Suchen Menü

Duphaston mit anderen Medikamenten/ natürlicher oder künstlicher Kryozyklus

Lieber Dr.Nawroth, ich hatte letztes Jahr meine 2.ICSI mit einer AA-Qualität Blastozyste, die leider in einer biochemischen SS endete. Nun sind zwei Blastos eingefroren: eine 3BC und eine 4CC.

1) Ich hatte in der Warteschleifezeit ein paar Tage vor dem Bluttest auch leichte Schmierblutung und dann kam beim Bluttest heraus, dass der HCG Wert viel zu niedrig ist und es eine biochem.SS wohl gewesen ist. Meine Kiwu-Ärztin sprach diesmal davon, dass sie Duphaston wegen der Schmierblutung geben möchte. Ich weiß nicht ob sie das Famenita mit Duphaston ersetzen wollte oder zum Famenita zusätzlich Duphaston hinzugeben wollte. Was ist der übliche Weg da? 

2) Ich lese allerdings überall, dass man Duphaston in der SS eigentlich nicht geben sollte. Ich nehme auch Sertralin und Quetiapin sodass ich mir über jedes zusätzliche Medikament den Kopf zerbreche. Sind meine Sorgen begründet oder kann man Duphaston wirklich bedenkenlos dazugeben? Wann ist die Gabe von Duphaston sinnvoll und gibt es wirklich einen erwiesenen Nutzen?

3) Hinzu kommt, dass meine Ärztin mir vorschlug, einen natürlichen Kryozyklus zu machen da würde man wohl die Medikamente bis zur 10.SSW nehmen. Was würden Sie mir empfehlen? Mein Zyklus war immer recht regelmäßig allerdings schwankt seit paar Monaten ab und an meine Zykluslänge zwischen 25-30Tagen. Gilt dies dennoch als regelmäßiger Zyklus? 

vielen Dank und liebe Grüße.

Bisherige Antworten
Experte-Nawroth
Experte-Nawroth | 27.08.2022, 17:41 Uhr
4473 Beiträge seit 03.11.2011

Re: Duphaston mit anderen Medikamenten/ natürlicher oder künstlicher Kryozyklus

Guten Tag,

1. Ein "üblich" gibt es zu dieser Frage nicht, sondern man entscheidet als Arzt in einer solchen Situation immer individuell, ob, womit und in welcher Dosierung man therapiert. Man kann beide Medikamente einzeln oder auch in Kombination geben. Sie müssten fragen, wie das bei Ihnen geplant ist.

2. Wo auch immer Sie das gelesen haben, es ist falsch. Duphaston gibt man sogar sehr oft in der Schwangerschaft. Das ist seit langem etabliert.

3. Ein Zyklus der genannten Länge gilt, wenn es darin keine Schmierblutungen gibt, als unauffällig. Man kann dann durchaus den natürlichen Zyklus für den Transfer nutzen.

Alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen!

Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. → Weiterlesen

Rat und Hilfe zur Bedienung
Übersicht aller Foren

Mit der Teilnahme an unseren interaktiven Gewinnspielen sicherst du dir hochwertige Preise für dich und deine Liebsten!

Jetzt gewinnen