Suchen Menü

3. Fehlgeburt in Folge? Bitte um eure Erfahrungen

Hallo Zusammen,

Ich möchte euch in Kurzform meine Geschichte erzählen und hoffe gleichzeitig mit euren Antworten wieder neuen Mut zu fassen..

Ich bin 27 Jahre jung, in einem Jahr bin ich ganze 3 mal schwanger geworden, klingt erstmal nicht schlecht. Die erste Ss endete in der 9. SSW. Symptome - Schmierblutungen, Rückenschmerzen und schlechtes Bauchgefühl. US ergab, dass das Herz nicht mehr schlug.. es folgte die Ausschabung. 4 Monate später war ich erneut schwanger, allerdings nur kurz. Ich bekam wieder Schmierblutungen, Hcg Kontrollen ergaben einen Abfall des Wertes und somit war auch diese Schwangerschaft nicht intakt. 

Es folgten Untersuchungen in der Gerinnungsambulanz und der Östrogenspiegel wurde kontrolliert. Beides total unauffällig, keine Einschränkungen. Laut meines Arztes käme ein Progesteronmangel aufgrund meines Alters nicht in Frage, sowas würde es in meinem Alter nicht geben. Also das Thema auch abgehakt. Jetzt bin ich zum 3. Mal schwanger, Anfang 7 ssw. Seit 3 Tagen habe ich WIEDER Schmierblutungen und ein unwohles Gefühl. Beim Arzt angekommen Sagt er mir, dass Schmierblutungen eigentlich nicht normal seien. US ergab eine sichtbare Fruchthöhle aber bisher keinen Embryo. Laut meines Arztes ist das ungewöhnlich und sieht eher schlecht aus. Er müsste mindestens einen Embryo sehen und bestenfalls auch schon Herzaktivität. Mit der Welt also wieder total am Ende stellte ich mich gestern  auf den nächsten Abgang ein.. gestern Abend dann ein Anruf von meinem Gyn. Mein Hcg sei in den letzten 3 Tagen (seit Beginn meiner Beschwerden) von 2790 auf 4500 gestiegen. Das wäre zwar keine Verdopplung wie es eigentlich sein sollte, aber es "bleibe weiter spannend".

Kann ich jetzt wieder Hoffnung haben?? Wieso steigt der Wert so an wenn die Schwangerschaft nicht intakt sein sollte? Hat Jemand noch Erfahrungen damit gemacht? Und ist das normal das man noch keinen Embryo sieht? 

Ich bin langsam echt verzweifelt.. Ich bin jung und laut Ärzten KERNGESUND und kann mir diese ständigen Niederschläge einfach nicht erklären..

Schreibt mir eure Erfahrungen, ich freue mich auf jede Nachricht! 

 

Liebe Grüße Aylin

Bisherige Antworten

@ Aylin

Hallo Aylin,

ich habe gerade Deinen Beitrag gesehen und kann Deine Sorge absolut nachvollziehen.

Da Du im Moment sicherlich engmaschig untersucht wirst, wolle ich Dich fragen wie es Dir im Moment geht und ob es Neuigkeiten gibt.

Ich drücke Dir die Daumen das alles gut wird.

Viele Grüße

Victoria

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sichern Sie sich hochwertige Preise für sich und Ihre Liebsten!

Jetzt gewinnen