Suchen Menü

Re: Kinderwunsch und die Folgen beim Mann

Neues Jahr neues Glück? Eigentlich eher nicht. Aber immer schön Kopf hoch.

Meine Frau hat den Eingriff vor Weihnachten sehr gut überstanden. Es folgten ein paar entspannte Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Die Kinderwunschklinik hatte bis 7.Januar geschlossen. Vor dem OP-Termin bekamen wir, oder besser gesagt meine Frau, die Anweisung nach dem Eingriff mit der Pille zu beginnen. Das solle meine Frau auf "neutral" setzen. Die ideale Bedingung für den Beginn der Behandlung. Kurz vor Weihnachten haben wir noch unsere Krankenkassen abgeklappert. Von der Kinderwunschklinik haben wir den Beleg zur Kostenübernahme der Krankenkasse erhalten. Also kurzerhand bei den Kassen vorgesprochen. Bei meiner Frau kein Problem. Bei mir auch nicht. Da ich zum 1.Februar die Kasse wechsel (gibt einen geringeren Kostenanteil bei der Behandlung unsererseits) übernimmt die alte Kasse natürlich nur die Kosten bis Ende Januar. Bei der neuen Kasse habe ich auch grünes Licht erhalten. Sie übernehmen die Kosten am Februar. Ich habe bei beiden Kassen gefragt ob es Probleme mit der Abrechnung geben könnte. Von beiden wurde ganz klar nein gesagt. Das stellt überhaupt kein Problem da. Also alles prima! Endlich mal was positives.

Dann kam der 7.Januar. Meine Frau wollte einen Termin ausmachen um mit der Behandlung zu beginnen. Ich hatte in der Nacht schon ein seltsames Gefühl und konnte nicht richtig schlafen. Mein Gefühl hatte recht. Die Behandlung kann nicht starten da bei mir ein Kassenwechsel ansteht und die Klinik so nicht abrechnen kann. Meine Frau war am Telefon überraschend deutlich dass es von allen Kassen als kein Problem bezeichnet wurde. Angeblich kommt dies des öfteren vor. Naja die Kinderwunschklinik war nicht umzustimmen. Also warten wir einen weiteren Zyklus ab mit der Hoffnung dass die neue Krankenkasse möglichst schnell die neue Karte schickt. Erst dann bekomme ich den Kostenübernahmeantrag. Den ich dann noch genehmigen lassen muss. Deutschland und deine Bürokratie. Was solls. Der eine Monat mehr oder weniger macht es jetzt weder besser noch schlimmer.

Wobei das nicht ganz stimmt. Die Wartezeit habe ich für mich genutzt um wieder mal nachzudenken. Was mache ich momentan eigentlich? Bei mir auf der Arbeit hat es in der letzten Zeit ziemlich schlechte Laune mit einem Kollegen gegeben. Ich war immer der Meinung dass er gerade ein A...loch ist. Egal was ich mache er hat was dagegen. Echt unangenehm. In den letzten zwei Wochen habe ich versucht unser Verhältnis von aussen zu begutachten. Und siehe da - ich bin das Problem. Ich habe mein Verhalten in der letzten Zeit unfreiwillig geändert. Leider nicht zum besseren. Ich war angepisst bei jeder Kleinigkeit. Egal was er sagte, ich war dagegen. In fast allen Fällen total unberechtigt. Seit Mittwoch arbeite ich daran und die ersten Erfolge stellten sich schon am Freitag ein. Er ist ja in mein Problem eingeweiht und ein vernünftiges Verhältnis zu Ihm ist mir wichtig. Außerdem muss ich ja jeden Tag 8 Stunden im gleichen Büro mit Ihm sitzen.

Jetzt lassen wir uns überraschen was sonst noch schönes auf uns zu kommt. Meine Frau ist noch immer extrem cool. Sie hat ja recht. Es gibt Dinge die wir nicht ändern können. Dann brauchen wir uns auch darüber nicht aufregen.

Wo Sie recht hat hat sie Recht!

Gruß Jörg

Beitrag melden Antworten
Meistgelesen auf 9monate.de
  • Femurlänge

    Die Femurlänge ist die Länge des Oberschenkelknochens. Sie wird beim ungeborenen Baby per Ultraschall gemessen, um Größe, Gewicht und Entwicklungsstand zu bestimmen. Mehr...

  • Auswertungshilfen für Temperaturkurven

    Die eigene Temperaturkurve innerhalb des Zyklus ist einzigartig, trotzdem ist es manchmal hilfreich, Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Anhand der abgebildeten Beispielkurven können... Mehr...

  • Der weibliche Zyklus

    Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert, aber auch durch weitere Faktoren beeinflusst. Lesen Sie hier mehr über das komplexe Zusammenspiel der Hormone und den Eisprung. Mehr...

  • Die Messdaten in der Schwangerschaft

    Bei der Untersuchung beim Frauenarzt werden beim Ungeborenen verschiedene Messdaten erhoben, die Auskunft über die Entwicklung des Babys geben. Dazu gehören der biparietale... Mehr...

Diskussionsverlauf
Übersicht aller Foren