Suchen Menü

Zervixschleim: So deuten Sie ihn richtig

Sie möchten schwanger werden? Ihr Körper sendet bestimmte Signale, die es Ihnen mit ein bisschen Übung ermöglichen, die fruchtbaren Tage in Ihrem Zyklus zu bestimmen. Hier erfahren Sie, wie Sie die Beschaffenheit des Zervixschleims deuten.

Autor: Viola Lex, Medizinautorin
Letzte Aktualisierung: 25. September 2018
Quellen
Weitere interessante Themen
  • Östradiol E2

    Östradiol E2 ist das natürliche Östrogen der Frau und für die Ausprägung ihrer sekundären Geschlechtsmerkmalen verantwortlich. Östradiol ist ein Sexualhormon und wird bei der Frau... Mehr...

  • Einnistungsblutung (Nidationsblutung)

    Wenn sich in der Gebärmutterschleimhaut eine befruchtete Eizelle einnistet, findet eine Einnistungsblutung statt. Diese ist allerdings in den seltensten Fällen äußerlich sichtbar. Mehr...

  • Zyklus & Fortpflanzung

    Wie funktioniert der weibliche Zyklus? Welches Spermium setzt sich durch? Welche Hormone spielen bei der Fortpflanzung eine Rolle? Wir haben alle Infos zusammengefasst. Mehr...