Suchen Menü

Die Tochter meiner Freundin

Hallo,
ich wurde gestern mit etwas konfrontiert, was mir einerseits ganz großen Schmerz bereitet, anderseits mich total freut.
Meine beste Freundin hat Krebs, liegt im Sterben. Sie hat eine 8 Monate alte Tochter. Und gestern hat sie mich gebeten, daß ich nach Ihrem Tod die Kleine zu mir nehmen soll. Sie hätte das auch schon geregelt. Der Vater des Kindes ist offiziell unbekannt.
Ich finde es schrecklich sie so leiden zu sehen, aber sie hat noch soviel Kraft für die Kleine.
Tami ist seit 4 Wochen bei uns und mir schon sehr ans Herz gewachsen. Mein Sohn, jetzt 21 Monate alt ist auch ganz begeistert und betrachtet sie schon als Geschwisterchen. Natürlich würde ich die Kleine aufziehen.
Ich habe aber keine Ahnung was da von der Seite der Behörden auf mich zukommen wird. Und was ist, wenn von der Verwandtschaft jemand auftaucht und das Kind nach Monaten oder Jahren haben möchte. Wie sollen wir das alles schaffen.
Bin momentan total durcheinander.
Vielleicht kann mir da jemand ein paar Tips geben.
Liebe Grüße
Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 34. Schwangerschaftswoche (34. SSW)

    Die Geburt rückt näher und Ihr Bauch wird immer runder. In der 34. Schwangerschaftswoche steht Entspannung auf dem Programm. Vermeiden Sie Stress und kommen Sie gemeinsam mit Ihrem... Mehr...

Diskussionsverlauf
Rat und Hilfe zur Bedienung
  • FAQs 9monate.de

    Hier finden Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zur Registrierung und Bedienung der 9monate-Community Mehr...

Übersicht aller Foren

Nutze unsere Zyklus-App inklusive Eisprungkalender und Temperaturkurve (Android & iOS) bei Kinderwunsch.

Mehr zur App