Suchen Menü

Re: ...alle meckern, da ICH einen Kaiserschnitt möchte!?

Es wäre unsinnig , dich zu belehren. Ich habe beides erlebt und bin gerade in der 20. Woche schwanger. Ich möchte um jeden Preis auf normalem Weg entbinden. Ich denke, dass jede Frau die Geburt anders erlebt, aber bei meiner Tochter ging es mir gleich nach der Geburt so richtig gut. Ich konnte duschen , umherlaufen und habe die Zeit mit meiner Tochter richtig genießen können. Bei meinem Sohn wurde ein Kaiserschnitt gemacht und zugegebenermaßen hatte ich keine Schmerzen bei der Geburt - danach jedoch ging es mir richtig schlecht. Ich habe 6 Wochen gebraucht bis es mir so gut ging wie bei meiner Tochter fünf Minuten nach der Geburt

Das soll dich nicht abschrecken, aber eine Geburt ist immer ein Ausnahmezustand. Ich hätte mir vorher auch niemal vorstellen können , stundenlang in den Wehen zu liegen. Aber es war letztendlich ganz anders als ich es mir ausgemalt hatte. Wir haben rund um die Geburt sehr schöne und intime Momente gehabt. Natürlich sind die Wehen schmerzhaft , aber irgendwie doch anders als man es sich vorstellt. Ich hatte vorher große Angst vor Schamgefühlen, aber es war wirklich völlig unbegründet. Und glaube mir, kein Dammriß ist so schmerzhaft wie eine Kaiserschnittnarbe sein kann. Ich bin bin 4 Tage nach dem Kaiserschnitt nachts in einer Blutlache aufgewacht und konnte aus irgendwelchen Gründen den Urin schlecht halten - ich nehme an, weil eben auch Nerven durchtrennt werden. Egal wofür du dich entscheidest - ein Kaiserschnitt ist kein Spaziergang. Ich habe immer noch Probleme mit der Narbe, da ich kein Gefühl um das Gewebe habe , aber eben oft ein unangenehmes Kribbeln.

Wenn du noch Fragen hast, kannst du sie gerne stellen.

Es ist doch gut, wenn man selbst entscheiden kann, was man möchte. Ich hatte beim zweiten Kind leider keine Wahl.

 

Liebe Grüße

Tina

Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren