Suchen Menü

Re: Notaufnahme wegen Blutungen

Hallo Tulpenliebe,

ich schleiche mich ein, weil ich dir momentan sehr gut nachfühlen kann.

Ich hatte bei meinem 2. Kind auch leichte hellrote Blutungen in der 5. bzw. 6. Woche. Ich weiß nicht genau. Ich bin damals, weil Sonntag, zum Bereitschaftsdienst gefahren und er konnte außer einer Fruchthöhle nichts feststellen. Keinen Dottersack, keinen Embryo, einfach nur eine leere Fruchthöhle. Er sagte mir damals auch, dass momentan alles drin ist, aber er dazu tendiert, dass ich mich auf eine Fehlgeburt vorbereiten muss. Das war am 07.01. Mein regulärer Termin wäre am 18.01. gewesen. Ich habe mich dann entschieden bis dahin zu warten, wenn nicht weitere Blutungen auftreten. Als ich dann zum Termin erschien war auf einmal ein fast 1 cm großer Embryo zu sehen mit Herzschlag. Mir ist echt ein Stein vom Herzen gefallen. Heraus kam ein lebensfroher entdeckungslustiger Junge, der ganz viel Flausen im Kopf hat und unser Leben auf den Kopf stellt und bereichert.

In dem Stadium, in dem du dich befindest, heißt es jetzt sich schonen und Magnesium. Wenn das Kleine zeitgerecht entwickelt ist und das Herz schlägt, stehen die Zeichen gut, dass die Schwangerschaft intakt ist. Ich drücke dir die Daumen, dass der nächste Termin Entwarnung gibt und du bis dahin ein bisschen positiv bleiben kannst.

Ich hatte leider in der ersten Schwangerschaft einen frühen Abgang und zumindest bei mir war es so, dass gleich stärkere Blutungen eingesetzt haben.

Ich wünsche dir alles Gute

Beitrag melden Antworten
Bisherige Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • 36. Schwangerschaftswoche (36. SSW)

    Manche Kinder sind so vorwitzig und wollen schon vor dem errechneten Geburtstermin das Licht der Welt erblicken. Treffen Sie in der 36. Schwangerschaftswoche also noch die letzten... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren