Re: Wütender Sohnemann

Ehrlich gesagt: für mich klingt das ganz normal.

Er testet Grenzen aus und versucht, seinen Willen durchzusetzen. Dass er schnell ausflippt, wenn er ein Nein bekommt, ist ja nun nichts ungewöhnliches. Man muss ja erstmal lernen, dass man nicht alles darf. Die Welt wäre doch viel schöner, wenn ich alles darf, was ich will. Dabei muss er noch verstehen lernen, dass er damit deine Grenzen trifft.

Die einen werden schneller wütend, die anderen haben eine höhere Frustrationsgrenze und wirken dadurch ruhiger.

Bei uns ist es nicht viel anders, Nicolas versucht mit seinen noch nicht ganz zwei Jahren auch ständig seinen Kopf durchzusetzen. Und wenn er nicht will, was er bekommt, dann setzt er sich auf den Boden, legt sich sofort hin und fängt dann das meckern an. Bis ich ihn wieder hochnehme. Sieht sehr lustig aus, wenn wir gerade beim Abendbrot sind und er für diese Aktion erst von seinem Stuhl klettern muss. Manchmal auch drei- oder viermal hintereinander.

Ich würd es bei deinem Sohn als Temperament einordnen und mir da keine Sorgen machen.

Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 9. Schwangerschaftswoche (9. SSW)

    Auch wenn andere äußerlich noch nichts von Ihrer Schwangerschaft bemerken, werden Sie selbst in der 9. Schwangerschaftswoche wahrscheinlich schon feststellen, dass Ihr Bauch größer... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren