Suchen Menü

stark entwicklungsverzögert?

Hallo Mamas.
Mein Sohn ist 11 Monate und 2 Tage alt. Am 19. Dezember hatten wir die 1. Stunde Krankengymnastik, da ich mit ihm damals beim Kinderarzt war, da er keine Anstalten machte sich anders zu bewegen als zu rollen. Die 1. Stunde brachte auch tatsächlich den Erfolg des Robbens. Die Therpeutin zeigte sich optimistisch, das 10 Einheiten reichen und er bis zur U6 absolut fit ist. Tja, leider hab ich mich daraf verlassen und bin mittlerweile sehr depremiert.
Also er robbt. Gut und schnell. Ab und zu kann er sich in den Kniestand ziehen, aber nur wenn ihn etwas absolut interessiert. Seit zwei Tagen versucht er an der Hand sich vom Kniestand hinzustellen. Allerdings braucht er dazu unsere Hilfe und es klappt natürlich noch nicht gut. Entweder er versucht einfach die Beine durchzudrücken, was natürlich nicht hilfreich ist, oder es klappt nicht den Fuß richtig aufzustellen. Laut Therpeutin sollen wir das Sitzen üben, obwohl er das noch nicht von allein kann. Er soll auch auf einem ganz kleinen Stuhl sitzen, wo seine Beine den Boden berühren, von dem kann er sich an meinen Händen hinstellen, ohne meine Hilfe. Vom Boden versucht er es auch, allerdings bräuchte er dazu wieder Unterstützung.
Tja, die U6 ist nun in drei Wochen und es ist also noch nicht weiter gegangen. Krabbeln, hochziehen, stehen, sitzen..... Nix da.... Alles Dinge die der Arzt ja zur U6 sehen wil. Klatschen kann er übrigens auch nicht. Er kann Indianer spielen, Winken und mit dem Kopf schüttel wenn ich das auch mache und dabei nein sage. Sprechen kann er auch nicht. Ab und zu rutscht ihm ein Mama raus, aber das ist eher Zufall. Silbenverdopplung ist aber kein Problem.
Seit er 7 Monate alt ist hat er zwei Zähne, aber es kommen keine anderen nach. Haare hat er auch noch sehr wenige. Schneiden musste ich diese noch nie.
Größe ist völlig normal. Kopf leicht zu groß geraten, daher verhärtete Muskeln im Brust- und Halsmuskelbereich durch die Therpeutin festgestellt. Der Kopf ist einfach zu schwer. Außerdem ein Kampfgewicht von 12kg obwohl er 4 Monate voll gestillt wurde. Er isst viel aber durchaus noch im Normbereich. Zu dick ist er aber keinesfalls.
So, das ist mein Sohn. Ich liebe ihn über alles und vielleicht mach ich mir deshalb so viele Sorgen. Ich und mein Mann sind selbst nie gekrabbelt. Ich bin nur gerollt und mit 13 Monaten aufgestanden und konnte mit 15 Monaten frei laufen. Mann nur gerobbt und erst recht spät gelaufen. Also schon mal super Veranlagungen. ABER meinem Mann und mir gehts gut. :-) Bei seinem eigenen Kind sieht man das alles nicht so locker und macht sich Sorgen.
Also, in 3 Wochen ist die U6. Ich weiß nicht was bis dahin passiert. Vielleicht schafft er das hinstellen etwas besser, muss aber ja nicht sein. Vorausgesetzt er ist so wie jetzt und spricht auch nicht etc. Was muss ich mir wohl anhören. Ist er sehr weit zurück? In allem?
Wenn jemand das alles gelesen hat und mir dann noch antwortet: Respekt und vielen, vielen Dank. :-)
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

  • Gewichtstabelle für Kinder

    Wie entwickeln sich eigentlich Kinder zwischen dem 2. und 5. Lebensjahr und welche Werte gelten als "normal"? Mehr erfahren Sie in der Gewichtstabelle für Kinder, die einen ersten... Mehr...

  • Kliniktasche packen

    Wann ist der richtige Zeitpunkt die Kliniktasche zu packen? Sinnvoll ist in jedem Fall, die Tasche ab der 30.Schwangerschaftswoche gepackt zu haben, denn die wenigsten Babys halten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App