie Sie die Beschaffenheit des Zervixschleims deuten.

Autor: Viola Lex, Medizinautorin | Quellen: Frank-Herrmann, P.; Freundl, G.; Raith-Paula, E.; Strowitzki, T.: Natürliche Familienplanung heute: Modernes Zykluswissen für Beratung und Anwendung. Springer Verlag, Heidelberg 2013; Harder, U.; Geist, C.; Stiefel, A.: Hebammenkunde. Lehrbuch für Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Beruf. Hippokrates Verlag, Stuttgart 2013
Letzte Aktualisierung: 25. September 2018
Weitere interessante Themen
  • Trijodthyronin (T3)

    Das Hormon Trijodthyronin (T3) wird überwiegend aus Thyroxin (T4) gebildet und nur ein geringer Teil entsteht in der Schilddrüse. Mehr...

  • Muttermund: Seine Rolle bei...

    Er schützt die Gebärmutter - nicht nur in der Schwangerschaft - vor Keimen und öffnet sich während der Geburt: Der Muttermund hat viele wichtige Aufgaben. Lesen Sie hier alles über... Mehr...

  • Prolaktin

    Prolaktin, das luteotrope Hormon (LTH), wird im Vorderlappen der Hypophyse gebildet. Mehr...

Zum Seitenanfang