Suchen Menü

Unser Raphael ist endlich da!+ Bericht x-tra large

Also für die erste Schwangerschaft/ Geburt ist so einiges nicht so gelaufen wie es sollte und vorallem wie ich es mir vorgestellt habe. Aber dennoch jetzt glücklich meinen Engel im Arm halten zu können.

Unser Schatz ist dann gestern 1.10. mit 3678g und 53cm zur Welt gekommen. 37cm Kopfumfang hat er.17:57 Uhr war es.

Da wir ja gut drüber über den ET waren, sollte am Montag eingeleitet werden. 8 Uhr sollten wir im Kreissaal sein. Gesagt, getan. 

Wurden dann erstmal zur Aufnahme geschickt, weil uns das nicht gesagt wurde... da erstmal blöd angemacht wurden nachdem wir eine halbe Stunde gewartet haben und wir dann endlich an der Reihe waren von einem älteren Herren der viel viel später kam, dann von der Aufnahmefrau weil meine Gyn vergessen hat uns eine Einweisung mitzugeben :-|

Ich war kurz davor einfach zu gehen, nach Hause, in ein anderes KH, keine Ahnung ich hatte schon jetzt kein gutes Gefühl mehr und war genervt und angepisst.

Gut also wieder hoch zum Kreissaal....

CTG alles supi, US war dann der Knackpunkt... Kind ist zu schwer/groß/dick geschätzt 4300g....Oberarzt wurde dazu gerufen... gleiches Ergebniss....

Aufklärung über Schulterdystokie und deren Wahrscheinlichkeit bei normaler Geburt + Risiken und Nebenwirkungen, allerdings frag lieber nicht den Arzt oder Apotheker....

Allgemeine Verunsicherung bei mir und meinem Mann... überlegen sie in Ruhe ob Einleitung oder Kaiserschnitt hieß es...

Mittlerweile 10 Uhr.... ich war für Einleitung, mein Mann für Kaiserschnitt... :-X

Also ich entschied, weil ja mein Körper und meine Ängste vor Spritzen, Krankenhaus und Ärzten.... Einleitung!

Okay, letztes CTG ist dann jetzt zu lange her, als nochmal.... alles supi, also Viertel Tabl. In bestimmten Abständen musste ich wieder zum CTG und 16 Uhr die 2. viertel Tabl..... um 15 Uhr fingen schon leichte Kontraktionen an, ähnlich wie wenn man seine Periode bekommt.... 17 Uhr schon recht gut spürbare Kontraktionen, aber nichts was man nicht aushalten kann...

Da so spät eingeleitet wurde, keine 3. Viertel Tabl. Aber gegen 21 Uhr nochmal CTG....bis dahin wurden die Kontraktionen mehr, der Bauch fest, locker, fest... aber verarmen musste ich nichts...

CTG war nicht so wie gewünscht, die davor auch nicht. Der kleine ist zum Ende immer eingeschlafen und das ist halt blöd. Also trinken, Infusionen..... letztes CTG, aber weil die Wehen jetzt leicht veratmet werden mussten von 2- kurz vor 3Uhr Muttermumd bis dato knapp 2 Finger also rund 3cm.... juhu 1cm weiter als vor 6 Wochen=-O

Schmerzmittel im Form von Zäpfchen und dann sollte ich mal schlafen... gesagt, getan um 4 Uhr wurde ich wach weil ich eine Wehe/ Krampf oder so vom Rücken über die Rippen bekam und diese nicht mehr weg ging. Ich ging auf Toilette und dann wieder zum Bett. Als ich mich gerade legen wollte, blubb... und es lief, Fruchtblase geplatzt...

Ich zur Schwester, die mir eben kurz geholfen, dann zum Kreissaal.... CTG immernoch unverändert, Wehen kann man eh nicht genau messen, hatte mehrere starke Kontraktionen und nichts aufgezeichnet.... naja wieder schlafen geschickt....

8 Uhr CTG und Viertel Tabl., jo danach wurden die Kontraktionen immer heftiger, mit entspannt verarmen war da kaum noch was aber ging....

12 Uhr Mittagessen, mich voll gefreut nochmal Spaghetti essen zu können.... naja nichts da wieder vom Rücken bis über die Rippen, gerade noch zum Waschbecken geschafft, Frühstück war draußen. Zur Schwester, die meinte das ist doch ein gutes Zeichen, gehen sie jetzt schon zum CTG statt um 13 Uhr.... 

CTG oh Mann, wehen richtig stark, Infusion + etwas Schmerzmittel... 1Std lang.... wieder wollte unser Junior nicht.....

Dann sollte ich mich noch was schlafen legen, währenddessen immer von sehr starken, regelmäßigen Wehen wach geworden, aber gegen halb 4 zum CTG. 

Wehen so stark, dass ich trotzdem mich extrem verspannt habe, veratmen klappte schon nicht mehr gut. Die Hebamme unterstützte mich wirklich gut.CTG allerdings auch hier beim Zwerg nicht so gut und Muttermund 4 cm.....

Die Hebamme und die Ärztin berieten mich, da die Hebamme schon eine kleine Beule am Kopf des Babys feststellte..... PDA mit natürlicher Geburt, dauert aber ein paar Stunden weil MuMu noch 6 cm weiter sein muss oder Spiralanästhesie mit Kaiserschnitt fast sofort....

Ich konnte vor Schmerzen kaum einen klaren Gedanken fassen, ich rief meinen Mann an  erklärte es ihm schnell zwischen weiteren Megawehen. Er riet zum Kaiserschnitt. Also ich zugesagt.

Der Anästhesist kam schnell und klärte auf, danach bekam ich halbe Dosis Wehenhemmer, weil es noch etwas dauerte bis es losgehen würde. Noch schnell alles unterschrieben und OP-fertig gemacht, mein Mann kam auch dazu, dieser durfte allerdings nicht mit in den Saal weil nur Notpersonal eingeplant ist.

Im Vorbereitungsraum war dann die Hebamne die mich begleitet hat, ganz super liebe Frau und ein Pfleger + Anästhesist. Der erklärte mir alles genau und die Hebi und der Pfleger unterstützten mich. Schnell merkte ich das Beine,Füße und Bauch eingeschlafen waren.

Im OP lief alles super, ich konnte Fragen stellen, alles wurde mir genau erklärt, mit einem Ruhepuls von 60 überstand ich innerhalb weniger Minuten die Geburt. Der Kleine konnte es garnicht erwarten mal kurz ein kleinen Schrei abzugeben, als er noch halb im Bauch war. Er kam zu mir halb auf die Schulter, die Hebamme ließ in da ein paar Minuten, dann zum Kinderarzt und zu Papa auf die Brust.

Ich hab alles gut überstanden, kaum Schmerzen und der kleine Trinkt auch direkt aus der Brust.

So wirklich ausführlich.....

Jetzt genießen wir die Zeit und Kuscheln....

Allen anderen wünsche ich eine richtig schöne Geburt ohne Komplikationen oder Ärger..

Lg eine wirklich stolze Mama:IN LOVE:

 

 

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)

    Manche Kinder sind so vorwitzig und wollen schon vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblicken. Treffen Sie in der 36. Schwangerschaftswoche also noch die letzten... Mehr...

  • Befruchtung (Konzeption)

    Die Befruchtung ist der Moment, in dem Samen- und Eizelle miteinander verschmelzen und die Zellteilung beginnt. Diese Voraussetzungen müssen für eine Befruchtung erfüllt sein! Mehr...

  • 21. Schwangerschaftswoche (21. SSW)

    Mittlerweile bewegt sich Ihr Baby so stark, dass auch von außen gefühlt werden kann, wie Ihr Kleines strampelt. Für Ihren Partner beginnt nun ebenfalls eine spannende Zeit. Mehr...

Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App