Ein Angebot von Lifeline
Montag, 26. Juni 2017
Menu

Eisprung – Symptome und Anzeichen

Symptome und Anzeichen Eisprung
Der Eisprung kann durch verschiedene Anzeichen festgestellt und somit die Chance auf ein Baby erhöht werden
(c) iStockphoto

Bei Kinderwunsch ist es hilfreich zu wissen, wann der Eisprung („Ovulation“) stattfindet, um die Chancen für eine Befruchtung zu erhöhen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den Eisprung festzustellen.

Wann ist der Eisprung?

Der Eisprung findet bei einem regelmäßigen Zyklus in der Mitte statt. Die Menstruation setzt – wenn keine Schwangerschaft eingetreten ist – 14 Tage nach dem Eisprung ein. Diese Phase (man spricht von der 2.Zyklushälfte) kann allerdings zwischen 12 und 16 Tagen variieren. Nach dem Eisprung ist das Ei nur noch 12 bis 24 Stunden befruchtungsfähig. In den vier bis fünf Tagen vor dem Eisprung und am Tag des Eisprungs selbst sollte idealerweise Geschlechtsverkehr stattfinden, da dies die fruchtbaren Tage sind. Am Tag des Eisprungs selbst ist ebenfalls hohe Fruchtbarkeit vorhanden, wobei die Fruchtbarkeit ab dem Eisprung rapide sinkt. Bei längeren Zyklen findet der Eisprung entsprechend später statt-

Da die Eizelle nach dem Eisprung nur etwa maximal 24 Stunden befruchtungsfähig ist, kann ein Eisprungrechner (auch per Zyklus-App) helfen, den genauen Zeitpunkt des Eisprungs zu errechnen.

Unseren kostenlosen Eisprungrechner zum Schwanger werden finden Sie hier.

Unsere Zyklus-Eisprungkalender- App ist für Android hier erhältlich.

google-play-badge

 

 

 

 

 

Hier geht es direkt zum AppStore von Apple.

button_app_store.jpg

Anzeichen für den nahenden Eisprung

Es gibt verschiedene Anzeichen und Symptome des Körpers, die auf den nahenden Eisprung hindeuten, wenn sie von der Frau wahrgenommen werden. Außerdem gibt es verschiedene Methoden, den Eisprung festzustellen.

  • Verflüssigung des Zervixschleims: Der Zervixschleim ist in den Tagen vor dem Eisprung meist spinnbar. Er ist jedoch nicht immer direkt sichtbar, weshalb vom Muttermund etwas Zervixschleim genommen und auf Spinnbarkeit überprüft werden kann.

  • Mittelschmerz: Der sogenannte Mittelschmerz ist bei manchen Frauen ein deutliches Zeichen für den bevorstehenden Eisprung. Es zieht dabei einseitig im Unterleib, was sich durch den wachsenden Follikel erklären lässt. Am Tag der Eisprungs beschreiben manche Frauen sogar eindeutige, krampfartige Schmerzen, die mit Übelkeit verbunden sein können.

  • Muttermund wird weicht und öffnet sich: Dies kann vaginal mit etwas Übung als Zeichen für einen bevorstehenden Eisprung ertastet werden.

  • Eisprung-Rechner: Frauen mit reglemäßigem Zyklus können mithilfe eines Eisprungkalenders berechnen, wann vorausichtlich der nächste Eisprung stattfinden wird. Dabei ist jedoch zu beachten, dass auch Frauen mit sehr regelmäßigem Zyklus dieser einmal abweichen kann. Die fruchtbaren Tage und den Eisprung zu berechnen ist bei unregelmäßigem Zyklus nicht sinnvoll.

  • LH-Tests: Mithilfe von so genannten LH- oder Ovulationstests wird das vor dem Eisprung typische Ansteigen des Hormons LH nachgewiesen. Bei einem positiven LH-Test ist der Eisprung in den nächsten 24 bis 36 Stunden zu erwarten. Ein positiver LH-Test ist allerdings noch kein Garant dafür, dass das Ei wirklich springt.

  • Zykluscomputer: Zykluscomputer messen anhand von Hormonen im Urin, wann die fruchtbaren Tage und der Eisprung sind und können deshalb bei Kinderwunsch gut genutzt werden.

  • Basaltemperatur: Die Basaltemperatur ist nicht direkt geeignet, um den nahenden Eisprung zu erkennen, aber zur Feststellung, dass ein Eisprung überhaupt stattgefunden hat. Hormonell bedingt steigt die Temperatur meist nach dem Eisprung. (Basaltemperaturkurve hier anlegen)

  • Ovulationsblutung: Manche Frauen bekommen eine kleine Blutung, die eher eine rötliche Verfärbung des Zervixschleims ist, um den Zeitpunkt des Eisprungs herum. Die Ovulationsblutung oder Eisprungsblutung wird als Zeichen für Fruchtbarkeit an diesem Tag gewertet.

  • Individuelle Symptome: Viele Frauen, die eine Zeitlang ihren Körper beobachten, stellen individuelle Symptome für den bevorstehenden Eisprung fest. Diese Symptome können beispielsweise ein gesteigertes sexuelles Interesse, Ziehen im Unterleib oder spannende Brüste sein.

Symptome für den Eisprung kombinieren

Wenn Kinderwunsch besteht und eine Frau schwanger werden möchte, können mehrere der Beobachtungen beziehungsweise Methoden kombiniert werden, um den Eisprung und die fruchtbaren Tage an den Symptomen zu erkennen. In diesem Zeitraum sollten Paare, die sich ein Baby wünschen, regelmäßig Sex haben (mindestens alle zwei bis drei Tage).

Zyklus ohne Eisprung

Es kann durchaus auch immer mal einen Zyklus geben, in dem kein Eisprung stattfindet (Anovulation). Dies ist normal und wird mit zunehmendem Alter bis zu den Wechseljahren häufiger. Folgende Faktoren können den Eisprung ebenfalls beeinflussen:

Eisprung auslösen

Ob man den Eisprung auslösen kann, fragen sich häufig Frauen, die schwanger werden möchten. Bei einem fehlenden Eisprung (Anovulation) oder einem unregelmäßigem Zyklus kann je nach Ursache für die Beschwerden das Medikament Clomifen zum Einsatz kommen. Clomifen wirkt auf die Hirnanhangsdrüse, indem es diese stimuliert, das Follikelstimulierende Hormon (FSH) und das Luteinisierende Hormon (LH) zu produzieren. Beide Hormone helfen beim Eisprung auslösen.

Den Eisprung mit natürlichen Mitteln auslösen kann man nicht direkt. Hilfreich ist sicher ein guter Gesundheitszustand mit ausreichend Bewegung, Abbau von erheblichem Übergewicht, eine ausgewogenen Ernährung und das Nichtrauchen. Einige Frauen praktizieren auch Yoga, um körperlich und mental (wieder) ins Gleichgewicht zu kommen, da sich das ebenfalls positiv auf die Fruchtbarkeit auswirken kann.

Bildergalerie zur Bestimmung des Eisprungs

 

Wie bestimmen unsere Nutzerinnen ihren Eisprung bei Kinderwunsch?
Tipps zum Schwanger werden

Autor:
Letzte Aktualisierung: 09. Juni 2017
Quellen: Raith-Paula, Frank-Herrmann, Freundl, Strowitzki: Natürliche Familienplanung heute. Springer Medizin Heidelberg 2013

Beiträge im Forum "Kinderwunsch: Ich will schwanger werden - wer noch?"
Neuste Artikel in dieser Rubrik
Kinderwunsch

Als Refertilisation bei der Frau wird ein Operationsverfahren zur Wiederherstellung der Fruchtbarkeit bei Frauen bezeichnet. Es erfolgt meist nach einer Sterilisation bei wieder aufgekommenem Kinderwunsch. Mehr...

Kinderwunsch

Wie schnell eine Frau nach dem Absetzen der Pille oder eines anderen Verhütungsmittels schwanger werden kann, ist von vielen Voraussetzungen abhängig. Mehr...

Kinderwunsch

Dank Mönchspfeffer, Frauenmantel und Co. sollen Frauen mit Kinderwunsch ihren Hormonhaushalt regulieren und so die Fruchtbarkeit anregen können. Wir stellen Ihnen hier die einzelnen Heilkräuter samt Wirkung vor... Mehr...

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App > Alle Tools & Services
Weitere interessante Themen
  • Medizinische Vorbereitung auf die...

    Heutzutage gibt es so viele Möglichkeiten der Verhütung, dass die Familienplanung nicht mehr dem Zufall überlassen wird. Die Familienplanung basiert meist auf rationalen... Mehr...

Zum Seitenanfang